RTL-Datingshow

Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold verrät: Das läuft hinter den Kulissen der RTL-Show wirklich ab

Harte Worte von Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold: In seinem Podcast beklagte der 33-Jährige, dass in der RTL-Datingshow die Zuschauer mit verfälschten Bildern hinters Licht geführt würden.
+
Harte Worte von Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold: In seinem Podcast beklagte der 33-Jährige, dass in der RTL-Datingshow die Zuschauer mit verfälschten Bildern hinters Licht geführt würden.

Romantische Dates und Turteleien, aber auch Zickereien und Stutenbissigkeit: Beim „Bachelor“ geht es oft hoch her. Doch was davon ist wirklich echt? In einem Podcast gab der einstige Junggeselle Andrej Mangold nun Einblicke, die bei RTL nicht unbedingt Gefallen finden dürften.

In der neunten Staffel von „Der Bachelor“ fand Andrej Mangold mit Jennifer seine große Liebe. Bis heute sind die beiden ein Paar. Doch der 33-Jährige hat nicht nur gute Erinnerung an die RTL-Datingshow. Im Podcast „Morgen fange ich an!? - Der Motivationspodcast“ verriet er nun jede Menge Interna über die Dreharbeiten der Show und über das, was sich hinter den Kulissen zutrug. Auch mit Kritik an RTL sparte er dabei nicht. Als sich Mangold bei der Ausstrahlung der Folgen im TV erstmals selbst im Fernsehen sah, sei die Überraschung groß gewesen: „Da waren teilweise Szenen weg, wo ich mir dachte: Krass, wie das das Bild verfälscht.“

Bei den Episoden, die oft mehrere Drehtage umfassten, sei vieles unter den Tisch gekehrt worden. „Da denkst du dir manchmal: Das kann doch nicht sein, dass ihr so eine wichtige Szene weglasst“, ärgerte sich Mangold. Die Zusammenschnitte gingen laut des einstigen Junggesellen so weit, dass die Zuschauer bewusst getäuscht worden seien. Als er sich etwa nach einem Gruppendate mit seiner heutigen Partnerin Jennifer küsste, habe es „Kritik gehagelt“. Was die TV-Zuschauer aber nicht gewusst hätten, so Mangold: Zwischen Date und den Küssen lagen zwei Stunden, während der harte Schnitt suggerierte, die beiden hätten sich direkt im Anschluss an das Gruppendate vergnügt.

Neben RTL musste auch der diesjährige Bachelor Sebastian Preuss Kritik von seinem Vorgänger gefallen lassen. „Am Ende des Tages ist es super schade, dass er einen Shitstorm kassiert hat. Ich glaube aber, so wie du dich verhältst, kann auch das Echo werden“, urteilte Andrej Mangold - auch, wenn er zweifelnd hinzufügte: „Bei ihm frage ich mich: Was wurde da nicht gezeigt? Was wurde da weggeschnitten?“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare