„Joko und Klaas gegen ProSieben“

Joko und Klaas (ProSieben): 15 Minuten - Coronavirus-Verschwörer im Visier des TV-Duos

Nach dem Sieg bei „Joko und Klaas gegen ProSieben“ nutzte das TV-Duo 15 Minuten Sendezeit, um einige Coronavirus-Verschwörer ins Fadenkreuz zu nehmen.

  • Joko und Klaas gewannen gegen ProSieben erneut 15 Minuten Sendezeit
  • Nach dem Erfolg mit ihrer Ausstellung „Männerwelten“ war die Messlatte hoch angesetzt
  • Jetzt nahm das TV-Duo Coronavirus-Verschwörer in einem irren Quiz auf die Schippe

Oldenburg/Köln - Tausende Fans warteten am Mittwochabend gespannt darauf, was Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) ihnen dieses Mal präsentieren würden. Sie hatten einen Tag zuvor erneut das Duell in der TV-Show „Joko und Klaas gegen ProSieben  gewonnen und wieder einmal 15 Minuten frei verfügbare Sendezeit ergattert.

Mit ihrer schockierenden „Männerwelten“-Ausstellung hatten sie die Messlatte selbst bereits hoch angesetzt. Was hatten sich die beiden Moderatoren Joko und Klaas wohl für dieses Mal ausgedacht? Das Thema war zwar auch ein brisantes, aber nicht ein annähernd so überwältigendes wie ihre Ausstellung. Im Fokus standen die Verschwörungstheorien rund um das Coronavirus (SARS-CoV-2), über die sich das TV-Duo lustig machte.

Erstausstrahlung:

28. Mai 2019

Titelmusik:

Andy Williams – The Impossible Dream (The Quest)

Länge:

150–195 Minuten

Produktionsunternehmen:

Florida TV

Episoden:

10+ in 3 Staffeln

Besetzung:

Steven Gätjen

Joko und Klaas (ProSieben): TV-Duo präsentiert absurde Verschwörungstheorien

Verkleidet im 90er-Jahre-Look und Gel-Frisur füllten Joko und Klaas ihre gewonnenen 15 Minuten mit „der ersten Corona-Call-in-Show“. Unter dem Titel „Wer glaubt denn sowas?“ sollten Anrufer zwischen Vernunft und Verschwörungstheorie unterscheiden. Den Content sammelten sich die beiden aus den aktuellen Gegebenheiten zusammen. 

Derzeit würde eine sehr laute Minderheit die Ängste der anderen nutzen, um Tatsachen mit den wahnsinnigsten Verschwörungstheorien zu vermischen, meinte JokoEin Beispiel dafür ist Vegan-Koch Attila Hildmann, der zusammen mit Xavier Naidoo und Bill Gates auch in dem Zusammenschnitt der Berichterstattung vorkam, den das ProSieben- TV-Duo in der Sendung kurz einblendete. „Den ganzen Schwachsinn haben wir für euch in ein Quiz gegossen“, erklärte Klaas Heufer-Umlauf den Corona-Call.

Joko und Klaas (ProSieben) machten sich in ihrem 15 Minuten Sendezeit über Coronavirus-Verschwörer lustig.

Teil des „Joko und Klaas gegen ProSieben“-Quiz war unter anderem dieser Satz: „Verschwörungstheoretiker behaupten, dass am 15. Mai 2020 eine im Verborgenen agierende Machtelite die Kontrolle übernommen und eine neue Weltordnung ausgerufen hat. 

Welche der folgenden vier Maßnahmen trat seitdem wirklich in Kraft? Daraufhin blendeten Joko und Klaas* Antwortmöglichkeiten ein, die absurder nicht hätten sein können. Eine davon war beispielsweise „Alle Bürger wurden mithilfe von Chemtrails zeugungsunfähig und zu willenlosen Sklaven gemacht“. Die Antworten hatten sich dieProSieben-Quizmaster aber nicht ausgedacht, sondern diese würden tatsächlich aktuell die Runde machen. Eine der möglichen Antworten war dabei immer so eindeutig, dass sie wahrscheinlich von allen außer von der angesprochenen Minderheit hätten erkannt werden können. Auf diese Weise ließen die Moderatoren Joko und Klaas die Verschwörungstheoretiker ganz schön blöd aussehen. Vorerst war diese 15-Minuten Sendung aber wohl eine der letzten, da ProSieben das Erfolgs-Duo aus dem Programm streicht.

Wie sich auf Twitter zeigte, waren auch die Fans begeistert, wie Joko aus Mönchengladbach und Klaas aus Oldenburg das Thema aufgegriffen hatten: „Das war eine supertolle Quizsendung, hat mir sehr gut gefallen!!“, kommentierte eine Userin. Wir sind gespannt, wie sich die beiden TV-Moderatoren im Staffelfinale schlagen werden und ob sie auch dieses Mal die 15 Minuten freie Sendezeit ergattern. Wir begleiten „Joko und Klaas gegen ProSieben“ im Live-Ticker.

Joko und Klaas (ProSieben): TV-Moderatoren belohnen richtige Antwort im Coronavirus-Quiz

An dem Beispiel früherer 9live-Call-in-Gewinnspiele ging das Bullshit-Bingo mit den beiden ProSieben-Quizmastern dann auch fleißig weiter. Die richtigen Antworten auf Fragen wie „Wie wird Corona verbreitet? A: Durch die Strahlung von 5G-Sendemasten, B: Von Mensch zu Mensch via Tröpfcheninfektion und Aerosole, C: durch Bill Gates" spielten den Anrufern dank Joko und Klaas großzügige Spende bis zu 450 Euro ins Portemonnaie. Weiteres irres Thema der Corona-Verschwörungstheoretiker: Die aktuelle Vertuschung der Befreiung von 100.000 Kindern, um ihnen ein Mittel abzuzapfen, das die Promi-Elite zur ewigen Jugend verhelfen soll. 

info@emsn.de Dashboard Abstimmungen Übersicht Abstimmung erstellen Quizzes Sammlungen Marketplace Konto apps Wer hat die 15-Minuten-Sendung von Joko und Klaas am Mittwoch (13. Mai) gesehen? Dashboard Abstimmungen Wer hat die 15-Minuten-Sendung von Joko und Klaas am Mittwoch (13. Mai) gesehen? Deine Abstimmung ist aktiv. Statistik 23. Mai 2020 - 29. Mai 2020 Stimmen Geografie Quelle 24.636 Nutzer 25.563 Aufrufe 1.068 Teilnehmer 1.070 Stimmen Download CSV 4.34% Interaktion 1.00 Stimmen/Teilnehmer 1 Leads 0.09% Conversion Lifetime 15.872 Nutzer 16.639 Aufrufe 706 Teilnehmer 708 Stimmen 4.46% Interaktion 1.00 Stimmen/Teilnehmer 1 Leads 0.14% Conversion 7 Tage Stimmen pro Land 24 Stunden # Land Stimmen 1 Deutschland 24 2 Österreich 8 Stimmen pro Stadt 24 Stunden # Stadt Stimmen 1 Vienna 4 2 Frankfurt am Main 2 3 Görlitz 1 4 Gmunden 1 5 Gerolsheim 1 6 Fuegen 1 7 Filderstadt 1 8 Eppelheim 1 9 Düsseldorf 1 10 Berlin 1 © Pinpoll 2020 - Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung ×Close Einbinden Meinung teilen: wir bieten dir mehrere Möglichkeiten deine Abstimmung zu veröffentlichen. Frage Antworten Füge den folgenden Code auf jener Seite ein, die diese Abstimmung enthalten soll. Einstellungen Was soll eingebunden werden? Abstimmung Ergebnis Ergebniskarte

Zum Ende der 15 Minuten-Sendung stellten Joko und Klaas zwei Personen gegenüber. Person eins: Der bekannte Virologe Christian Drosten, der seit dem Ausbruch des Coronavirus wissenschaftlich fundiert auf die Gefahren von Sars-CoV-2 hinweist und Person zwei: Der selbsternannte Experte Jochen T., der sich erst mit Viren beschäftigt, seitdem er seine Wurst nur noch mit Maske im Supermarkt kaufen darf. Die anschließende Fragen der ProSieben-TV-Moderatoren lautete: „Wer weiß mehr über das Coronavirus? Die korrekte Antwort dürfte wohl auf der Hand liegen. Dank Corona-Quiz können sich Joko und Klaas nun über eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis freuen. Wir drücken die Daumen! 

Insgesamt wirkte die Beziehung der beidenProSieben-Moderatoren während ihres Corona-Quiz eher freundschaftlich, auf jeden Fall nicht so fake wie Joko Winterscheidt noch kürzlich verlauten ließ. Wir sind gespannt, wie es mit dem TV-Duo in Zukunft weitergehen wird. Am Dienstag treten die beiden noch einmal in der Show „Joko und Klaas gegen ProSieben“ gegen ihren Arbeitgeber an. Somit haben sie noch ein letztes Mal die Chance auf 15 Minuten freie Sendezeit. Wir sind gespannt, ob in dieser Folge alles mit rechten Dingen zugeht. Denn erst kürzlich wurden Fake-Vorwürfe gegen "Joko und Klaas gegen ProSieben" laut.

Quelle: nordbuzz.de 

Rubriklistenbild: © picture alliance/Boris Roessler/dpa/Henning Kaiser/Montage

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare