Trauer um ARD-Kultserien-Star

Jan Fedder (†): Hamburg nimmt Abschied - "Peter 14/2 geht in Status 6"

Trauer um "Großstadtrevier"-Star Jan Fedder. Der Schauspieler starb am 30. Dezember in Hamburg. Nun nahm die Hamburger Polizei mit einem Funkspruch Abschied.

  • "Großstadtrevier"-Schauspieler Jan Fedder verstarb am 30. Dezember 2019 nach langem Krebsleiden
  • Am 14. Januar 2020 wird seine Trauerfeier im Hamburger Michel mit zahlreichen prominenten Gästen stattfinden
  • Nun verabschiedete sich die Hamburger Polizei mit einer rührenden Traueranzeige
Hamburg - Fast zwei Wochen sind seit erschütternden Nachricht vergangen: Jan Fedder ist tot. Der "Großstadtrevier"-Schauspieler verstarb am 30. Dezember im Alter von 64 Jahren in seiner Wohnung auf St. Pauli nach einem langen Kampf gegen den Krebs. Am 14. Januar findet nun die Trauerfeier des beliebten TV-Stars im Hamburger Michel statt. Neben seiner Witwe Marion Fedder, Freunden und Kollegen nehmen auch unzählige prominenten Gäste Abschied. Und auch die Hamburger Polizei ehrte ihren Ehrenkommissar Jan Fedder, wie nordbuzz.de* berichtet.

Jan Fedder (†): Trauerfeier aus dem Hamburger Michel wird live übertragen

Am 14. Januar 2020, der Tag an dem der Schauspieler 65 Jahre alt geworden wäre, werden Familie und Freunde "Großstadtrevier"-Star Jan Fedder Abschied nehmen. Neben den 2000 geladenen Gästen werden auch unzählige trauernde Fans am Hamburger Michel erwartet. Deswegen gab der NDR nun bekannt, dass man die Trauerfeier für den Schauspieler aus Hamburg nicht nur auf einer Leinwand vor dem Michel verfolgen könne, sondern dass diese auch live im NDR-Fernsehen, in der NDR-App und auf NDR.de übertragen werde. Anschließend wird ein Trauerkonvoi mit dem Sarg des Schauspielers über die Reeperbahn in Hamburg  Jan Fedder die letzte Ehre erweisen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Jan Fedder (†) : Prominente Gäste nehmen Abschied von einem großartigen Schauspieler

Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass die rund 2000 Plätze im Hamburger Michel für die Trauerfeier von Schauspieler Jan Fedder ausschließlich geladenen Gästen vorbehalten sind. Nun folgten auch die ersten Namen der Trauergäste. Neben Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher, Uschi Glas, Ben Becker, Jörg Pilawa, Hugo Egon Balder, Scorpions-Sänger Klaus Meine, Michaela Max, Axel Milberg, Sasha und Scooter-Frontmann HP Baxxter, wird auch sein Freund Tim Mälzer erwartet. 

Der Fernsehkoch zählte zu den engsten Freunden von Jan Fedder und war einer der Ersten, der von der schlimmen Nachricht erfuhr und denSarg seines verstorbenen Freundes aus dessen Wohnung in Hamburg trug. Auch seine "Großstadtrevier- und "Das Boot"-Kollegen werden ihrem einstigen Weggefährten die letzte Ehre erweisen und bei der Trauerfeier von Jan Fedder am 14. Januar im Hamburger Michel zu den Gästen zählen. Seine hinterbliebene Frau Marion veröffentlichte jetzt private Brief-Inhalte an Jan Fedder.

Jan Fedder (†): Polizei Hamburg mit kryptischer Traueranzeige

Die Hansestadt Hamburg nimmt nicht nur Abschied von einem großartigen Schauspieler, sondern auch von einem ganz besonderen Bürger. So lag in den vergangenen Tagen ein Kondolenzbuch auf der Davidwache in Hamburg aus. Am Tage der Trauerfeier von Jan Fedder werden die Elbschiffe schwarz auf Halbmast flaggen und die Taxi-Zentralen schwarze Fahnen wehen lassen. Die Hamburger Polizei ehrte ihren Ehrenkommissar Jan Fedder nun auf eine ganz berührende Art und Weise.

"Peter 14/2 geht in Status 6 - alle Michel ENDE. Wir sagen danke - und ebenso leise tschüss!" - so hieß es in einer Traueranzeige, die die Polizei Hamburg im "Hamburger Abendblatt" und auf Twitter veröffentlichte. Doch was hat es mit diesem kryptischen Funkspruch auf sich? "Peter 14/2" war der damalige Streifenwagen von "Dirk Matthies" in der "Großstadtrevier"-Serie, gespielt von TV-Star Jan Fedder. "Status 6"bedeutet im Fachjargon "außer Betrieb" und mit "Michel" werden die Funkbereiche in Hamburg bezeichnet - demnach bedeutet "alle Michel" "ganz Hamburg". Ganz Hamburg steht also im Zeichen tiefster Trauer nach dem Tod von Schauspiel- Legende Jan Fedder.

Quelle: Nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Fotomontage / picture alliance / dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare