„Es tut mir schrecklich leid“

Hobbypilot Harrison Ford ignoriert Tower-Anweisung: Schwerer Fehler bei Flugzeuglandung

Hobbypilot Harrison Ford soll beim Landen seines Flugzeugs die Anweisung des Towers ignoriert haben.
+
Hobbypilot Harrison Ford soll beim Landen seines Flugzeugs die Anweisung des Towers ignoriert haben.

Schauspieler und Hobbypilot Harrison Ford hat bei einer Flugzeuglandung einen schweren Fehler begangen: Er missachtete die Anweisungen des Towers und tat stattdessen das genaue Gegenteil.

Laut Medienberichten hat Hollywood-Star und Hobbypilot Harrison Ford („Indiana Jones“) bei der Landung seines Flugzeugs einen schweren Fehler begangen. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, 24. April, auf dem Hawthorne Flughafen im US-Bundesstaat Kalifornien. Kurz nach der Landung habe der 77-Jährige die Anweisung vom Tower erhalten, auf der Startbahn anzuhalten: „Können Sie die Startbahn kurz halten? Verkehr auf der Startbahn“, ist auf der Tonaufnahme zu hören, die der US-Website TMZ vorliegt. Doch Harrison tat das genaue Gegenteil: Er begann die Startbahn eigenmächtig zu überqueren.

Den Tower-Sprecher veranlasste dies zu einer Rüge: „Sie müssen zuhören“, befahl er dem Hollywood-Star. Nachdem er das Manöver beendet hatte, entschuldigte sich der Schauspieler bei dem Mitarbeiter: „Entschuldigen Sie, Sir, ich dachte genau das Gegenteil. Es tut mir schrecklich leid“, sagte er. Zwar habe, laut TMZ, keine akute Unfallgefahr bestanden. Dennoch soll ein Beamter der Bundesluftfahrtbehörde der USA, Federal Aviation Administration (FFA) den Fall im Nachhinein untersuchen.

Bereits 2015 hatte Ford mit einem Oldtimer-Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg einen Unfall verursacht. Damals war er über einem Golfplatz in Los Angeles abgestürzt. Drei Monate später soll er bereits wieder als Pilot unterwegs gewesen sein.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare