Einfach unentbehrlich

Dieter Bohlen: Chef-Juror bei DSDS und Supertalent – seine Erfolge

Dieter Bohlen saß bis zum plötzlichen Ende in 2021 bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) und „Das Supertalent“ in der Jury.
+
Dieter Bohlen saß bis zum plötzlichen Ende in 2021 bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) und „Das Supertalent“ in der Jury.

Poptitan Dieter Bohlen hockte bei "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" seit der ersten Staffel in der Jury. So erfolgreich ist er.

  • Dieter Bohlen saß von 2002 bis 2021 in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar".
  • 2007 kam für Dieter Bohlen noch die RTL-Casting-Show "Das Supertalent" dazu.
  • Mit Bruce Darnell verbindet Dieter Bohlen eine tiefe Freundschaft.

Tötensen – Musikproduzent Dieter Bohlen (65) war eigentlich eine feste Größe bei RTL im TV. Seit der ersten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) und "Das Supertalent" sitzt der 67-Jährige in jeder Jury. Die anderen Juroren wechseln, Dieter Bohlen blieb - bis März 2021, als RTL überraschend seinen Rücktritt verkündete. Der Poptitan war bis dahin quasi der Chefjuror in beiden RTL-Casting-Shows.

Das Engagement von Dieter Bohlen bei RTL begann 2002 mit "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS), der deutschen Version des britischen TV-Formates "Pop Idol". Die erste Staffel erreichte Spitzen-Einschaltquoten von bis zu 15 Millionen Zuschauer. Dieter Bohlen wurde neben Thomas M. Stein (70), Shona Fraser (44) und Thomas Bug (49) als Juror der RTL-Castingshow verpflichtet und profilierte sich schnell mit seinen frechen Kommentaren. Die Jury wird jedes Jahr neu zusammengestellt, einzig Dieter Bohlen ist immer dabei. Bei der 18. Staffel in 2021 saß er zuletzt mit Maite Kelly, Mike Singer und Michael Wendler am Tisch, bis letzterer sich, von heftigen Vorwürfen umsäumt, aus der Sendung zurückzog und am Ende auch Bohlen selbst die Sendung vorzeitig verließ.

Dieter Bohlen: Singles und Alben für "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS)

Außerdem nahm er mit den zehn Finalisten der ersten DSDS-Staffel die Single "We Have A Dream" auf, die als meistverkaufte Single des Jahres mit dreimal Gold ausgezeichnet wurde. Auch das von Bohlen produzierte DSDS-Album "United" erreichte elfmal Gold. Mit Mark Medlock, dem Gewinner der vierten Staffel, verband Dieter Bohlen eine besondere Freundschaft. Für ihn schrieb und produzierte der Poptitan allein vier Alben. Generell engagiert sich Dieter Bohlen, der mit Modern Talking seinen Durchbruch schaffte, sehr für "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) und lieferte insgesamt elf Siegertitel.

DSDS-Siegertitel von Dieter Bohlen:

  • "Take me Tonight" von Alexander Klaws (2003)
  • "This Is My Life" von Elli Erl (2004)
  • "Now Or Never" von Mark Medlock (2007)
  • "Anything But Love" von Daniel Schuhmacher (2009)
  • "Don't Believe" von Mehrzad Marashi (2010)
  • "Call My Name" von Pietro Lombardi (2011)
  • "Don't Think About Me" von Luca Hänni (2012)
  • "Mein Herz" von Beatrice Egli (2013)
  • "Hero Of My Heart" von Severino Seeger (2015)
  • "Glücksmoment" von Prince Damien (2016)
  • "Königlich" von Marie Wegener (2018)

Dieter Bohlen: Chefjuror auch bei "Das Supertalent" (RTL)

2007 verpflichtete RTL Dieter Bohlen auch für "Das Supertalent", die deutsche Version des britischen TV-Formates "Got Talent". Dieter Bohlen saß also im Herbst 2007 neben Ruth Moschner (43) und André Sarrasani (46) in der ersten Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". In den Folgejahren kam unter anderem Choreograf und Model Bruce Darnell (62) dazu, der auch aktuell wieder dabei war und den eine tiefe Freundschaft mit Dieter Bohlen, der zwei Mal verheiratet war und drei Kinder hat, verbindet. In einem Interview schwärmte Bohlen einmal: "Ich vertraue ihm blind und er kann von mir alles haben." Dementsprechend wundert es also nicht, dass Darnell aus Loyalität zu seinem Freund Dieter mit ihm die Sendun verlässt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare