„Würde niemals irgendwen anschreiben“

Jürgen Drews: Betrüger zocken in seinem Namen dreist ab - doch dann schöpft ein Fan Verdacht

Jürgen Drews und seine Fans wurden Opfer eines kaltschnäuzigen Identitätsbetrugs. Doch ein aufmerksamer Fan stoppte den Wahnsinn. Jetzt reagiert Drews mit einer eindringlichen Warnung.

  • Schlagersänger Jürgen Drews wurde Opfer eines Identitätsdiebstahls.
  • Ein Betrüger bettelte in seinem Namen bei Fans um dreistellige Beträge.
  • Durch einen aufmerksamen Fan wurde Drews auf den Betrug aufmerksam.

Mallorca - So ein Erlebnis wünscht man auch seinem ärgsten Feind nicht. Der Name der Schlager-Ikone Jürgen Drews wurde skrupellos durch einen Fake-Account genutzt, um Fans des Sängers finanziell auszubeuten. Nun meldete sich der Schlagerstar auf Instagram zu Wort - und warnte seine Fans eindringlich vor dem Betrüger. Das berichtet Bild.de.

Jürgen Drews: Betrüger wollte mit Drews‘ Identität abkassieren - doch ein Fan passte auf

Ein Internet-Betrüger versuchte kürzlich, mit einer gefälschten Online-Identität Geld von Schlagerfans zu erschleichen. Dafür richtete der Täter ein falsches Instagram-Konto* mit Fotos des Sängers Jürgen Drews ein und bat seine Follower, ihn aus einer angeblichen Notlage zu helfen. Dafür forderte er die Fans auf, ihm dreistellige Summen zu überweisen. 

Auch über eine spanische WhatsApp-Nummer wurden vorzüglich weibliche Fans angeschrieben. Die Person, die sich als Jürgen Drews ausgab, schnorrte die Drews-Anhänger in gebrochenem Deutsch an. Doch der Betrüger hatte die Rechnung ohne einen aufmerksamen Fan gemacht. Nachdem er einige Nachrichten mit dem vermeintlichen Drews ausgetauscht hatte, schöpfte er Verdacht und kontaktierte umgehend Drews‘ Management. Im Zuge dessen erstattete der „König von Mallorca“ nun nach eigener Aussage Anzeige gegen Unbekannt, die Polizei leitete bereits erste Ermittlungen ein. 

Jürgen Drews warnt auf Instagram - „Bitte passt gut auf euch auf“

Umgehend veröffentlichte Drews eine Warnung an seine Follower auf seiner Instagram-Seite*: „Jemand versucht, mit meinem Namen an schnelles Geld zu kommen und zu betrügen. Über alle möglichen Social-Media-Kanäle. Uns liegen mittlerweile mehrere Nachrichten vor. Jemand schreibt euch in meinem Namen an und behauptet, ich hätte meine Aktentasche verloren usw. BITTE reagiert darauf nicht. Bitte passt gut auf euch auf und meldet uns sofort, wenn ihr von einem vermeintlichen ,Jürgen Drews‘ seltsame Nachrichten bekommt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

ACHTUNG! WICHTIG! Jemand versucht mit meinem Namen an schnelles Geld zu kommen und zu betrügen. Über alle möglichen Social Media Kanäle. Uns liegen mittlerweile mehrere Nachrichten vor. Jemand schreibt Euch in meinem Namen an und behauptet, ich hätte meine Aktentasche verloren usw. BITTE reagiert darauf nicht. Ich würde niemals jemanden solche Nachrichten schicken. Bitte passt gut auf Euch auf und meldet uns sofort, wenn Ihr von einem vermeintlichen "Jürgen Drews" seltsame Nachrichten bekommt. Ich wünsche Euch und Euren Lieben trotzdem ein schönes Osterfest! Alles Liebe - Euer Jürgen #jürgendrews #onkeljürgen #königvonmallorca #Fake #Nachrichten #socialmedia #fakenachrichten

Ein Beitrag geteilt von Jürgen Drews (@juergen.drews) am

Jürgen Drews nach dem schlimmen Erlebnis: „Immer spektisch sein“ 

Gegenüber der Bild sagte Drews bezüglich des versuchten Identitätsraubs, „ich möchte jeden, wirklich jeden darum bitten, immer skeptisch zu sein, wenn er solche Nachrichten bekommen sollte. Vor allem von einem Schauspieler oder Künstler.“ Weiter meinte er, „ich würde niemals irgendwen anschreiben und um finanzielle Hilfe bitten, und ich bin mir sicher, dass das auch keiner von meinen Kollegen machen würde“

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Ina Fassbender

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare