Berliner Kiez will Attila Hildmann rauswerfen

Große Demo gegen „Neonazi“ Attila Hildmann: Nachbarn fürchten sich vor Verschwörungstheoretiker

Attila Hildmann steht auf einer Bühne und spricht in ein Mikrofon.
+
Attila Hildmann ist in seinem Berliner Kiez nicht beliebt. Jetzt findet eine riesige Demo gegen ihn statt.

Das „Kiez-Bündnis gegen Neonazi Attila Hildmann“ will gegen den Verschwörungstheoretiker demonstrieren. Am Freitag, 9. Oktober 2020. Direkt vor dessen Snackbar.

Berlin – In Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf haben die Nachbarn von Attila Hildmann Angst vor dessen Sympathisanten. Bis zu 150 Fans des Verschwörungstheoretikers würden sich regelmäßig vor dessen Snackbar treffen, berichtet 24hamburg.de/VIP. Deswegen veranstalten 91 Unternehmer aus dem Kiez eine große Demonstration. An einem ganz besonderen Jahrestag*.

Tatsächlich scheint die Lage in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf angespannt. Ein Geschäftsmann aus der Nachbarschaft von Attila Hildmann gab an, Angst zu haben, wenn die Sympathisanten des Verschwörungstheoretikers aufmarschieren würden. Auch war der Kochbuchautor vor seiner Snackbar in eine Schlägerei verwickelt*. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare