Skandal-Sänger darf zum Recall

Dieter Bohlen (DSDS): Wiedersehen mit Ausraster-Kandidat - dann folgt die Überraschung

Krawall-Kandidat Amadeus stand bei DSDS nach seinem Ausraster vor zwei Jahren plötzlich wieder vor Dieter Bohlen und der RTL-Jury. Dann wurde es ernst.

  • Amadeus kehrt nach Skandal-Auftritt vor zwei Jahren zu DSDS 2020 zurück
  • Wut-Kandidat überzeugt Dieter Bohlen und Oana Nechiti - fast ohne jedes Können
  • Recall-Aufruf der DSDS-Jury für Amadeus gehen Fremdschäm-Momente voraus

DSDS-Kandidaten treffen nicht immer jeden Ton und können die Jury um Dieter Bohlen dennoch überzeugen. Nicht anders ist es zu erklären, warum Juror Pietro Lombardi 2011 als DSDS-Sieger die Show verließ und nun neben Oana Nechiti und Xavier Naidoo bei RTL in Hamburg die Casting-Teilnehmer bewerten darf. Amadeus Soszka hingegen hatte es 2018 bei seinem DSDS-Auftritt mit der Professionalität zu genau genommen und dabei alle Gefühle vermissen lassen - war am Ende dann aber doch dermaßen ausgerastet, dass nicht einmal seine Mutter ihn zur Ruhe bringen konnte.

Auf den Skandal-Auftritt, der den Jury-Mitgliedern Carolin Niemczyk und Ella Endlich 2018 die Angst in die Knochen getrieben hatte, folgte nun eine kaum weniger beängstigende Liebes-Offensive vor den Augen der DSDS-Jury. Und viele viele Worte des Bettelns, mit denen Amadeus versuchte, Musikproduzent Dieter Bohlen zu einem „Ja“ zu überreden. Während Jury-Mitglied Oana Nechiti sich trotz seiner steifen Art und seiner augenscheinlichen Nervosität zu einem „Ja“ für Amadeus hinreißen ließ, hatten Xavier Naidoo und Pietro Lombardi unmissverständlich gegen einen Recall-Auftritt von Amadeus gestimmt, berichtet nordbuzz.de*.

DSDS-Auftritt 2018 endete für Amadeus mit Security-Einsatz

2018 verließ der aufgebrachte Amadeus das Casting-Studio von DSDS nur unter Zwang und an der Seite der Security, zwei Jahre später bei DSDS 2020* hatte er einen Recall-Zettel von Dieter Bohlen in der Hand. Nun darf er zum Entsetzen vieler Zuschauer in der nächsten Runde bei RTL wieder um die Gunst der Jury singen. Überzeugender als beim DSDS-Auftritt 2018 war dieses Mal die Liedauswahl von Amadeus: „Moonlight Shadow“ von Mike Oldfield und „Somewhere Over The Rainbow“ von Israel Kamakawiwoʻole waren deutlich moderner als die klassischen Stücke, die Amadeus 2018 bei DSDS zum Besten gegeben hatte.

Allein mit der neuen Musikauswahl konnte der Skandal-Kandidat die DSDS-Jury aber nicht überzeugen. Zu statisch, zu wenig Gefühl, zu wenig Pop. So lässt sich das vernichtende Urteil der DSDS-Juroren Xavier Naidoo und Pietro Lombardi beschreiben. Und auch Oana Nechiti schloss sich dieser krassen Kritik an, ließ sich aber genau wie Dieter Bohlen von Amadeus weichkochen - als dieser seine Mutter und Oana Nechitis Sohn ins Spiel brachte. „Ich liebe dich“, sagte ihr der DSDS-Kandidat nach ihrem „Ja“- und für einen Moment stand erneut Angst in den Augen einer Jurorin der RTL-Show. „Das ist zu weit“, wehrte Oana Nechiti die irre Freude von Amadeus ab und streckte dem DSDS-Kandidaten abwehrend ihre Hand entgegen.

Amadeus hat sich in den Recall gebettelt und fällt seinem Jury-Joker Dieter Bohlen in die Arme.

Dieter Bohlen gibt DSDS-Kandidat Amadeus Chance zum Recall

Dieter Bohlen, der seit Jahr und Tag und der ersten DSDS-Staffel* dabei und mit allen Wassern gewaschen ist, war da eine ungleich härtere Nuss für Amadeus. Um den Jury-Chef und kreativen Kopf der RTL-Show zu überzeugen, setzte er auf das, was er neben Opernmusik offenbar am besten beherrscht: einen Schwall an mehr oder minder überzeugenden Worten. Genau wie zuvor Oana Nechiti zeigte sich Amadeus-Joker  Dieter Bohlen wenig begeistert von dieser Art der Überzeugung. Gerade als Dieter Bohlen, der mit seiner Freundin Carina Walz in Tötensen bei Hamburg lebt, den DSDS-Kandidaten endgültig aus dem Studio wählen wollte, schickte dieser zum Fremdschämen viele Worte der Zuneigung in die Richtung von Dieter Bohlen. Derweil postete Dieter Bohlen ein pikantes Instagram-Foto und kassierte heftige Vorwürfe von seinen Followern.

Wieder drohte die Stimmung zu kippen. Nicht nur Amadeus` Mutter und Pietro Lombardi fürchteten schon wieder einen Wutausbruch, da zog Dieter Bohlen die Reißleine: „Sag mir fünf Sachen, warum ich dich weiterlassen soll!“ Und Amadeus fand tatsächlich fünf Gründe - und steht nun im Recall bei DSDS 2020. Fünf Gründe, die sich auf zwei Punkte zusammenfassen lassen: Zum einen sind seine Lieder dieses Jahr moderner, zum anderen outete sich Amadeus als einer der größten Dieter-Bohlen-Fans, die je bei einem der Castings der RTL-Show auftraten. Eine berechtigte Entscheidung oder doch nur der Versuch, die Situation dieses Mal ohne Wut und Angst zu lösen? Beim „Deutschland sucht den Superstar“-Recall wird sich zeigen, ob Poptitan Dieter Bohlen mit seiner Entscheidung für Amadeus richtig gelegen hat. Doch ist die Castingshow bereits am Ende? Dieter Bohlen lässt im DSDS-Interview aufhorchen. Derweil enthüllte Dieter Bohlen Geheimnisse über die Musikbranche und rechnete mit Chart-Betrügern und Rappern ab.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Quelle: Nordbuzz.de

Rubriklistenbild: © Fotomontage: Picture Alliance/TVNOW / Stefan Gregorowius

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare