Schnappschuss vom Muttertag

Heidi Klum unvorsichtig: Bei Instagram-Foto zeigt sie, was eigentlich nie zu sehen ist

Heidi Klum ist sehr aktiv auf Instagram. Am Muttertag zeigt sie ein herzliches Durcheinander im Bett. Aber dann passierte wohl doch noch ein Lapsus.

  • Model Heidi Klumbefindet sich wie viele überwiegend in „Corontäne“.
  • Die vierfache Mutter gewährte bereits vor Corona ihren Fans auf Instagram beinahe täglich sehr private Einblicke.
  • Wieder hat sie wohl versehentlich etwas gezeigt, was den Fans sonst verborgen bleiben soll.

Update vom 11. Mai: Ist Heidi Klum schon wieder ein ärgerlicher Fauxpas auf Instagram passiert? Eigentlich zeigt die Model-Mama ihre Kinder* nicht im Internet. Zumindest nicht deren Gesichter und vor allem Augen. Anfang Mai hatte sie offenbar vergessen, ein Bild von Tochter Leni im Hintergrund abzuhängen oder zu verdecken. Plötzlich war die älteste Klum-Tochter zum ersten Mal zu sehen. 

Bedenkt man aber, was für ein Kinderfoto Heidi nur kurz darauf von Leni ins Netz stellte, ist das ganz schnell wieder vergessen. Andere Eltern waren deshalb empört und beunruhigt.

Heidi Klum: Familie der GNTM-Chefin sorgt für Chaos im Bett - zwei Hunde und drei Kinder hüpfen hinein

Und tatsächlich scheint die GNTM-Chefin* immer unvorsichtiger zu werden. Aber bei so einem Durcheinander im Bett kann das schon auch einmal passieren. 

Beide Hunde und alle vier Kinder sind für das Muttertags-Frühstück zu ihr ins Bett gehüpft. Ganz schön was los und dazu wird sie auch noch von Töchterchen Lou gefüttert. Aber das Klumsche Ehebett ist luxuriös ausstaffiert, alle finden gemütlich Platz. Nur Ehemann Tom* nicht mehr, aber der muss wohl sowieso das Foto schießen. 

In der trauten Familienrunde wurde aber selbstverständlich auch wieder darauf geachtet, dass die Kids nicht in die Kamera schauen. Lou guckt ihrer Mutti ins Gesicht, deshalb sieht man nur ihren lockigen Schopf und Johan versteckt sich hinter einer Tasse. Leni ist fast nur als Decke zu erkennen, auch wenn man den blonden Schopf auf den zweiten Blick doch erkennt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Mother’s Day breakfast in bed ❤️

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

Nur Henry war bei seinem Tarnungs-Versuch nicht ganz so erfolgreich. Er zieht, offenbar im Versuch, sie vor sein Gesicht zu bekommen, die Knie an. Aber dann schielt er doch dahinter hervor. Ist den Klums das vielleicht vor dem Posten nicht aufgefallen? Oder werden die goldenen Regeln langsam gelockert?

Heidi Klum: Instagram-Lapsus? Sie zeigt, was sie eigentlich nie zeigt

Erstmeldung vom 6. Mai: Los Angeles - Wer Model und GNTM-Macherin* Heidi Klum auf Instagram folgt, der bekommt so einige private Einblicke geboten. Heidi - für ihre Offenheit und Freizügigkeit bekannt - versteckt kaum ein Detail, das ihr Privat- und Liebesleben mit Musiker Tom Kaulitz* betrifft. Nur eine Sache ist ihr immer schon hoch und heilig: Jetzt passierte ihr allerdings eine Panne. Ist die „Corontäne“ schuld daran, dass das Model plötzlich unaufmerksam wird und etwas zeigt, das sie sonst wirklich nie zeigt?

Heidi Klum passiert Insta-Panne: sie zeigt, was sie sonst wirklich nie zeigt

Mit dieser Enthüllung hat wohl keiner gerechnet - ob es der Model-Mama selbst aufgefallen ist?! Auf einem ihrer letzten Posts sieht man Heidi von hinten auf ihrem Bett sitzend. Während sie ihre Katze auf dem Fensterbrett fotografiert, guckt neben ihr Anton - der Familienhund, der fast so groß ist wie Heidi selbst - mit ihr aus dem Fenster. 

Zusammen genießen sie wohl den tollen Ausblick auf die untergehende Sonne über Los Angeles. Aber es ist nicht der Riesenhund, der irritiert - denn den haben die Fans ja schon auf vielen Fotos zu Gesicht bekommen. Es ist auch nicht die Brille, die Heidi jetzt trägt und mit der man sie sonst üblicherweise nicht kennt. Es ist etwas anderes, das das Model enthüllt - und das sie so, wie es scheint, selbst nicht auf dem Schirm hatte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤️

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

Zeigt sich Heidi Klum bald selbst im TV von einer ganz neuen Seite? „Let‘s Dance“-Profi Massimo wünscht sie sich als Tanzpartnerin und scheint nicht komplett chancenlos zu sein.

Heidi Klum passiert Insta-Panne: Sie zeigt, was sie sonst wirklich nie zeigt

Links neben Heidi an der Wand hängt ein Foto von ihr und ihrer ältesten Tochter Leni*, auf der das komplette Gesicht der sonst so gut versteckten Tochter von Heidi Klum zu erkennen ist. Die inzwischen 15-jährige Teenagerin, deren Vater Flavio Briatore ist, ist auf dem Foto noch deutlich jünger. Da Heidi jedoch noch nie das Gesicht eines ihrer Kinder in der Öffentlichkeit gezeigt hat, ist dieser Schnappschuss eine echte Besonderheit. Endlich ist auch die Ähnlichkeit zwischen der schönen Mutter und ihrem genauso hübschen Mini-me zu sehen. 

Ob die viele Zeit zuhause wegen der Corona-Pandemie das Model und die Entertainerin* unaufmerksam hat werden lassen? Oder lockert Heidi gerade ihre mütterlichen Prinzipien und gewährt Leni mehr Freiheit? Schließlich hat diese inzwischen ihren eigenen Insta-Account, auf dem sich Klein-Heidi jedoch bisher auch noch eher bedeckt hielt.

Viele Menschen sind in Zeiten der Corona-Krise auf Hilfe angewiesen und viele wollen auch helfen. Jedoch wie kommen Bedürftige und Helfer zusammen? Wir haben die Antwort: Auf dieser interaktiven Landkarte finden Sie diejenigen die Ihre Unterstützung anbieten und können sich selbst als Helfer eintragen.

Indessen postete Heidi weitere Details aus ihrem Zuhause: Sie versinkt im Homeoffice-Chaos und ihre Fans entdecken ulkiges Detail.

Auch andere Stars unterhalten ihre Fans mit ihrem Quarantäne-Tagebuch auf Instagram: TV-Moderatorin Mareile Höppner wollte kürzlich ihre romantische Seite zeigen undbegeisterte dann aber mit etwas anderem.

Indessen sorgte Ex-GNTM-Siegerin Lena Gercke für Furore wegen eines aufgetauchten Schnappschusses: Das Topmodel streckt ihren Babybauch in die Kamera, woraufhin ihre Fans sich besorgt zeigen.

Einem Reporter ist jetzt bei einer Live-Schalte aus dem Homeoffice ein fataler Fehler passiert: Seine Affäre huschte hinter ihm durchs Bild.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

jbr

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Charles Sykes

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare