Einsatz in Stuhr

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

+
Bei dem Unfall in Stuhr ist die Garage heftig beschädigt worden, am Auto entstand Totalschaden.

Bei einem spektakulären Unfall in Stuhr (Landkreis Diepholz) sind zwei Personen schwer verletzt worden. Ein Auto kam von der Straße ab und überschlug sich.

  • Heftiger Unfall in Stuhr fordert zwei Verletzte
  • Auto überschlägt sich und bleibt im Graben liegen
  • Am Auto entsteht bei Unfall in Stuhr Totalschaden

Stuhr - Über Sirene und Meldeempfänger ist die Feuerwehr Stuhr am Samstagabend zu einem schweren Unfall auf der Moordeicher Straße gerufen worden. Auf Höhe der Straße Zum Wisch lag gegen kurz nach 21 Uhr ein Auto kopfüber im Graben.

Der mit zwei Insassen hochmotorisierte Audi war laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und durch den Graben gefahren. Der Graben wirkte wie eine Sprungschanze, sodass der Audi in 2,50 Metern in eine Garage eines Doppelhauses krachte. Nach der Kollision überschlug sich der Audi und blieb kopfüber im Graben liegen, heißt es von der Feuerwehr Stuhr.

Schwerer Unfall in Stuhr: Zwei Verletzte von Ersthelfern versorgt

Der 18 Jahre alte Fahrer des 400 PS starken Audi aus Delmenhorst und der 19 Jahre alte Beifahrer sind nach Informationen der Polizei durch die Wucht des Aufpralls schwer verletzt worden. Sie waren nicht im Wrack eingeklemmt und konnten sich selbstständig befreien. Bei Eintreffen der Feuerwehr Stuhr sind die Verletzten bereits von Ersthelfern betreut worden. Ein Rettungssanitäter und ein Notarzt übernahmen bis zum Eintreffen der beiden Rettungswagen aus Brinkum und Bremen die Versorgung der Verletzten. Zur weiteren Untersuchung sind die Männer in Krankenhäuser nach Bremen gebracht worden.

Zuerst erhielt die Feuerwehr Informationen, dass das Fahrzeug brennen sollte. Doch diese Information bewahrheitete sich nicht. Weil sich das Auto in Überkopflage befand, konnten die Einsatzkräfte die Batterie nicht abklemmen. So stellte die Feuerwehr Stuhr den Brandschutz sicher.

Unfall in Stuhr: Polizei sichert Spuren

Die Polizei sicherte auf der Moordeicher Landstraße in Stuhr erste Spuren, um die Ermittlungen zur Unfallursache aufnehmen zu können. Anschließend reinigte die Feuerwehr die Straße von Trümmerteilen und Erdresten.

Durch den Unfall ist die Garage beschädigt worden. Am Auto entstand Totalschaden, das Wrack ist durch ein Abschleppunternehmen aus dem Graben geborgen worden. Gegen 23 Uhr konnten die Feuerwehr wieder abrücken. Der 18 Jahre alte Fahranfänger aus Delmenhorst dürfte laut Polizei seinen Führerschein verlieren.

Feuerwehr Stuhr/Polizei/jdw

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare