Serien-Umbruch

Großstadtrevier (ARD): Jan Fedders Schützlinge quittieren Dienst - Serien-Aus für Zwinz und Fieseler

Mit Marc Zwinz und Peter Fieseler verlassen zwei Serien-Urgesteine das „Großstadtrevier“. Der Ausstieg von Piet Wellbrook und Peter Fieseler wird für einen Umbruch der ARD-Serie sorgen.

  • Großstadtrevier (ARD): Zwei Schauspieler verlassen Serie.
  • Marc Zwinz (46) und Peter Fieseler (43) kündigen Rücktritt an.
  • Sie waren langjährige Kollegen des verstorbenen Hamburger Schauspielers Jan Fedder.

Hamburg/München – Über zehn Jahre arbeiteten sie Seite an Seite mit dem "Großstadtrevier"-Star Jan Fedder (†64): Darsteller Marc Zwinz und Peter Fieseler haben nun ihren Rücktritt aus der ARD-Kultserie angekündigt. Die Zusammenarbeit mit Jan Fedder, dem eine Gedenktafel vor dem Hamburger Michel gebührt,* wird ihnen aus dieser Zeit besonders in Erinnerung bleiben.

SchauspielerJan Fedder
Geboren14. Januar 1955, Hamburg
Gestorben30. Dezember 2019, Hamburg
Bestattet16. Januar 2020, Friedhof Ohlsdorf, Hamburg
EhepartnerinMarion Fedder (verh. 2000)
GeschwisterOliver Fedder

Jan Fedders Kollegen Marc Zwinz und Peter Fieseler verlassen ARD-Serie „Großstadtrevier“

Nach über zehn Jahren Dienst im „Großstadtrevier“ (ARD) gehen die beiden kultigen Seriencharaktere Hannes Krabbe und Piet Wellbrook von Bord. „Ich bin seit mehr als einem Jahrzehnt auf dem PK 14, das ist in Hundejahren schon kaum messbar, in Serienjahren ist es beinahe ein Wunder!“, meint Marc Zwinz (46), der in der ARD-Serie als Wachhabender Hannes Krabbe bekannt ist und sich höchstpersönlich von seiner Rolle verabschiedet: „Ich habe deine Uniform getragen und die Welt mit deinen schrägen Gedanken erklärt. 168 Episoden lang. Wir hatten einen guten Lauf, Krabbe!“.

Auch Darsteller Pieter Fieseler, der als Piet Wellbrook auf dem Kiez in Hamburg* ermittelt, verabschiedet sich nach vier Jahren vom ARD-Großstadtrevier und will sich beruflich neuen Herausforderungen stellen. „Wenn man die Lust verspürt, mal andere Dinge zu machen, sollte man ihr nachgehen. Außerdem möchte ich mehr Zeit für meine Familie und insbesondere für meine Tochter haben“, sagt Fieseler.

Marc Zwinz und Peter Fieseler, Ex-Kollegen von Jan Fedder, verlassen die ARD-Serie „Großstadtrevier“ (nordbuzz-Montage)

Großstadtrevier (ARD): Jan Fedders Schützlinge Marc Zinz und Peter Fieseler steigen aus – so geht Serie weiter

Es steht sogar bereits fest, in welcher Folge Peter Fieseler und Marc Zinz das letzte Mal als Hannes Krabbe und Piet Wellbrook im Großstadtrevier (ARD) unterwegs sein werden. Beide Schauspieler werden das letzte Mal in der Serienfolge „Die Freiheit“ auf den Bildschirmen zu sehen sein. Ihre Charaktere verschlägt es dann in unterschiedliche Richtungen: Piet Wellbrook wird in den Süden zu seinen Kindern ziehen, Hannes Krabbe hingegen verschlägt es in den Norden. Das ARD-Großstadtrevier wird allerdings immer ein Teil der beiden Schauspieler bleiben, meinen sie:

„Ich werde mich immer an die wunderbaren Menschen vor und hinter der Kamera erinnern. Sie haben mich angespielt, geschminkt, gekleidet, eingeplant, abgerechnet, gefahren, scharfgestellt, reingeschwenkt, umlaufen, bekocht, hochgesetzt, ausgerüstet, unterwiesen, eingeleuchtet, aufgenommen und gefilmt, aber vor allem haben sie ihren Humor, ihre Gedanken, ihre Freundschaft mit mir geteilt“, sagt Marc Zwinz. Peter Fieseler erinnert sich noch gut an sein erstes Casting im Jahr 2001. Damals meinte Jan Fedder zu ihm: „Dann zeig‘ mal, was Du draufhast!“

Marc Zwinz und Peter Fieseler verlassen ARD-Großstadtrevier: Letzter Drehtag steht bereits fest

Am Dienstag, 22. September 2020, werden die Marc Zwinz und Peter Fieseler ein letztes Mal für das ARD-Großstadtrevier im Wachraum des Kommissariats vor der Kamera stehen – dies wird endgültig der letzte Drehtag für die zwei Schauspieler sein.

Ähnlich berüchtigt für das Großstadtrevier war Jan Fedders Polizei-Karre „Bronko". Mit dem petrolgrünen Ford Explorer sorgte der verstorbene Schauspieler als Dirk Matthies in den Straßen Hamburgs für Recht und Ordnung. Fedders Witwe Marion hat nun einen besonderen Plan für das Kult-Auto, nordbuzz.de berichtete. * nordbuzz.de und 24hamburg.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Fabian Bimmer/Daniel Reinhardt/dpa/picture alliance/ARD

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare