„Hören Sie bitte auf...“

Bachelor-Kandidatin Sarah Harrison: Pikantes Foto enthüllt! Hier fällt ihre Brust fast raus

+
Uiuiui, dieses Foto gefällt den Sarah-Harrison-Fans!

Sarah Harrison zeigt ihren perfekten Körper - doch dabei fällt ihr beinahe eine Brust aus dem knappen Badeanzug.

Update vom 11. Juni: Sarah Harrison zeigt ihren perfekten Body zu so ziemlich jeder Gelegenheit. Ob in Bikinis, engen Hosen oder früher im Playboy. Nun zeigt sich die 27-Jährige in einem glitzernden Badeanzug am Pool und zieht damit die Blicke ihrer Follower vor allem auf eine Stelle: Ihren Busen. 

Sarah Harrison: Hier fällt ihr beinahe die Brust aus dem Badeanzug

Die ehemalige Bachelor-Kandidatin räkelt sich am Pool und hat eine große Sonnenbrille im Gesicht. Das Foto wurde von oben aufgenommen, sodass man von den Beinen bis hin zu ihren ausgestreckten Armen alles sieht. Der knappe Bikini lenkt den Fokus jedoch nicht nur auf die langen Beine der YouTube-Schönheit, sondern auch auf ihr Dekolleté. Ihre rechte Brust droht aus dem Badeanzug zu fallen, der gerade noch so die intimste Stelle an den Busen verdeckt. Und das gefällt den Fans so richtig: „Super Figur“ oder „Schönste und heißeste Frau auf Erden“ sind nur zwei der vielen Kommentare. Das Foto hat mittlerweile schon 160.000 Likes ergattert. 

Die Harrisons sind momentan mit ihrer Familie im Kroatien-Urlaub. Auf ihrem YouTube-Kanal zeigten Sarah und Dominic Harrison bereits ihre Villa, in der sie sich gerade mit Tochter Mia Rose entspannen. Fans dürften sich vermutlich auf weitere heiße Schnappschüsse freuen.

Ursprüngliche Meldung: München - Sarah Harrison (27) steht seit vielen Jahren in der Öffentlichkeit. Auf Instagram hat die gebürtige Bayerin satte 1,8 Millionen Abonnenten und führt ihre Fans dort mit durch ihr Leben mit Kind und Mann. Während sich das ehemalige Playmate einst meist nur spärlich bekleidet zeigte, bekommen Follower die junge Mutter heute doch eher in stylischen Outfits zu sehen. Doch da nun der Sommer auch endlich in Deutschland angekommen ist, bekommen Fans heiße Einblicke zu sehen - auf Instagram präsentiert sich die 27-Jährige in einem String-Bikini und zieht damit alle Blicke auf sich. In den Kommentaren sorgt aber einer für Aufsehen, der ein ernstes Thema anspricht.

Sarah Harrison: Kein Bachelor - dafür die große Liebe mit Tochter Mia Rose

Fans des Magazins Playboy werden die schöne Bayerin bereits seit 2014 kennen: Damals wurde sie noch unter ihrem gebürtigen Namen Sarah Nowak zum ersten Mal Playmate. Im Jahr darauf wurde die heute 27-Jährige sogar zum „Playmate des Jahres“ gewählt und erlangte größere Bekanntheit durch ihre Teilnahme bei der fünften Staffel von „Der Bachelor“. Die gelernte Bankkauffrau kämpfte in Los Angeles um das Herz von Oliver Sanne (32) und schied nach den „Dreamdates“ in Folge 7 aus. Nach ihrer Teilnahme bei „Promi Big Brother“ widmete sich die schöne Bayerin ihrem YouTube-Kanal, der heute über eine Million Abonnenten hat. Auch wenn das Model bei „Der Bachelor“ nicht die große Liebe finden konnte, sollte es zwei Jahre später schon vor dem Altar stehen: Am 11. November 2017 gaben sich Sarah Nowak und der Amerikaner Dominic Harrison das Ja-Wort - seitdem ist sie unter Sarah Harrison bekannt.

Sarah Harrison posiert in knappem Bikini am Strand - mit Tochter 

Kurz nach der Hochzeit und heißen Schwangerschafts-Shootings bekamen Sarah und Dominic Harrison bereits ihr erstes Kind: Eine Tochter namens Mia Rose. Das kleine Mädchen wird regelmäßig auf YouTube gezeigt und ist im Netz ein wahrer Star. Das gefällt aber offensichtlich nicht allen Fans, wie nun ein Kommentar deutlich macht. Doch der Reihe nach: Sarah Harrison teilte ein Foto, das sie und ihre kleine Tochter an einem See zeigt. Die Mutter hält ihr Kind nach oben und beide grinsen sich an. Dabei zeigt die 27-Jährige ihren heißen Body, den sie in einem String-Bikini in Szene gesetzt hat. Klickt man sich durch die Fotoreihe, gibt es auch noch ein Foto von Mia Rose alleine im Wasser, eins von Sarah Harrison im Bikini frontal und eines, auf dem ihre Tochter mit einem anderen Kind spielt.

Polizei-Kommentar unter Sarah Harrisons Foto macht aus Spaß Ernst

So weit, so gut - für die Follower von Sarah Harrison (hier geht es zu ihrem Instagram-Account) eigentlich nichts Ungewöhnliches. Doch neben den unzähligen Kommentaren, die auf den heißen Körper der 27-Jährigen anspielen, gibt es auch einen, der aus Spaß Ernst macht. „Auf Facebook wendete sich die Polizei NRW Hagen im Oktober 2015 an die Eltern: ‚Hören Sie bitte auf, Fotos Ihrer Kinder für jedermann sichtbar bei Facebook und Co zu posten! - Auch ihre Kinder haben eine Privatsphäre“, zitiert ein User offenbar die Polizei.

Sarah Harrison hat nicht auf den Kommentar geantwortet und wird das wahrscheinlich nicht mehr tun. Immer wieder tauchen kritische Stimmen auf, dass es für ihre Tochter unzumutbar sei, im Internet ohne ihre Einwilligung so oft gezeigt zu werden. Am Ende ist es jedoch die Entscheidung der Eltern, ob sie ihr Kind zeigen wollen, wie etwa die Harrisons oder nicht. Bonnie Strange beispielsweise möchte das Gesicht ihrer Tochter Goldie Venus nicht zeigen - während ihr Ex das einfach tat. 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare