„Goodbye Deutschland“-Star

„Keine Zeit für Bodyshaming“: Daniela Büchner beeindruckt Fans mit Bikini-Bildern

Daniela Büchner ruft mit Bikinibildern dazu auf, sich selbst und seinen Körper zu lieben - egal welche Konfektionsgröße. Bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" belegte die 42-Jährige den dritten Platz.
+
Daniela Büchner ruft mit Bikinibildern dazu auf, sich selbst und seinen Körper zu lieben - egal welche Konfektionsgröße. Bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ belegte die 42-Jährige den dritten Platz.

„Lieb dich selbst, so wie du bist“: Mit einem Bikinibild von sich am Strand ruft Reality-Star und Mallorca-Auswanderin Daniela Büchner dazu auf, sich nicht für seinen Körper zu schämen. Die Reaktion ihrer Instagram-Follower fiel eindeutig aus.

Daniela Büchner ist stolz auf ihren Körper - das zeigt die unter anderem aus „Goodbye Deutschland“ bekannte Mallarca-Auswanderin auch öffentlich: Auf ihrem Instagram-Profil teilte sie zwei Bilder von sich im Bikini am Strand. Dazu appellierte die 42-Jährige: „Mädels, wir haben keine Zeit für Bodyshaming. Akzeptiert und liebt euch selbst ... so wie ich es auch meistens versuche.“

Zunächst habe die Witwe von Schlagerstar Jens Büchner, der 2018 verstarb, noch Zweifel gehabt, ob sie die Fotos überhaupt veröffentlichen solle, schrieb sie. Sie erwartete bereits Kommentare wie „Wie kann man sich so zeigen“ oder „Wer keine 36 hat, sollte keinen Bikini tragen“. Doch dann habe sie sich dazu entschieden, die Bilder zu zeigen. „Ich poste es, um allen Frauen, die wie ich nicht den perfekten Maßen entsprechen, Mut zu machen, um zu zeigen: Lieb dich selbst so wie du bist“, so die Reality-TV-erprobte Dschungelcamp Teilnehmerin von 2019.

Doch von den erwarteten gehässigen Kommentaren war zunächst keine Spur. Ihre Instagram-Follower zeigten sich mehrheitlich begeistert von ihrer Offenheit. „Du hast eine wundervolle Figur, und genau durch solche Fotos bist du ein Vorbild. Denn Kleidergröße 36 ist nun mal nicht der Durchschnitt. Es ist so wichtig, hier in dieser roten Scheinwelt, einfach mal das ganz Normale zu zeigen, das nicht Gestellte“, schrieb etwa Model Sara Kulka in der Kommentarspalte. „Ich finde, du zeigst dich perfekt unperfekt und genau so ist es richtig. Fünf Wunder - ich denke es benötigt keine Rechtfertigung oder sonst was“, bezog sich eine Nutzerin auf Büchners fünf Kinder aus vier Schwangerschaften. Und eine weitere Nutzerin lobte: „Toll und mutig. So sehen reale Frauen aus. Top.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare