Fans total empört

Grill den Henssler (Vox): Wontorra-Desaster - Moderatorin leistet sich fiesen Schwulen-Spruch

„Grill den Henssler“-Moderatorin Laura Wontorra ist für ihre große Klappe bekannt. Nun leistete sie sich einen Schwulen-Spruch, der Vox-Fans zum Ausrasten brachte. 

  • Vox strahlte am Sonntag die erste „Grill den Henssler“-Folge der Sommer-Staffel aus.
  • Profi-Koch Steffen Henssler holte sich den Sieg und erreichte sogar eine Rekord-Punktzahl.
  • Doch seine Moderatorin Laura Wontorra leistete sich einen üblen Fauxpas, der die „Grill den Henssler“-Fans gewaltig aufregte.

Köln - Das Laura Wontorra (31) als Moderatorin bei „Grill den Henssler“ nicht unbedingt super gut bei einem Großteil der Fans ankommt, ist nach ihrer Premiere in der Vox-Show klar. Prompt machten die Zuschauer auf Twitter ihrem Ärger Luft und zerrissen sich das Maul über die hübsche Brünette. Laura Wontorra bleibt sich jedoch treu und lässt sich von ein paar Beleidigungen nicht unterkriegen.

Doch nun leistete sie sich gleich in der ersten „Grill den Henssler“-Folge der neuen Sommer-Staffel wieder einen Fauxpas und stampfte volle Pulle ins Fettnäpfchen. Laura Wontorra ist zwar bekannt für ihre kecken Sprüche, doch bei dieser Aussage hätte sie sich doch lieber näher ans Skript halten sollen. Dieser Fehler ist natürlich auch den Wontorra-Hatern nicht entgangen, die fleißig loswetterten. Nordbuzz.de weiß, was Laura schlimmes angestellt hat und warum die Fans so empört darüber waren.

Erstausstrahlung von Grill den Henssler:29. September 2013
Produktionsunternehmen:ITV Studios Germany
Ausstrahlungstermine:Sonntag, 16. August, 20.15 Uhr, Sonntag, 23. August, 20.15 Uhr
Episoden:82 (inkl. 10 Spezialausgaben) in 11 Staffeln
Besetzung:Steffen Henssler, Laura Wontorra

Grill den Henssler (Vox): Profi-Koch gewinnt - Moderatorin Laura Wontorra überzeugt Steffen für Tanzduell

Profi-Koch Steffen Henssler (47) lieferte sich am Sonntag (9. Augus) das erste Sommer-Duell mit Tänzerin Motsi Mabuse (39), Comedian Chris Tall (29), Schauspieler Andre Dietz (45) und Kochcoach Sascha Stemberg (41). Haushoch und mit einem neuen Rekord in der Tasche gewann er den Abend und kochte alle anderen an die Wand. Die Gerichte, die er zubereitete, waren makellos. Das brachte dem „Grill den Henssler“-Star am Ende von der Jury eine Gesamtwertung von 100 Punkten. Das erste Mal dreistellig. So etwas gab es noch in keiner Staffel!

Moderatorin Laura Wontorra leistete sich im Gespräch mit Steffen Henssler einen ganz bösen Spruch (nordbuzz.de-Montage).

Das war aber nicht die einzige Überraschung, die die Zuschauer in der ersten Folge der TV-Show zu sehen bekamen. Während es sich Tänzerin Motsi Mabuse gerade auf einem Sessel gemütlich machte, schoss ihr nämlich eine Idee in den Kopf: Profi-Koch Steffen Henssler muss tanzen. In der Vergangenheit hatte die 39-Jährige schon mehrmals versucht, den „Grill den Henssler“-Chef dazu zu bewegen. Dieses Mal hat es allerdings aber wirklich geklappt!

Als Verbündete für ihren Plan zog Motsi Moderatorin Laura Wontorra, die auch in dieser Folge nicht besonders gut bei den Fans abschneiden sollte, auf ihre Seite.

Grill den Henssler (Vox): Moderatorin Laura Wontorra mit miesem Spruch - Pecorino ist warmer Bruder vom Parmesan

Das Wontorra-Desaster begann schon bei der Vorspeise. Steffen und „Alles was zählt“-Darsteller André bereiteten dafür jeweils ein Risotto mit Pecorino, Birnen und Kaisergranat zu. Die Moderatorin wollte in einem kurzen Plausch mit ihrem „Grill den Henssler“-Chef etwas über den Käse wissen und sagte dann: „Ich würde sagen der Pecorino ist sozusagen der warme Bruder vom Parmesan?“

Klingt ja erstmal gar nicht so schlimm, allerdings sind die Fans genau auf diesen Satz total abgegangen. Schon während der Vox-Show ging es auf Twitter richtig ab. Im Schussfeld der Misere stand natürlich Moderatorin Laura Wontorra. „Echt jetzt? Schwulen-Witze? Fettnäpfchen-TV“, schrieb beispielsweise ein User. Ein anderer meinte: „Ernsthaft, Fr. Moderatorin? Der Pecorino ist der warme Bruder vom Parmesan? Wie daneben ist das denn“.

Denn wem es nicht bekannt ist: „warmer Bruder“ ist ein eher abwertendes Synonym für schwule Männer. Zwar ist der Begriff ziemlich veraltet, doch einige User haben dennoch den Zusammenhang durchschaut. Weitere Ausdrücke, die das gleich ausdrücken würden, wären übrigens „andersherum“, „vom anderen Ufer“ oder „queer“, wie Glosbe berichtet. Oh, oh, in was hat die „Grill den Henssler“-Moderatorin sich da schon wieder reingeritten? Moderatoren stehen bei „Grill den Henssler“ jedoch eh stetig in der Kritik. Auch beim Wiedersehen mit Ex-Moderatorin Annie Hoffmann in der aktuellen Folge kam es zu einem Shitstorm.

Grill den Henssler (Vox): Fans hetzen gegen Laura Wontorra - Annie Hoffmann zurück in TV-Show

Neben den Zuschauern hatte wohl auch Vox-Koch Steffen Henssler, der das Match gegen Erzfeind Tim Mälzer für sich entschieden hatte, die Anspielung verstanden. Denn der wiederholte Laura Wontorras Worte noch einmal in übertriebener Art und Weise. Zudem gestikulierte er extra soft. Henssler hatte also gecheckt, was die hübsche Brünette da gerade vom Stapel gelassen hatte. Er fand es allerdings recht lustig.

Die Fans jedoch nicht. War das „warme Bruder“-Thema erstmal ausdiskutiert ging es mit der Hetzerei gegen die „Grill den Henssler“-Moderatorin, die nach ihrer Vox-Premiere bereits ein Shitstorm überrollte, fleißig weiter. „Boah, die Moderatorin ist so super stressig, nervig und die Stimme kaum auszuhalten. Welchem Vollhonk ist die eingefallen?“, schrieb ein Twitter-User. Andere kritisierten ihre rauchige Stimme und wünschten sich Ruth Moschner zurück in die TV-Sendung.

Wer Lauras Vorgängerinnen so vermisst, der darf sich am Sonntag, 16. August, um 20.15 Uhr auf jeden Fall auf ein Wiedersehen freuen. Denn Annie Hoffmann ist zurück in der Vox-Show. Außerdem sind Lea, MoTrip und Kochcoach Ali Güngörmüs in der nächsten Folge von „Grill den Henssler" am Start. Nicht nur dieses, sondern auch das dritte Duell konnte Steffen nun für sich entscheiden und sicherte sich somit den Hattrick.

Rubriklistenbild: © Nicolas Maeterlinck/picture alliance & TVNow Frank W. Hempel

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare