Rettung durch Seilwinde

Eingeschlossen im Wattenmeer: Vater und Töchter von Flut überrascht

+
Ein Hubschrauber hat die drei mittels einer Seilwinde aus dem Watt befreit.

Ein Vater und seine zwei Töchter sind am Sonntagvormittag von der Flut im Watt vor Schillig überrascht worden. Der Vater sah keinen Ausweg mehr und alarmierte die Rettungskräfte.

Schillig - Für diese Touristen lief der Urlaub an der Nordsee völlig anders als geplant: Ein Mann ist mit seinen beiden 11- und 13-jährigen Töchtern vor Schillig (Landkreis Friesland) im Watt stecken geblieben. 

Im Watt: Vater findet keinen Ausweg

Der Vater hatte das auflaufende Wasser am Sonntagvormittag offenbar unterschätzt und fand keinen Ausweg aus der Situation, wie die Polizei mitteilte. Der Mann alarmierte die Rettungskräfte

Alle drei sind unverletzt

Die Familie wurde von einem Rettungshubschrauber mithilfe einer Seilwinde aus dem Watt befreit. Alle drei bekamen einen riesigen Schrecken und kalte Beine, blieben aber unverletzt.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen

In Achim soll ein Bestatter Urnen vertauscht haben. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Auch im Watt vor Cuxhaven ist ein Ehepaar von der Flut überrascht worden.

Hooksiel: Eine Frau und ihre Tochter steckten bis zu den Hüften im Watt fest.

Eine Busreisegruppe hat bei Hildesheim einen Rentner an einem Rastplatz vergessen. Der Senior wollte nur kurz seinen Gehstock holen, dann kam die Polizei zur Hilfe.

Die Jagd auf den Rodewalder Wolf verschlingt viel Geld. Das musste das Land Niedersachsen jetzt zugeben.

In Bremen ermittelt die Polizei wegen versuchten Mordes. Unbekannte haben in eine Wohnung geschossen und flüchteten.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare