„24h Kelly Corona Challenge“

„Ich will helfen“: Joey Kelly initiiert Spendenmarathon für bedürftige Kinder

Mit der „24h Kelly Corona Challenge“ will der Extremsportler Joey Kelly (rechts, mit Wolfram Kons von RTL) Geld für bedürftige Kinder in der Corona-Krise sammeln.
+
Mit der „24h Kelly Corona Challenge“ will der Extremsportler Joey Kelly (rechts, mit Wolfram Kons von RTL) Geld für bedürftige Kinder in der Corona-Krise sammeln.

Als Extremsportler hat sich Joey Kelly in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Nun will der 47-Jährige seinen sportlichen Ehrgeiz nutzen, um bedürftigen Kindern in der Corona-Krise zu helfen. Auch ein Rekord steht auf dem Spiel.

Mit der Hilfsaktion „Gemeinsam gegen Corona - gemeinsam für Kinder“ hat RTL bereits mehr als 657.000 Euro für bedürftige Kinder gesammelt. Schon bald könnte die Summe deutlich anwachsen. Wie der Sender am Mittwoch mitteilte, initiiert Joey Kelly die „24h Kelly Corona Challenge“, die am Donnerstag, 23. April, um 8 Uhr, live in der TV-Sendung „Guten Morgen Deutschland“ ihren Startschuss erlebt. Von Crosstrainer bis Holzhacken, von Eierlauf bis Tischtennis - ohne Pause wird der Extremsportler in 24 Stunden 24 Challenges absolvieren. „Ich kann nicht nur auf meinem Hof rumsitzen. Ich will helfen und mache das, was ich am besten kann: mit verrückten Challenges Geld für bedürftige Kinder sammeln“, begründete Kelly seine Motivation.

Dabei ist der 47-Jährige aber nicht alleine. Seinem Aufruf zur Unterstützung in der Initiative sind zahlreiche Prominente gefolgt, die über digitale Wege an den Herausforderungen teilnehmen werden. Ihre Zusage gegeben haben neben Motsi Mabuse, Fredi Bobic und Magdalena Neuner auch Reiner Calmund, Lars Riedel und Timo Boll.

Die Zuschauer können die Wettkämpfe über die Gesamtdauer des Hilfsprojektes live auf „RTL.de“ verfolgen. Als Moderatoren sind Cornelius Strittmatter und Eric Stroth im Einsatz. Zusätzliche Informationen finden sich zudem in den sozialen Medien unter den Hashtags #kellycoronachallenge und #rtlwirhelfenkindern.

Die Aktion könnte nicht nur eine große Spendensumme generieren, sondern Kelly auch seinen zehnten Weltrekord einbringen. Ob ihm die „meisten nonstop aufeinanderfolgend ausgeführten Sportarten“ gelingen, prüft das Rekord-Institut für Deutschland.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare