Neue Folge auf ZDFneo

Jan Böhmermann: Satiriker lässt Bombe platzen - kehrt er jetzt Sender den Rücken?

Jan Böhmermann gab im Dezember das Ende seiner Ära bei "ZDFneo" bekannt. Nun ließ der Satiriker aus Bremen eine Bombe platzen, kehrt er dem ZDF den Rücken?

  • Jan Böhmermann verabschiedet sich im Dezember von „Neo Magazin Royale“ und ZDFneo.
  • Nun kündigte der Satiriker aus Bremen seine Rückkehr zum Spartensender an.
  • Im Februar wird eine weitere Folge der satirischen Late-Night-Show zu sehen sein.

Bremen - Im Dezember war Schluss mit lustig: Jan Böhmermann* verabschiedete sich nicht nur von seinem  "Neo Magazin Royale", sondern auch gleich vom ZDFneo, dem Sender, der die Show ausstrahlte. Doch nun unterbricht der Satiriker aus Bremen seine TV-Pause und kehrt zurück zu dem Spartensender, auf dem er bekannt wurde und jahrelang zu sehen war. Über die Rückkehr zu seinem alten Arbeitgeber berichtet nordbuzz.de*.

Jan Böhmermann: Satiriker bekommt jetzt neue TV-Show - Tschüss ZDFneo, hallo ZDF

Tschüss ZDFneo, hallo ZDF - so sah eigentlich die Karriere von Satiriker Jan Böhmermann aus. Nachdem er großen Erfolg mit seiner Late-Night-Show "Neo Magazin Royal" auf ZDFneo feierte, verkündete der Satiriker aus Bremen im vergangenen Jahr, dass er den Sender verlässt und die Satire-Show abgesetzt wird. Der Grund ließ Böhmermann Fans jedoch aufjubeln: Ihr geliebter Entertainer aus Bremen wechselte im Herbst zum Hauptsender ZDF und wird dort immer freitags mit einer brandneuen Show zu sehen sein, wie nordbuzz.de* berichtet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Das war's. Bis bald! 👋 #neomagazin

Ein Beitrag geteilt von Neo Magazin Royale (@neo_magazin_royale) am

Bis dahin wollte sich Jan Böhmermann eine kleine TV-Verschnaufpause gönnen und sich einer kreativen Denkphase widmen, um ab Herbst trotz Corona-Krise (nordbuzz.de berichtete) mit neuen Ideen, derben Sprüchen und kuriosen Parodien im ZDF bei seinen Fans punkten zu gönnen. 

Jan Böhmermann: Entertainer aus Bremen kündigt Rückkehr zu "ZDFneo" an

Fans des "Neo Magazin Royale" dürfen sich nun freuen, denn noch besteht ein Fünkchen Hoffnung. Teil der Vereinbarung nach Böhmermanns Weggang von ZDFneo war, dass der Satiriker aus Bremen dem Spartensender weiterhin für Specials zur Verfügung steht. Und nun ist es tatsächlich so weit. Jan Böhmermann kehrt zurück und ist Teil des Specials "Neo Magazin - History" auf ZDFneo. Am 27. Februar, wird der Satiriker aus Bremen also ab 22.15 Uhr noch mal in der Kult-Sendung zu sehen sein. 

Für Nacht-Eulen läuft die Wiederholung von Jan Böhmermanns Rückkehr zu "Neo Magazin Royale" dann noch mal um Mitternacht, ebenfalls auf ZDFneo. Darüber hinaus ist es wahrscheinlich, dass die Sendung in der ZDF-Mediathek zur Verfügung stehen wird. Nur eines wird anders sein als sonst: Eine Wiederholung auf ZDF, wie es sonst in der Nacht von Freitag von Samstag üblich war, ist dieses Mal nicht geplant. 

Jan Böhmermann: "ZDFneo" beleuchtet Böhmermann-Aus

Der Sender ZDFneo kündigte die Sendung "Neo Magazin - History" wie folgt an: "Deutschland ist geschockt. Nach Harald Schmidt, Stefan Raab und Kaiser Wilhelm hat auch Jan Böhmermann abgedankt. Doch was sind die Hintergründe dieser historischen Entscheidung? Wer waren seine Feinde? Welche Rolle spielt die SPD? Stecken Varoufakis, Campino und Sami Slimani hinter dem Komplott? Oder war es einfach nur Müdigkeit, die Jan Böhmermann zur Aufgabe zwang?“ Die Show "Neo Magazin - History" wird also am 27. Februar alle offenen Fragen zum Abgang von Jan Böhmermann beantworten und auf seinen spektakulären Abschied vom Spartensender zurückblicken. 

Erst kürzlich sorgte der Satiriker aus Bremen für Aufregung, als Jan Böhmermann die Sängerin Lena Meyer-Landrut übel attackierte. In Zeiten der Corona-Krise setzte Satiriker Jan Böhmermann mit seinem Podcast „Fest & Flauschig“ und mit seinem Twitter-Account ein wichtiges Zeichen im Kampf gegen das Virus. Aber auch für Journalistinnen springt Satiriker Böhmermann in die Bresche; etwa als er die „taz“-Journalistin Hengameh Yaghoobifarah verteidigt – sie schrieb über die Entsorgung von Polizisten auf Mülldeponien – Böhmermanns Verteidigungsslogan: „Pressefreiheit statt Polizeigewalt“*, berichtet 24hamburg.de. * nordbuzz.de und 24hamburg.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare