TV-Schauspieler ist tot

Jan Fedder (ARD): Abschiedsbrief nach Tod von „Großstadtrevier“-Star aufgetaucht

ARD-Schauspieler Jan Fedder verstarb in Hamburg. Jetzt taucht nach dem plötzlichen Tod des "Großstadtrevier"-TV-Stars ein mysteriöser Brief auf.

  • ARD-Schauspieler Jan Fedder aus Hamburg starb im Dezember 2019
  • Das Grab des "Großstadtrevier"-Stars befindet sich dem Ohlsdorfer Friedhof
  • Jetzt tauchte ein Abschiedsbrief von TV-Legende Jan Fedder auf

Hamburg - Wer auf dem Kiez Unfug trieb und Verbrechen beging, der war bei "Dirk Matthies" an der falschen Adresse. Diese Kultfigur wusste ARD-Star Jan Fedder* überragend darzustellen, umso größer war die Trauer in Hamburg*, als der ARD-Schauspieler dann plötzlich verstarb. Über 28 Jahre lang verkörperte der "Großstadtrevier"*-Star seine Polizisten-Rolle und spielte sich so in die Herzen seiner TV-Zuschauer. Jetzt tauchte ein mysteriöser Brief auf, in dem er sich verabschiedete. 

Jan Fedder ("Großstadtrevier"): Abschiedsbrief von ARD-Schauspieler  aufgetaucht

Der raue Ard-Schauspieler Jan Fedder galt quasi als Urgestein der beliebten TV-Serie "Großstadtrevier". Seit 1992 war der "Dirk Matthies"-Darsteller als Hauptcharakter in die Polizei-Serie integriert und jagte dort Bösewichten hinterher. Jan Fedder stellte den dienstältesten Polizisten beim Polizeikommissariat 14 dar und hatte mit seiner schroffen Rolle vieles gemeinsam. 

Oft knackte der verstorbene Jan Fedder als Dirk Matthies die schwierigsten Fälle und bewies, dass er als Ermittler immer wieder den richtigen Riecher hatte. Dabei ließ sich Jan Fedder nicht von wilden Lügengeschichten oder neue Polizei-Kollegen beeindrucken. Die ARD-Fans vermissen den "Großstadtrevier"-Star schon jetzt, dabei ist der tote Darsteller immer noch in der TV-Serie zu sehen und sorgt da noch Rekord-Quoten. 

Jan Fedder ("Großstadtrevier"): Abschied von ARD-Star in Hamburg

Doch ewig wird Jan Fedder in der beliebten Polizei-Sendung nicht mehr zu sehen sein, auch wenn er immer noch in der laufenden 33. Staffel für Recht und Ordnung sorgt. Im realen Leben liegt der ARD-Schauspieler bereits in seinem Grab auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg. In völliger Einsamkeit starb Jan Fedder ohne seine Frau Marion. Darüber berichtet nordbuzz.de*.

"Großstadtrevier"-Schauspieler und ARD-Star Jan Fedder verabschiedet sich in einem mysteriösen Brief

Doch jetzt herrscht endlich Klarheit darüber, wie es mit  Jan Fedders TV-Rolle "Dirk Matthies" in der ARD-Serie "Großstadtrevier" weitergeht. Lang wurde gemunkelt, dass voraussichtlich am 23. März die letzte Folge von dem beliebten Polizisten zu sehen ist. Jetzt teilte der Sender ARD mit, dass Dirk Matthies noch in der laufenden 33. Staffel aussteigen wird. Dazu hat sogar das ganze Serien-Team an einen zusätzlichen Drehtag gearbeitet, um den Tod Jan Fedders ordentlich einzubauen. Doch wie werden die Serien-Macher sein plötzliches Ableben einbauen?

Jan Fedder ("Großstadtrevier"): Mysteriöser Abschiedsbrief von ARD-Schauspieler und "Dirk Matthies"

Der Plan wie es weitergeht, steht fest: Die neu gedrehten Szenen werden in die Folge 452 mit dem Titel "Absolute Anfänger" integriert. Der Abschied in der laufenden Staffel erklärte Produzentin Diana Schulte-Kellinghaus damit, dass sie sonst seinen Fans nicht gerecht geworden wäre. Hätten das "Großstadrevier"-Team mit dem Fortgang "Dirk Matthies" bis zum nächsten Jahr gewartet, wären vermutlich bei der großen Anteilnahme die TV-Fans enttäuscht gewesen. Denn Jan Fedder hat"das 'Großstadtrevier' über Jahrzehnte mit seinem unverwechselbaren Charakter" geprägt. 

Auch ein wichtiges Detail zum Abschied des verstorbenen ARD-Schauspielers Jan Fedder kam ans Licht: Im Polizeikommissariat 14 wird am 04. Mai 2020 ein mysteriöser Abschiedsbrief auftauchen, mit dem die Dinge einen unerwarteten Lauf nehmen und die Polizei-Kollegen völlig aus der Fassung bringen werden. Mit seinem Tod steht seine Witwe vor einer schweren Entscheidung - Marion muss entscheiden, was mit dem Erbe von Jan Fedder geschieht, berichtet nordbuzz.de*. Für viele Fans kam das Ableben des ARD-Schauspielers plötzlich - doch schon vorher deutete Jan Fedder seinen Tod an. Der Schauspieler verstarb einsam - seine Ehefrau war nicht bei ihm. Dennoch war sie seine große Liebe - doch war Frau Marion auch nicht die einzige Liebe von Jan Fedder.

Quelle: nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Marina Maisel/Fabian Bimmer/Montage

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare