Joyce Ilg in ARD-Nachmittagsserie

Ausflug in die Telenovela-Welt: YouTube-Star geht zu „Rote Rosen“

Ab Ende April wird der Fernseh- und Internetstar „Joyce Ilg“ in der ARD-Nachmittagsserie „Rote Rosen“ zu sehen sein. Sie verkörpert die attraktive Architektin Sarah Buchstett.
+
Ab Ende April wird der Fernseh- und Internetstar „Joyce Ilg“ in der ARD-Nachmittagsserie „Rote Rosen“ zu sehen sein. Sie verkörpert die attraktive Architektin Sarah Buchstett.

Der Fernsehstar Joyce Ilg ist vor allem in Unterhaltungsshows und in den sozialen Medien aktiv. Nun übernimmt sie eine Rolle in der ARD-Telenovela „Rote Rosen“.

Die Komikerin Joyce Ilg erreichte bereits mit ihren YouTube- und Instagram-Aktivitäten zahlreiche Menschen: Über eine Million Leute folgen ihr auf den jeweiligen Social-Media-Seiten. Und auch im Fernsehen ist sie Dauergast bei diversen Unterhaltungsshows. Nun zieht es den Internet- und Fernsehstar in eine Telenovela: Ab Folge 3.116 ist die 36-Jährige in der ARD-Nachmittagsserie „Rote Rosen“ (montags bis freitags, 14.10 Uhr, im Ersten) in der Rolle der Architektin Sarah Buchstett zu sehen.

Die Dreharbeiten starteten bereits am 2. März, ihr erster Auftritt wird voraussichtlich Ende April ausgestrahlt. Ihre Figur hat vor allem mit dem Unternehmer Henning Maiwald (Herbert Ulrich) zu tun. Mit ihm hatte sie bereits eine Affäre, nun kehrt sie nach Lüneburg zurück, um erneut mit Henning an einem Projekt zu arbeiten. Ob die beiden auch ihre Affäre fortführen werden?

Ilg spielte bereits in „Dahoam is Dahoam“ eine Hauptrolle, außerdem war sie in zahlreichen Formaten zu sehen, wie „Unter uns“, „Alles was zählt“, „Alarm für Cobra 11“, „Danni Lowinski“, „Unser Charly“, „Der Lehrer“ oder „Hubert ohne Staller“. Außerdem machte sich die 36-Jährige als Komikerin einen Namen. Sie trat bereits in diversen Shows auf, wie „Die Harald Schmidt Show“, „Luke - Die Woche und ich“, „Kayas Woche“, „Promi Shopping Queen“, „Quizduell“, „Frag doch mal die Maus“ oder „Verstehen Sie Spaß?“.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare