Gründer der Band Simply Red

„Ein bisschen rassistisch“: Simply-Red-Star Mick Hucknall erntet Shitstorm für Kulturen-Rangliste

Auf Twitter nahm Simply Red-Gründer Mick Hucknall eine Auflistung der „coolsten Kulturen des Planeten“ vor - und erntete zahlreiche negative Kommentare.
+
Auf Twitter nahm Simply Red-Gründer Mick Hucknall eine Auflistung der „coolsten Kulturen des Planeten“ vor - und erntete zahlreiche negative Kommentare.

Diese Reaktion hätte er vielleicht ahnen müssen: Mick Hucknall, Gründer und Sänger der britischen Band Simply Red, listete via Twitter die „coolsten Kulturen des Planeten“ auf - und erntete dafür jede Menge negative Kommentare.

Wer sich in den sozialen Medien über verschiedene Kulturen äußert, kann damit rechnen, jede Menge Gegenwind zu bekommen. Das musste nun auch Mick Hucknall, Gründer und Sänger der Band Simply Red, erfahren: Der Musiker postete auf Twitter ein Ranking der fünf „coolsten Kulturen des Planeten“ - natürlich nicht ohne jede Menge Kommentare.

Seine Auflistung lautete: „1. afrikanische Amerikaner (sie haben cool erfunden), 2. Britische Musiker der Arbeiterklasse. 3. (knapp dahinter) Jamaikaner 4. Jüdische Amerikaner 5. Flamenco-Zigeuner“. In seinen späteren Posts nannte der 59-Jährige zahlreiche Beispiele zu den einzelnen Gruppen, darunter Bob Marley, Little Richard, Bob Dylan, die Beatles und die Rolling Stones.

„Was passiert hier?“

Prompt folgten zahlreiche Kommentare, die den Sänger harsch kritisierten. Viele der Twitter-Nutzer waren geschockt und äußerten sich mit den Worten „Was passiert hier?“ oder „Oh nein“. Andere wiederum äußerten sich auch mit harschen Worten. „Wir müssen zusammenarbeiten, um eine Welt zu schaffen, die völlig frei ist von gelangweilten Prominenten“, schrieb einer. Ein weiterer: „Es freut mich, mitteilen zu können, dass Mick Hucknall verrückt geworden ist.“ Der nächste empörte sich: „Gehen Sie spazieren, Sie Tölpel! Schnappen Sie etwas frische Luft und Sie werden erkennen, dass der Versuch, Kulturen nach ihrer Coolness einzuordnen, ein bisschen rassistisch ist.“

Hucknall ließ die Kommentare jedoch nicht ohne Gegenäußerung stehen. „Natürlich wusste ich, dass Twitter weitgehend von verwirrten, ignoranten Wichsern bewohnt wird“, schrieb er kurze Zeit später. „Ich bin zufrieden mit dem Wissen, dass meine Ansicht ausreichend bestätigt wurde.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare