15-Jähriger in Psychiatrie gebracht

Schüler bedroht Lehrer mit Bogen - dessen Reaktion verhindert Schlimmeres

+
Mit einem Sportbogen hat ein Schüler seinen Lehrer bedroht.

Mit einem gespannten Bogen bewaffnetet hat ein 15 Jahre alter Schüler seinen Lehrer bedroht. Der Pädagoge reagierte schnell und entschärfte die Gefahr.

Adendorf - Ein 15 Jahre alter Schüler aus dem Landkreis Lüneburg ist mit einem gespannten Bogen in seiner Schule erschienen. Der Jugendliche war laut Angaben der Polizei am Freitag zu spät zum Unterricht gekommen und hatte gegen 8.05 Uhr an die Tür des Klassenzimmers geklopft, wie eine Polizeisprecherin am Montag mitteilte. 

Als ein Lehrer daraufhin die Tür öffnete, stand der Jugendliche nach ersten Ermittlungen mit dem schussbereiten Sportgerät in der Hand vor ihm. Der 60 Jahre alte Pädagoge schlug ihm den Bogen aus der Hand und drückte den 15-Jährigen gegen eine Wand.

Schüler nach Bogen-Bedrohung in Psychiatrie gebracht

Kurz darauf beruhigte sich dieser und ging nach Angaben der Sprecherin bereitwillig mit dem Lehrer zum Schulleiter. Der Jugendliche wurde anschließend von seinen Eltern abgeholt und in eine Kinder- und Jugend-Psychiatrie gebracht. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Bedrohung gegen den Schüler ein.

dpa

Weitere Meldungen aus Niedersachsen und Bremen

Nach dem tödlichen Schuss eines Polizisten in Stade, sind dort Ermittlungen zum Tathergang aufgenommen worden. In Bremerhaven ist das größte Containerschiff der Welt eingelaufen. Das ist auch eine gute Nachricht für die Umwelt, ist die Reederei des Schiffes überzeugt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare