TV-Karriere des Topmodels

Lena Gercke: Vom Fernsehen auf den Laufsteg und zurück

+
Lena Gercke gewann 2006 die erste Staffel von Germanys Next Topmodel.

Lena Gercke wurde durch ihren Sieg bei "Germany´s Next Topmodel" berühmt. Darauf hat die 31-Jährige mittlerweile eine erfolgreiche TV-Karriere aufgebaut.

  • Lena Gercke wurde durch "Germany´s Next Topmodel" bekannt
  • Darauf hat sie eine Karriere aufgebaut
  • Mittlerweile steht sie oft als Moderatorin vor der Fernsehkamera

Ihre Bekanntheit erlangte Lena Gercke durch ihren Sieg bei der ProSieben-Castingshow "Germany´s Next Topmodel" (GNTM). Danach gelang ihr, was viele Kandidaten von Castingshows nicht schaffen: Lena Gercke hat die Chance genutzt und sich eine solide Karriere in der Öffentlichkeit aufgebaut. Die Chance dafür hat sie Model-Mama Heidi Klum zu verdanken: "Heidi hat mir meinen Weg gezeigt. Sie hat mir einfach einige Türen geöffnet", so Lena Gercke gegenüber ProSieben.

Lena Gercke: Rollenwechsel bei Castingshow

Nach ihrem Sieg bei GNTM schritt Lena Gercke zwar zunächst über Laufstege der Welt und posierte für Magazine sowie Modehäuser vor der Kamera, doch kennen die meisten Menschen in Deutschland die 31-Jährige wohl eher aus Fernsehsendungen. Drei Jahre nachdem sie es im Finale von "Germany´s Next Topmodel" auf das Cover der deutschen Ausgabe der "Cosmopolitan" schaffte, stand sie bereits wieder für eine Castingshow vor der Kamera - allerdings in einer ganz anderen Rolle. Denn von 2009 bis 2012 moderierte Lena Gercke "Austria´s Next Topmodel", das österreichische Pendant von GNTM, und konnte die Kandidatinnen mit ihren noch recht frischen Erfahrungen als Teilnehmerin durch die Sendung führen.

Das hatte seine Vorteile: "Ich bin verständnisvoll, weil ich damals das gleiche durchgemacht habe wie die Mädchen", so Lena Gercke gegenüber dem österreichischen Fernsehsender Puls 4. Doch auch der Job als Jurorin sei eine Herausforderung: "Vor der ersten Staffel von 'Austria's Next Topmodel' war ich unglaublich nervös, fast aufgeregter als die Kandidatinnen, aber mittlerweile bin ich da richtig schön reingerutscht und es macht mir von Jahr zu Jahr mehr Spaß", sagte Lena Gercke zu Jolie. 

Lena Gercke nimmt kurze Auszeit vom Fernsehen

2012 war dann zunächst Schluss mit Fernsehen, Lena Gercke wollte wieder zurück zu ihren Wurzeln. "Nach vier erfolgreichen Staffeln 'Austria's Next Topmodel' ist es nun an der Zeit, mich wieder verstärkt auf meine Modelkarriere zu konzentrieren", schrieb die 24-Jährige damals auf ihrer Webseite. "In New York warten in der nächsten Zeit neue, spannende Herausforderungen auf mich."

Lange hielt die Fernseh-Auszeit allerdings nicht. Schon im April 2013 stand das Model für das Promi-Magazin "Red" auf ProSieben vor der Kamera, das sie im Wechsel mit Annemarie Warnkross moderierte. Noch im selben Jahr saß Lena Gercke erstmals in der Jury von "Das Supertalent" bei RTL

Ein besonderer Moment in der Sendung war für das Model der Auftritt ihrer Halbschwester Yana im Jahr 2014, der Lena Gercke völlig überraschte und zu Tränen rührte. Eine unparteiische Bewertung war von dem Model nicht mehr zu erwarten: "Ich glaube, ich bin da raus. Du weißt, ich finde dich geil. Das ist so süß, ich habe mich erschrocken und überrascht und ich habe total gezittert", so Lena  Gercke auf RTL.de

Neue Herausforderungen warten auf ProSieben auf Lena Gercke

Nach "Das Supertalent" ging es für Lena Gercke zurück zu dem Sender, bei dem ihre Karriere begann: ProSieben hatte viel mit dem Model vor. Zunächst war die Blondine Teil eines vierköpfigen Moderatoren-Teams in der dreistündigen Samstagabend-Show "Prankenstein". In der Sendung ging es um Streiche, die mit versteckter Kamera gefilmt wurden. Lena Gercke, die von Cloppenburg aus die Laufstege der Welt eroberte, und ihr Team nahmen dabei sowohl Promis als auch Normalsterbliche aufs Korn. 2016 war allerdings wieder Schluss für die Sendung, die zuvor bereits auf eine Stunde gekürzt und auf den Montagabend verlegt wurde.

Lena Gercke: Zoff im Moderations-Team bei "The Voice"?

Bei ProSieben wartete noch im Herbst 2015 eine weitere Aufgabe auf Lena Gercke: Die Co-Moderation der Musiksendung "The Voice of Germany" an der Seite vonThore Schölermann, der bis dahin allein durch die Show geführt hatte. Schnell machten Gerüchte die Runde, die beiden würden nicht miteinander klar kommen. Und tatsächlich sagte der ehemalige Verbotene-Liebe-Star zu süddeutsche.de: "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich damit von Anfang an einverstanden war." Möglicherweise hatte das mit der Angst zu tun, als Moderator ersetzt zu werden. Doch das ist mittlerweile vorbei, Schölermann ist von seiner Partnerin überzeugt. "Als Team verkaufen wir das Format in gewissen Situationen besser, als ich das alleine leisten könnte."

Lena Gercke freute sich auf die Moderation der Show: "Für mich ist es äußerst interessant, einen komplett neuen Part zu übernehmen, zu moderieren und im direkten Austausch mit den Kandidaten zu stehen. So etwas habe ich noch nie gemacht", erzählte das Model der Gala. "Bei 'The Voice of Germany' geht es mir wie vielen: ich bin von Anfang an ein großer Fan der Sendung und habe die Show nicht nur in Deutschland, sondern insbesondere auch in den USA verfolgt. 'The Voice' ist weltweit super erfolgreich und steht für unglaubliche Talente.“ Für Lena Gercke gab es bei der Sendung eine besondere Premiere, die sie ein wenig ins Schwitzen brachte: Sie moderiert live. "Ich bin sehr aufgeregt. Ich habe noch nie eine Live-Show moderiert. Es kann so viel Unvorhersehbares passieren ...", so Lena Gercke gegenüber der Gala.

Lena Gercke liefert sich episches Duell

Gemeinsam mit Ingmar Stadelmann moderierte Lena Gercke außerdem Ende 2016 die Show "Deutschland tanzt", einen Tanzwettbewerb der 16 Bundesländer, nach Vorbild des "Bundesvision Song Contests" Dabei repräsentierten Prominente die Bundesländer und traten in drei Live-Sendungen gegeneinander an. Die Zuschauer entschieden schließlich über den Sieger.

Eine bislang einmalige Angelegenheit war das Duell der Lenas bei "Schlag den Star" auf ProSieben. 2017 gingen Lena Gercke und Sängerin Lena Meyer-Landrut an den Start und lieferten sich einen epischen Wettkampf - zumindest, was die Dauer angeht. Knapp sechs Stunden und über 15 Spielrunden konkurrierten die beiden miteinander in verschiedenen Disziplinen, bis Lena Meyer-Landrut schließlich als Siegerin feststand.

In der 14. Staffel von "Germany´s Next Topmodel" kehrte Lena Gercke noch einmal zurück zu der Casting-Show, die sie einst bekannt gemacht hatte. An der Seite von Heidi Klum war sie als Gastjurorin dabei und gab den Kandidatinnen besondere Tipps, um in der Sendung erfolgreich zu sein. Unter anderem bei Nervosität im Rampenlicht. So stellt sich Lena Gercke stets vor, am Ende des Laufstegs steht ihre Mutter und lacht. Dann fällt ihr den Gang über den Runway gleich viel leichter, erzählte sie auf ProSieben. Außerdem sollte man sich als Model nicht so wichtig nehmen, schließlich ginge es den meisten Menschen ohnehin um die Mode. 2019 hat die "Voice of Germany"-Moderatorin schließlich auch privat ihr großes Glück gefunden. Im April machte Lena Gercke ihre Beziehung zu Dustin Schöne öffentlich.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare