Instagram-Fail

Ex-GNTM-Kandidatin postet Instagram-Foto - und erntet einen Shitstorm

Ex-GNTM-Model Julia Wulf aus Hamburg verstört ihre Fans bei Instagram mit einem Foto. Statt Komplimente gibt es für die 24-Jährige einen echten Shitstorm.

  • Bei "Germany's next Topmodel" 2016 galt Julia Wulf aus Hamburg als eine der Favoritinnen
  • Seit dem unfreiwilligen GNTM-Aus arbeitet sie heute als Model und Influencerin
  • Doch mit einem Foto sorgt Julia Wulf auf Instagram für einen Shitstorm

Hamburg - So hatte sich Julia Wulf das vermutlich nicht vorgestellt. Die ehemalige Kandidatin von "Germany's next Topmodel" (GNTM) aus Hamburg erfreut ihre Fans und Follower bei Instagram immer wieder mit Fotos und Selfies aus ihrem Modelleben nach der ProSieben-Show. Doch mit einem Schnappschuss hat die 24-Jährige Ex-GNTM-Teilnehmerin einen echten Shitstorm losgetreten, wie nordbuzz.de* berichtet.

Ex-GNTM-Kandidatin Julia Wulf: Model aus Hamburg kassiert Shitstorm mit Instagram-Foto

Bei "Germany's next Topmodel" galt Julia Wulf als eine der Top-Favoritinnen. Das Model aus Hamburg war in der 11. Staffel von Heidi Klums Castingshow für Team Thomas Hayo am Start. Die damals 20-Jährige fiel auf - vor allem durch ihr Nasenpiercing hob sich die Blondine von den anderen GNTM-Kandidatinnen ab. Doch sie stach nicht nur optisch heraus, sie lieferte auch routiniert ab. Kaum ein Shooting, bei dem die Hamburgerin kein Lob von Model-Mama Heidi Klum kassierte. Auch die Kunden rissen sich bei "Germanys next Topmodel" (GNTM) um die kühle Schönheit aus dem hohen Norden.

Julia Wulf ergatterte reihenweise begehrte Jobs und zählte rasch zu einer sicheren Anwärterin auf den GNTM-Sieg. Doch dann machte das Schicksal Julia Wulf einen fetten Strich durch die GNTM-Rechnung: Eine Lungenentzündung beendete den steilen Aufstieg der Favoritin aus Team Thomas Hayo in der ProSieben-Castingshow. Julia Wulf musste noch vor dem Finale den Model-Wettbewerb verlassen, Heidi Klum überbrachte der 20-Jährigen aus Hamburg die Hiobsbotschaft kamerawirksam bei "Germanys next Topmodel" (GNTM) persönlich. Das war 2016.

Heute arbeitet Julia Wulf nach wie vor in der Branche, bei Instagram verfolgen regelmäßig über 400.000 Follower den Alltag des Models aus Hamburg. Nach ihrem Ausscheiden bei GNTM gibt die heute 24-Jährige auf ihrem Profil immer wieder Insider-Wissen aus ihrer Zeit in der ProSieben-Castingshow preis. Doch in erster Linie versorgt Julia Wulf ihre Fans bei Instagram mit vielen schönen Fotos - und vor allem Selfies. Doch nicht alle stoßen bei ihren Followern auf positive Reaktionen.

Ex-GNTM-Kandidatin aus Hamburg: Julia Wulf schockt ihre Fans mit einem Instagram-Foto

Es ist ein Selfie, mit dem Julia Wulf bei Instagram einen wahren Shitstorm lostritt. Auf dem umstrittenen Foto präsentiert sich die 24-Jährige fast gänzlich hüllenlos: Sie posiert im Schlafzimmer vor dem ungemachten Bett, bekleidet ist die ehemalige GNTM-Kandidatin aus Hamburg nur mit einem knappen weißen Slip. Dazu trägt sie klobige Hüttenhausschuhe in Grau, vor ihre bloßen Brüste hält die Hamburgerin zwei Hüte. Ihr Gesicht verdeckt die rechte Hand mit dem Mobiltelefon, mit dem sie das Selfie knipst. Hinter dem Model aus Hamburg hängt ein Spiegel, der ihre unbekleidete Rückansicht zeigt. 

Den Post kommentiert Julia Wulf mit den Worten "I like uniform hats (Ich mag Militär-Hüte)". Doch vor allem ein Detail fällt dem Betrachter des Fotos in Auge: der stark durchtrainierte Bauch der Ex-GNTM-Kandidatin aus Hamburg. Aber ist das noch schön? Unter der Bauchdecke zeichnen sich deutlich die Muskeln ab, die extrem schmalen Hüften gehen über in die dünnen Beine. Die Follower zeigen sich eher besorgt über diese Mager-Erscheinung der "Germanys next Topmodel"-Teilnehmerin.

Hamburg: Instagram-Foto von Ex-GNTM-Favoritin Julia Wulf ein "Brutaler Abturner"

Komplimente kassiert Julia Wulf für dieses Foto auf Instagram gerade mal eine Handvoll, andererseits scheint die stumme Mehrheit der Follower das Bild der Ex-GNTM-Kandidatin aus Hamburg gut zu finden: Mehr als 20.000 Likes sammelte der Post bereits ein. Doch für das Selfie hagelt es für Julia Wulf vor allem kritische Kommentare. 

"Aufgrund Ihrer Körperproportionen, den Dehnungsstreifen an der Hüfte (siehe frühere Pics) und der Tatsache, dass sie auf älteren Bildern nicht so mager ist, kann man davon ausgehen, dass ihre Figur nicht 'gottgegeben' ist. Ich vermute, es ist eher ein Resultat ihres Jobs. Im Modelbusiness wird mit harten Bandagen gekämpft und da interessiert es niemanden, ob das Mädel gesund ist oder nicht...leider", kritisiert ein User die Ex-Kandidatin von "Germanys next Topmodel" (GNTM) aus Hamburg.

Andere Instagram-Follower kritisieren das Foto der ehemaligen GNTM-Kandidatin aus Hamburg mit ganz direkten Worten. "Viel zu dünn, das ist nicht mehr schön", heißt es beispielsweise zu Julia Wulf oder auch "Igitt, krankhaft dünn. Kein gutes Vorbild". "Not hot! That's sick! (Nicht heiß! Das sieht krank aus!)", bringt ein Follower deutlich sein Entsetzen beim Anblick des Fotos von Julia Wulf zum Ausdruck. 

Ein männlicher User äußert seine Meinung über den Körperbau des Models aus Hamburg ganz offen: "Brutaler Abturner, ich sehe keine Figur, ich sehe einen Stock." Selbst die wenigen positiven Beiträge über die Ex-Kandidatin von "Germanys next Topmodel" (GNTM) werden von anderen Usern direkt kommentiert. Auf das Kompliment "Perfect Shape (Perfekte Figur)" antwortet eine Followerin mit den Worten: "Hoffe, das ist Ironie." Währenddessen sorgen sich Fans um Lena Gercke: Ein Video scheint Anlass zur Sorge um den Beziehungsstatus der ersten GNTM-Gewinnerin zu geben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I like uniform hats

Ein Beitrag geteilt von Julia Wulf (@juleslw) am

Julia Wulf aus Hamburg: Ex-GNTM-Kandidatin reagiert auf Shitstorm mit neuem Foto auf Instagram

Und was sagtJulia Wulf aus Hamburg selbst? Offenbar spart sich Heidi Klums ehemalige GNTM-Favoritin lieber den Kommentar, oder besser: den Einstieg in eine Diskussion bei Instagram. Doch nur wenige Tage später schiebt sie ein neues Bauch-frei-Foto auf Instagram nach: Julia Wulf postet einen Schnappschuss, der die ehemalige Teilnehmerin von "Germanys next Topmodel" aus Hamburg einmal mehr in einem Spiegel zeigt. 

Hingucker sind erneut der flache und extrem durchtrainierte Bauch und die XXS-Taille des Models aus Hamburg. Ihre dünnen Beine kaschiert Julia Wulf dieses Mal mit einer rot-blau-karierten Pyjamahose, ein nudefarbener Slip blitzt unter der tiefsitzenden Hose im Oversize-Look hervor. Dazu trägt Julia Wulf aus Hamburg ein graues Sportbustier. Unterdessen postete Lena Gercke auf Instagram ein heißes Bild aus dem Bett - das Model trägt keine Klamotten.

"Weird flex but heyyyy (Merkwürdige Verrenkung, aber heyyyy)", kommentiert sie das Selfie in Anspielung auf ihren krass gestreckten Hüftschwung. Dieses Mal gibt's statt Kritik und Shitstorm nur positive Kommentare und über 14.000 Likes auf Instagram. Julia Wulf, die aus Hamburg stammt, ist nicht die einzige ehemalige GNTM-Kandidatin, die mit einem Foto-Fail für Wirbel sorgt - auch bei Jana Heinisch aus Bremen wurde ein peinlicher Foto-Patzer aufgedeckt.

Bei "Germany's next Topmodel" stieg Julia Wulf aus gesundheitlichen Gründen aus. Jetzt schockt das Model aus Hamburg die Follower mit einem Foto auf Instagram.

SJ

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen/dpa, instagram.com/juleslw

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion