ARD-Allzweckwaffe hat lukrativen Nebenjob

Jörg Pilawa und seine Bücher: Quizduell-Moderator packt über Frauen und Intimes aus

Jörg Pilawa: „Pilawas Zeitreise“, „Pilawas Allgemeinwissen“ - „Quizduell“-Moderator (ARD) hat mehrere Bücher geschrieben und packt über Frauen und Intimes aus.

  • Jörg Pilawa ist den meisten als Fernsehmoderator von Quiz-Sendungen bekannt 
  • Besonders erfolgreich machten ihn „Das Quiz mit Jörg Pilawa“, „Quizduell“ und zuletzt die „Silvester-Show“ in der ARD 
  • Doch Jörg Pilawa hat auch sechs Bücher veröffentlicht - darunter eine Autobiografie, in der er über Frauen, seine Kinder und Krisen auspackt

Hamburg - Jörg Pilawa ist als Fernsehmoderator sehr erfolgreich. „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ verhalf ihm zum großen Durchbruch in der ARD. Mit „Quizduell“ konnte er einen weiteren TV-Hit landen.

Früher haderte Jörg Pilawa mit seinem Image als Quiz-Onkel. Der Fernsehmoderator aus Hamburg moderierte im Laufe seiner Karriere mehr als 2.000 Quiz-Sendungen für die ARD und fürchtete, nur für dieses Genre in Erinnerung behalten zu werden.

Inzwischen hat Jörg Pilawa seinen Frieden mit seinem Spitznamen gemacht. Mit dem "Quizduell" gelang es ihm das Quiz-Format neu zu erfinden - dank der gleichnamigen App, in der Zuschauer in der Sendung mitraten können.

Jörg Pilawa ist längst nicht mehr nur Fernsehmoderator. Er gründete zwei Firmen und produzierte viele seiner TV-Sendungen selbst. Außerdem hat er ein weiteres Geschäftsfeld entdeckt: Jörg Pilawa ist Autor von mittlerweile sechs Büchern.

Bei seinen Büchern schlägt aus seinem Image als Quiz-Onkel Kapital: Oft geht es darum um Allgemeinwissen, Geschichte, kuriose Fakten - Themen, mit denen er sich auch in „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ oder im "Quizduell" in der ARD beschäftigte.

Wie „Quizduell“ nur als Buch - „Pilawas Zeitreise: Rätselhaftes und Überraschendes aus unserer Geschichte“

2007 erschien das erste Buch des Fernsehmoderators: „Pilawas Zeitreise: Rätselhaftes und Überraschendes aus unserer Geschichte“. Darin schreibt Jörg Pilawa über ungewöhnliche historische Fakten. Zum Beispiel darüber, dass Kaiserin Elisabeth von Österreich ein Tattoo hatte: Sie ließ sich einen Anker auf die Schulter stechen. Oder darüber, dass Wikinger bereits das Bügeln für sich entdeckt hatten.

Dass Jörg Pilawa sich so gern mit Geschichte beschäftigt, hat einen Grund: Bevor Jörg Pilawa mit "Das Quiz", "Quizduell" und der "Silvester-Show" in der ARD bekannt wurde, wollte er Arzt werden. Da ihm Medizin nicht lang, wechselte er das Studienfach und studierte Geschichte. Dieses Studium zog er fast bis zum Ende durch - dann kam allerdings seine TV-Karriere in ARD und NDR dazwischen. „Geschichte war und ist mein Lieblingsthema“, schreibt Jörg Pilawa in „Pilawas Zeitreise“.

„Pilawas Mittelalter: Eine vergnügliche Zeitreise durch die Jahrhunderte“ - „Das Quiz“ als Buch wird zum Erfolg

Seinem Lieblingsthema Geschichte blieb Jörg Pilawa auch in seinem zweiten Buch treu, das 2008 erschien: „Pilawas Mittelalter: Eine vergnügliche Zeitreise durch die Jahrhunderte“. Mittelalter-Märkte, Rittermale, Rollenspiele: Das Mittelalter ist im Trend. Pilawas soll Buch über diese sagenumwobene Epoche aufklären - ganz im Stile seiner TV-Sendungen wie „Das Quiz“ oder  „Quizduell“ (ARD).

Jörg Pilawa verfasste das Buch gemeinsam mit dem Historiker Tilmann Bendikowski, der auch an Pilawas TV-Sendungen in ARD und ZDF mitarbeitete. In einer Literaturkritik warf der Schweizer Mittelalter-Experte den Buchautoren vor, historische Fakten zu verzerren und aus dem Zusammenhang zu reißen.

„Pilawas Allgemeinwissen: Spannende Fragen - schlaue Antworten“

Einen breiteren Fokus hat Jörg Pilawas drittes Buch: „Pilawas Allgemeinwissen: Spannende Fragen - schlaue Antworten“. Es erschien 2009 und Jörg Pilawa beschäftigt sich darin nicht mehr nur mit Geschichte, sondern ähnlich wie beim „Quizduell“ in der ARD mit Wissen aus verschiedenen Fachbereichen - unter anderem mit Biologie, Politik, Kultur, Technik, Weltall. „Wie heißen die kleinsten Bäume der Welt“, fragt Pilawa etwa. Oder: „Welcher Deutsche erhielt 1946 den Literaturnobelpreis?“

Jörg Pilawa feierte neben seinen TV-Moderationen auch mit Büchern große Erfolge.

„Pilawas ganze Welt des Wissens: Fragen, Fakten, Phänomene“

2011 legte Jörg Pilawa mit dem nächsten Buch nach, das dem Vorgänger sehr ähnlich ist: „Pilawas ganze Welt des Wissens: Fragen, Fakten, Phänomene.“ Diesmal geht es um neue Entwicklungen und aktuelle Ereignisse aus der Welt des Wissens, wie es vom Verlag heißt. Jörg Pilawa klärt auf über die Finanzkrise, über neue Planeten und über 3-D-Drucker - wieder ergänzt durch Quizfragen wie in den Sendungen in der ARD.

Dass Jörg Pilawa beim "Quizduell" bald aufhört, scheint nach zwei langjährigen Quiz-Sendungen und vier Quiz-Büchern nahezuliegen. Tatsächlich äußerte sich der Moderator jüngst dazu, dass sein Vertrag mit der ARD Ende 2020 ausläuft und er danach gern mehr Talkshows machen würde. Derzeit moderiert er bereits die „NDR Talk Show“.

Hier sind alle Bücher von „Quizduell“-Moderator Jörg Pilawa in der Übersicht:

JahrBuchtitelVerlag
2007 „Pilawas Zeitreise: Rätselhaftes und Überraschendes aus unserer Geschichte“Kiepenheuer & Witsch
2008 „Pilawas Mittelalter: Eine vergnügliche Zeitreise durch die Jahrhunderte“Kiepenheuer & Witsch
2009„Pilawas Allgemeinwissen: Spannende Fragen - schlaue Antworten“cbj
2011„Pilawas ganze Welt des Wissens: Fragen, Fakten, Phänomene.“cbj
2015„Bin ich eigentlich bekloppt?: Vom Mut, die richtigen Dinge zu tun“Gütersloher Verlagshaus
2017„Kinderrechte erleben. Unterwegs mit Jörg Pilawa“Cep Europäische Verlagsanstalt GmbH

Jörg Pilawa schreibt autobiografisch: „Bin ich eigentlich bekloppt?: Vom Mut, die richtigen Dinge zu tun“

Zu seinem 50. Geburtstag 2015 veröffentlichte Jörg Pilawa erstmals ein Buch, das nicht dem Schema von „Das Quiz“, „Quizduell“ und seinen anderen Sendungen in der ARD folgt: „Bin ich eigentlich bekloppt?: Vom Mut, die richtigen Dinge zu tun“ ist autobiografisch und Lebensratgeber. Jörg Pilawa schreibt darüber, wie man sich im stressigen Alltag nicht verliert. Und reflektiert, welches die wirklich wichtigen Dinge im Leben sind. Als Beispiel dienen Erfahrungen und Erlebnisse, die Pilawa im Laufe der Jahrzehnte selbst machte.

Ratgeber, Memoiren, philosophisches Manifest? Es bleibt unklar, wo das Buch genau einzuordnen ist. Erstmals gibt Jörg Pilawa Einblick in Privates, erzählt zum Beispiel von seinen ersten Erfahrungen mit Frauen. Auch den frühen Tod seines Vaters thematisiert der Fernsehmoderator: Er starb an einer schweren Krankheit, als Jörg Pilawa 21 Jahre alt war.

Jörg Pilawa erzählt in dem Buch nicht nur Geschichten aus seiner TV-Karriere bei ARD, ZDF und NDR, er berichtet auch vom Alltag mit seinen drei Kindern und davon, wie er zum Thema Erziehung steht. Ebenso erklärt er, warum er 2014 vom ZDF wieder zurück zur ARD wechselte - um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Während seiner Zeit beim ZDF habe er ständig in Hotels übernachtet. „Heute darf ich 20 Minuten nach dem Abspann vom 'Quizduell' mit meiner Familie Abendbrot essen und hinterher neben meiner Frau einschlafen“.

Die Entscheidung scheint die Richtige gewesen zu sein. Schließlich verriet Jörg Pilawa nun vor seiner "Silvester-Show" private Zukunftspläne: Er will das Eheversprechen mit seiner Frau Irina erneuern.

„Kinderrechte erleben. Unterwegs mit Jörg Pilawa“: „Quizduell“-Moderator engagiert sich ehrenamtlich

Jörg Pilawa engagiert sich neben seinem Job als ARD-Moderator von „Das Quiz“ und „Quizduell“ seit einigen Jahren im Ehrenamt, war Botschafter der „Aktion Mensch!“ und der Deutschen Rheuma Liga. 2017 erschien das Buch „Kinderrechte erleben. Unterwegs mit Jörg Pilawa“. 

Als Botschafter des World Future Council war Pilawa mit seiner Tochter Emmy durch Namibia gereist, um die Lebensumstände der Kinder dort kennenzulernen. Das Buch dokumentiert diese Reise mit Fotos und Texten.

Jedes dritte Kind in Namibia leidet an Mangelernährung. Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung sind begrenzt. Pilawas Buch soll auf diese Probleme aufmerksam machen. Der Verkaufserlös ging an den World Future Council, der sich für Kinderrechte einsetzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare