Sängerin wünscht sich Solidarität

Lena Meyer-Landrut (ESC): Flüchtlinge im Todeskampf – Sängerin startet Solidaritäts-Aufruf

Lena Meyer-Landrut setzt sich schon länger für Schwächere ein. Jetzt macht sie auf das Flüchtlings-Drama im Mittelmeer aufmerksam und startet einen Solidaritäts-Aufruf.

  • Lena Meyer-Landrut gewann 2010 den „Eurovision Song Contest“ für Deutschland.
  • Seither hat sich die Sängerin aus Hannover schon mehrfach sozial engagiert.
  • Für ein neues Projekt bittet Lena Meyer-Landrut ihre Instagram-Fans um Unterstützung für Flüchtlinge.

Hannover – Auch Lena Meyer-Landrut musste aufgrund der Corona-Krise ihre Konzerte absagen. Jetzt hat die Sängerin aus Hannover mehr Zeit für andere Dinge. Diese Zeit widmet sie nun zum Beispiel sozialen Projekten. Seit ihrem ESC-Gewinn 2010 hat sich die 29-Jährige schon des Öfteren politisch engagiert. Die „Better“-Sängerin nutzt ihren Promi-Status dabei gern, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Auf Instagram widmete sie sich der Flüchtlingskrise und bat ihre Fans um finanzielle Unterstützung. nordbuzz.de hat Einzelheiten zum Spendenaufruf von Lena Meyer-Landrut.

Sängerin:Lena Meyer-Landrut
Geboren:23. Mai 1991 (Alter 29 Jahre), Hannover
Größe:1,68 m
Vollständiger Name:Lena Johanna Therese Meyer-Landrut
Alben:Only Love, L, My Cassette Player, Crystal Sky, Good News
Filme & Fernsehsendungen:The Voice Kids, The Voice of Germany, Sing meinen Song, Trolls

Lena Meyer-Landrut (Better): Sängerin nutzt Corona-Krise für Haar-Umstyling und Ausflug an die Ostsee

Lena Meyer-Landrut hat seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie mehr Platz in ihrem Terminkalender. Sonst rotierte die Sängerin aus Hannover zwischen Bühnen, TV-Studios und PR-Terminen. Eigentlich ist Entschleunigung auch mal ganz schön, aber was, wenn man nicht weiß, was man mit seiner Freizeit anstellen soll? Das Problem hat die „Better“-Sängerin zum Glück nicht.

Lena Meyer-Landrut hat während der Corona-Krise schon so einiges gemacht, um ihre Zeit möglichst sinnvoll zu füllen. Vor einigen Wochen probierte sich die Hannoveranerin zum Beispiel als Frisörin und färbte sich ganz allein ihre Haare. Das Ergebnis konnte sich tatsächlich sehen lassen. Sollte die ESC-Gewinnerin irgendwann die Nase vom prominenten Leben voll haben, kann sie sich vielleicht als Haarstylistin ihre Brötchen verdienen.

Lena Meyer-Landrut setzt sich für Flüchtlinge ein und bittet ihre Fans um Unterstützung (norbuzz.de-Montage).

Einige Tage später überraschte uns Lena Meyer-Landrut mit einem völlig neuen Look. Statt ihrer glatten Mähne, die wir nur zu gut kennen, präsentierte uns die „Better“-Sängerin ihre natürliche Haarpracht. Wir verraten nur so viel: Mehr Locken gehen nicht!

Ab und zu traute sich Lena Meyer-Landrut allerdings doch vor die Tür. Für eine eiskalte Abkühlung fuhr die 28-Jährige zum Beispiel an die Ostsee. Wer hätte gedacht, dass die 28-Jährige für ein Softeis so viele Kilometer auf sich nehmen würde. Wahrscheinlich hatte ihre innere Naschkatze wohl einfach wieder Verlangen nach Süßkrams - kennen wir doch alle, oder?

Lena Meyer-Landrut (Better): ESC-Gewinnerin kämpft für Flüchtlinge im Mittelmeer

Jetzt scheint Lena Meyer-Landrut aber genau die Corona-Beschäftigung gefunden zu haben, die am besten zu ihr passt. Die Hannoveranerin setzt sich für andere Menschen ein. Auf Instagram veröffentlichte die Sängerin eine Fotoreihe, in der sie sich gegen Missachtung der Menschenwürde und für mehr Solidarität ausspricht. „Trends kommen und gehen. Aber eines sollte immer in Mode sein: Solidarität zeigen“, schrieb die ESC-Gewinnerin. Ihre Fotos locken auch immer einen ganz bestimmten Promi auf den Plan, der öffentlich seine Zuneigung zeit.

„Mit der neuen Initiative #verantwortungtragen helft ihr dem Sea-Watch e.V. bei der Seenotrettung von Flüchtenden auf dem Mittelmeer. Denn kein Mensch sollte auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Armut, in Hoffnung auf ein menschenwürdiges Leben ertrinken müssen“ - recht hat sie. Genau deshalb bittet Lena Meyer-Landrut ihre Instagram-Fans um Unterstützung.

Diverse urbane Marken haben sich zusammengeschlossen und Kleidungsstücke kreiert, deren Erlöse komplett an den Verein Sea-Watch gespendet werden sollen. Ganz schön cool, dass Lena Meyer-Landrut ihre Instagram-Reichweite nutzt, um aktuelle Themen anzusprechen. Nicht jeder hat das Glück in einem sicheren Umfeld aufzuwachsen.

In der Fotostrecke, die die 28-Jährige aus Hannover gepostet hat, trägt sie eines der Shirts, die für das Projekt entworfen wurden. Um ehrlich zu sein, ist das Design echt ein Hingucker. Cool aussehen und dabei gutes tun? #verantwortungtragen macht es möglich.

Lena Meyer-Landrut (Better): Sängerin im Einsatz für Flüchtlinge - Fans total begeistert von Instagram-Aufruf

Nicht nur nordbuzz.de ist begeistert von der Flüchtlings-Initiative von Lena Meyer-Landrut, auch ihre Fans sind hin und weg. Unter ihrem Instagram-Beitrag häufen sich derartige Kommentare: „Find ich richtig gut, dass du deine Reichweite für solche wichtigen Themen nutzt!“ oder: „Danke, dass du dich für diese Sache engagierst. Und egal was andere über dich schreiben. Be True“.

Dass Lena Meyer-Landrut sich wenig darum schert, was andere von ihr halten, bewies die 28-Jährige erst kürzlich als sie ihre Dehnungsstreifen zeigte und als sie verstörende Storys auf Instagram veröffentlichte. So mancher mag beim Anblick der Clips meinen, dass die „Better“-Sängerin betrunken gewesen ist. Dabei handelte es sich bloß um den Normalzustand der Dame aus Hannover. Ein bisschen „Crazy“ sind wir doch alle.

Rubriklistenbild: © Javier Fergo/picture alliance/dpa & Rolf Vennenbernd/picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare