„Roast Battle“ bei Comedy Central

Beleidigungen en masse: Melanie Müller und Micaela Schäfer gehen aufeinander los

Zum Auftakt der zweiten Staffel „Roast Battle“ liefern sich Micaela Schäfer (links) und Melanie Müller einen deftigen Schlagabtausch. Das Format wird ab Freitag, 6. März, wöchentlich um 23 Uhr auf Comedy Central zu sehen sein.
+
Zum Auftakt der zweiten Staffel „Roast Battle“ liefern sich Micaela Schäfer (links) und Melanie Müller einen deftigen Schlagabtausch. Das Format wird ab Freitag, 6. März, wöchentlich um 23 Uhr auf Comedy Central zu sehen sein.

Melanie Müller und Micaela Schäfer steigen für eine TV-Show in den Ring und beschimpfen sich wüst. Was ist da los?

„Als du vom Baum der Hässlichkeit gefallen bist, hast du auch jeden Ast mitgenommen.“ Dies ist nur eine der wenig charmanten Aussagen, die Melanie Müller zu Micaela Schäfer einfallen. Aber andersrum ist es auch nicht besser - auch Micaela kann über ihre blonde Kollegin herziehen, dass einem angst und bange wird. Aber warum tun die Ladys das? Und vor allem: Ist das alles ernst gemeint?

Am kommenden Freitag, 6. März, sind die beiden in der ersten Folge der zweiten Staffel von „Roast Battle“ ab 23 Uhr auf Comedy Central zu sehen. Pro Folge steigen in der Eigenproduktion des Senders zwei Prominente in den Ring, um sich poetisch zu beleidigen. Wer am Ende die Jury, bestehend aus den Comedians Max Gstettenbauer, Ingmar Stadelmann und Tahnee, von seinen rhetorischen Künsten überzeugt, gewinnt. Erstmals dabei ist außerdem die Schiedsrichterin Nina Queer als Schiedsrichterin.

„Aus dem Osten kommt ja sowieso nur Scheiße“

In der Auftaktfolge zwischen der ehemaligen Dschungelkönigin Melanie Müller und dem Erotikmodel Micaela Schäfer geht es ordentlich zur Sache: „Micaela ist so künstlich, die hat sogar Hausverbot bei der Bio Company“, spottet die 31-jährige Müller über ihre Kontrahentin. Im Falle seines Ablebens benötige das 36-jährige Model ferner eine „Beerdigung auf dem Sondermüll“. Grund für diese Spitzen dürften die zahlreichen Schönheitsoperationen sein, denen sich Schäfer im Laufe ihres Lebens bereits unterzogen hat.

Doch Micaela Schäfer gibt keineswegs klein bei und schießt sich in ihren Angriffen auf die Herkunft der Mallorca-Sängerin ein: „Auf deinem Arsch steht: Grüße aus dem Osten! Denn aus dem Osten kommt ja sowieso nur Scheiße“, disst sie ihre Kontrahentin unter anderem.

Beleidungen nach britischem Vorbild

Das Original der „Roast Battle“ kommt aus Großbritannien. Dort sitzen neben dem Moderator Jonathan Ross die beiden Comedians Jimmy Carr und Russel Brand in der Jury. „Roast“ (zu Deutsch: „rösten“) bezeichnet umgangssprachlich eine verbale Auseinandersetzung zwischen zwei oder mehreren Kontrahenten, die sich auf möglichst kreative und unterhaltsame Weise verspotten.

Neben Müller und Schäfer werden laut Comedy Central 22 weitere Kandidaten in insgesamt sechs Folgen gegeneinander antreten: das ehemalige Schlagerpaar Jasmin und Willi Herren, der Ex-Bachelor Nico Schwanz und der „Currywurst-Mann“ Chris Töpperwien, das Model Arelio Savina und Schlagersänger Ennesto Monté, die Comedians Osan Yaran und André Hermann, Filiz Tasdan und Freddy Gralle, Samuel Sibilski und Christiane Olivier, Thomas Schmidt und Thomas Spitzer, Alex Upatov und David Stockenreitner, Jonas Imam und Erika Ratcliffe, Tino Bomelino und Helene Bockhorst, Ben Schmid und Vanessa Willi.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare