Im Gespräch mit Barbara Schöneberger

„Ich bin ein Taschenfetischist“: „Bergdoktor“ Hans Sigl offenbart erstaunliche Mode-Vorlieben

Hans Sigl ist in erster Linie für seine Rolle in "Der Bergdoktor" bekannt. Dass er sich selbst als "Taschenfetischist" bezeichnet, hätten sicher nicht viele geahnt.
+
Hans Sigl ist in erster Linie für seine Rolle in „Der Bergdoktor“ bekannt. Dass er sich selbst als „Taschenfetischist“ bezeichnet, hätten sicher nicht viele geahnt.

Schauspieler Hans Sigl hat offenbar ein Faible für Taschen jeglicher Art. Diese Leidenschaft verriet er in einem Radio-Talk mit Barbara Schöneberger. Dabei verfolgt er Pläne, die Herrenhandtasche wieder zum Trend zu machen.

Mode ist in den meisten Fällen Geschmacksache und oft kann man sich vortrefflich darüber streiten. Der österreichische Schauspieler Hans Sigl, der seit 2008 die Hauptrolle in „Der Bergdoktor“ innehat, verrät in Barbara Schönebergers Radio-Sendung „barba radio-Talk“ eine ganz besondere modische Vorliebe: Taschen jeglicher Art. Als Lieblings-Accessoire nennt er den Rucksack, der vor allem am Set praktisch zu sein scheint: „Da bin ich sehr organisiert“, gibt Sigl zu. „Wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin, habe ich da mein Drehbuch, meine Unterlagen, meinen kleinen Computer und alles, was ich so brauche, dabei. Ich bin da sehr pedantisch und da habe ich dann meine Arbeitsfläche und baue mein kleines Büro auf.“ Der Rucksack gebe ihm das Gefühl, er sei wieder der „Berufsjugendliche von damals.“

Dennoch scheint er der Meinung zu sein, man müsse nicht jeden Trend mitmachen: „Mit Crossover-Bags bist du so in der Hipster-Ecke und ich bin jetzt doch schon ins Alter gekommen.“ Am 7. Juli wird er 51. Hier und da sieht Sigl in puncto Taschen noch Optimierungspotenzial: „Ich finde ja, dass die 70er-Jahre-Handschlaufen-Hängetasche ein bisschen stylischer gemacht gehört.“ Dabei würde er offenbar gerne einen neuen Trend setzen. „Ich möchte gerne die traditionelle Herrenhandtasche wieder salonfähig machen.“ Das einzige, was fehlt, sei der passende Designer. Die Motivation scheint hingegen fraglos: „Ich bin ein Taschenfetischist. Ich hätte total Bock drauf, weil ich es total kultig finde.“

Aber kommen Männer mit Handtaschen auch bei Frauen gut an? Sigls Erfahrung nach absolut: „Zum Bild des Mannes gehört diese Handtasche. Es gibt Frauen, die finden das interessant.“

Sigl offenbart „dunkles Geheimnis“

Damit nicht genug, offenbart Sigl im Gespräch mit Barbara Schöneberger noch eine weitere vergleichsweise ungewöhnliche modische Vorliebe. „Ich liebe es, ich habe Kompressionswäsche.“ Diese würde er zwar hauptsächlich aus praktischen Gründen tragen, weil er es „im Rücken hat“, aber dass es die ein oder andere Problemzone kaschiert, nehme er als netten Nebeneffekt gerne mit. Dabei wird der Internet-Kauf der Shopping-Meile vorgezogen: „Ein dunkles Geheimnis ist, dass ich sonntagabends, wenn der 'Tatort' sch.... ist, anfange, auf Facebook zu bestellen“.

Das komplette Interview ist in der Radio-Talkshow „Mit den Waffeln einer Frau“ (Samstag, 4. Juli, 11 Uhr) auf barba radio zu hören. Ab Montag, 6. Juli, ist das Gespräch als Podcast mit der zugehörigen App abrufbar.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare