Ausflüge im Lockdown

„Egoismus hinten anstellen“: Ernster Appell von Oliver Pocher an Urlauber

Dubai oder Winterberg statt Lockdown zu Hause? Comedian und Moderator Oliver Pocher blickt kritisch auf das Verhalten einiger Urlauber während der angespannten Corona-Lage.
+
Dubai oder Winterberg statt Lockdown zu Hause? Comedian und Moderator Oliver Pocher blickt kritisch auf das Verhalten einiger Urlauber während der angespannten Corona-Lage.

Der Corona-Lockdown ist nicht die Zeit für Urlaubsvergnügen - das machte nun Comedian Oliver Pocher deutlich: Auf Social Media richtete der frisch gebackene Papa eindringliche Worte an seine Follower - und rief zur Geduld auf.

Langgezogene Auto-Schlangen im Harz und im Sauerland sorgten am ersten Wochenende des jungen Jahres für medialen Diskussionsstoff: Den Urlaubern in den Mittelgebirgen wurde vorgeworfen, die Disziplin im Corona-Lockdown für etwas Spaß auf der Skipiste über Bord zu werfen. Nun meldete sich auch Comedian Oliver Pocher mit einem ernsten Appell auf Social Media zum Thema zu Wort. Der 42-Jährige forderte auf Instagram, dass man sich einfach „nochmal ein paar Monate zurückhalten und seinen Egoismus hinten anstellen“ sollte.

Unter einem zweigeteilten Bild, welches die aktuell vermeintlich beliebten Urlaubsziele Dubai sowie Winterberg in Deutschland zeigt, schrieb Oliver Pocher: „Leute...niemand hat etwas gegen Urlaub oder Schnee.“ Auch er sei bereits in Skiurlaub gefahren und habe sich die Sonne in Dubai auf den Pelz scheinen lassen - nur sei angesichts der verschärften Corona-Lage und dem damit einhergehenden Lockdown aktuell keineswegs die Zeit dafür.

Den Menschen, denen der Moderator der RTL-Show „Pocher - gefährlich ehrlich“ Egoismus vorwarf, gab der Comedian gleich noch einen Tipp mit auf den Weg: Sollte man seinen Empfehlungen nicht folgen, könne man ja zumindest darauf verzichten, es anderen auf Social Media unter die Nase zu reiben: „Und falls man es machen sollte, einfach für sich ohne es für andere zur Schau stellen und für doof verkaufen, falls sie sich an die Regeln halten!“

Zum fünften Mal Vater

In den Kommentaren gaben die Follower des Entertainers Pocher, der sich im März 2020 selbst mit dem Coronavirus infizierte, zum Großteil recht. Diejenigen, die aktuell auf den Skipisten unterwegs seien, seien dieselben, die sich über eine Verlängerung des Lockdowns beschweren würden, so die einhellige Meinung. Vereinzelt wurde die Aussage des Posts aber auch kritisiert.

Ende Dezember wurde Oliver Pocher zum fünften Mal Papa. Es handelt sich um das zweite Kind mit Ehefrau Amira, die in seiner RTL-Show als Sidekick fungiert. Drei weitere Kinder hat er mit Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare