US-Schauspieler

George Clooney: Krankenhaus wegen Extrem-Diät

Für die Produktion seines neuen Films ging George Clooney so weit, dass er am Ende im Krankenhaus landete.
+
Für die Produktion seines neuen Films ging George Clooney so weit, dass er am Ende im Krankenhaus landete.

Weil er für die Rolle in seinem neuen Film „The Midnight Sky“ stark abgenommen hatte, musste Schauspieler und Regisseur George Clooney ins Krankenhaus eingeliefert werden.

„The Midnight Sky“ (ab 23. Dezember auf Netflix) heißt der neue Film von George Clooney, an dem der 59-Jährige sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur beteiligt war. Ein anstrengender Job, der Clooney zeitweilig sogar ins Krankenhaus brachte, wie er nun in einem Interview mit dem britischen „Mirror“ erzählte.

Schon vier Tage vor Beginn der eigentlichen Dreharbeiten sei Clooney mit quälenden Bauchschmerzen ins Krankenhaus gebracht worden. Vor Ort sei schließlich eine Pankreatitis, eine mitunter lebensbedrohliche Entzündung der Bauchspeicheldrüse, diagnostiziert worden. Auf die Frage, was diese ausgelöst haben könnte, äußerte Clooney eine Vermutung: „Ich glaube, ich habe zu sehr versucht, schnell Gewicht abzunehmen und habe mich wahrscheinlich nicht um mich selbst gekümmert“.

Clooney, der in dem Film einen krebskranken Astronomen spielt, fuhr fort: „Es hat ein paar Wochen gedauert, bis es besser wurde, und als Regisseur ist es nicht so einfach, weil man Energie braucht.“ Für die Darstellung seiner Rolle habe sich dieser Leidensweg jedoch ausgezahlt: „Wir waren in Finnland auf diesem Gletscher unterwegs, was die Arbeit sehr erschwerte. Aber es half sicherlich bei der Figur.“

„In Los Angeles ist es einfacher“

Doch der Gewichtsverlust war nicht die einzige optische Veränderung, der sich Clooney für seine Rolle unterzog: „Ich ließ mir einen großen, hässlichen Bart wachsen, und mein Sohn liebte ihn, weil er darin Dinge versteckte, von denen ich nichts wusste, bis ich zur Arbeit kam, und ich sagte: 'Oh, da steckt ein Eis am Stiel in meinem Bart'.“ Seine Ehefrau Amal (42) und Tochter Ella seien hingegen weniger begeistert gewesen.

Das Interview mit dem „Mirror“ fand per Videoanruf statt, Clooney befand sich in seinem Haus in den Hollywood Hills, wo er während der Pandemie ausharrt: „Wir haben uns seit Februar wirklich nicht mehr bewegt“, erklärte der zweifache Vater. „In Los Angeles ist es einfacher, weil es nicht regnet und schneit, also ist es viel einfacher, auf die Straße zu gehen. Diese Pharmakonzerne haben Erstaunliches geleistet und wir sind fast da, also wäre es wirklich dumm, es jetzt zu vermasseln. Wir bleiben also hier und feiern Weihnachten hier.“ Die gemeinsame Familienzeit scheint der zweifache Oscar-Gewinner sichtlich zu genießen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare