ZDF-Talkerin

„In einem reichen Land wie Deutschland nicht akzeptabel“: Dunja Hayali greift das Bildungssystem an

Der Föderalismus ist - unter anderem - Schuld an der Bildungsmisere in Deutschland, sagt Dunja Hayali. "Es gibt Themen, an denen zerren einfach zu viele Interessengruppen in unterschiedliche Richtungen."
+
Der Föderalismus ist - unter anderem - Schuld an der Bildungsmisere in Deutschland, sagt Dunja Hayali. „Es gibt Themen, an denen zerren einfach zu viele Interessengruppen in unterschiedliche Richtungen.“

„Gewalt, Drogen, Gesundheitsprobleme, Rassismus - alles steht im Zusammenhang mit fehlender Bildung“, sagt TV-Journalistin Dunja Hayali. Durch die Corona-Pandemie seien eklatante Schwächen des deutschen Bildungssystems dramatisch offengelegt worden.

Schulschließungen im Zuge der Corona-Pandemie und dadurch nötige Home Schooling-Maßnahmen haben das deutsche Bildungssystem alt aussehen lassen. Es fehlte an Konzepten und Gerät fürs „digitale Klassenzimmer“. Manche Lehrer verkrochen sich, andere wiederum stemmten sich mit viel Engagement und Improvisation gegen die Monate dauernde Bildungs-Windstille.

Für Hayali, die das Thema eventuell in einem ihrer fünf Sommertalks („Dunja Hayali“, ab 16. Juli, 22.15 Uhr, ZDF) auf die Bühne bringen will, war dieses Chaos grundsätzlich keine Überraschung. „Überraschend fand ich jedoch die Unterschiedlichkeit und damit Ungerechtigkeit, die regional ganz dicht beieinanderliegen“, erklärt sie im Interview mi der Nachrichtenagentur teleschau. „Die eine Schule hat digital nichts zu bieten und bekam das mit dem Home-Schooling kaum hin, aber fünf Kilometer weiter sah die Welt an einer anderen Schule ganz anders aus. Ist das fair? Wollen wir uns solche Unterschiede wirklich leisten?“

Auf die spannende Frage, warum trotz immer wieder starker politischer Bekenntnisse, die Bildung stärken zu wollen, offenbar zu wenig passiert, kennt Hayali jedoch eine Antwort. „Ich fürchte, unser Föderalismus - der an sich viel Gutes hat - ist beim Bildungswesen einfach fehl am Platze. Ich hoffe, dass sich da mal etwas ändert. Es ist nicht akzeptabel, dass in einem reichen Land wie Deutschland eine derartige Bildungsungerechtigkeit herrscht. Wir benötigen mehr LehrerInnen, mehr Wertschätzung für den Beruf, bessere Weiterbildungen, ein besseres Netz, mehr Hardware an den Schulen. Wir brauchen bessere Antworten auf Integration, Inklusion, berufstätige Eltern.“

Für Hayali bedeutet das Investieren in Bildung auch eine Stärkung von Wirtschaft, Gesundheitswesen und anderen wichtigen Bereichen. „Wegen mangelnder Bildung entstehen so viele Folgeschäden, die unsere Gesellschaft auf andere Art kaputtmachen: Häusliche und auch andere Gewalt, Drogen, Gesundheitsprobleme, Rassismus - alles steht im Zusammenhang mit fehlender Bildung. Wir könnten viele Probleme eliminieren oder verkleinern, wenn wir deutlich mehr in Bildung investieren würden. Viele Kosten aus anderen Bereichen würden dann wegfallen.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare