Brutaler Angriff in Rostock

Drama am Vatertag: 19-Jähriger feiert Party - plötzlich schwebt er in Lebensgefahr

+
Für einen 19-Jährigen endete der Vatertag in Rostock blutig: Von einem Moment auf den anderen schwebte er in Lebensgefahr.

Am Vatertag kam es zum Drama um einen 19-jährigen Mann aus Rostock. Eine Party nahm ein schreckliches Ende. Der Mann schwebt plötzlich in Lebensgefahr.

  • In Rostock endete der Vatertag für einen 19-Jährigen, der mit seinen Freunden feierte, blutig
  • Nach einer brutalen Messer-Attacke schwebte der junge Mann plötzlich in Lebensgefahr
  • Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach den Tätern

Rostock - Für einen 19 Jahre alten Mann nahmen die Feierlichkeiten am Vatertag, am Freitagmorgen, 31. Mai, in Rostock ein blutiges Ende. Wie nordbuzz.de* berichtet, wollte der junge Mann mit seinen Freunden in einer Grünanlage an der Warnow feiern und den Feiertag ausklingen lassen. Doch plötzlich schwebte der 19-Jährige in Lebensgefahr.

Rostock: 19-Jähriger feiert am Vatertag mit Freunden - plötzlich schwebt der Mann in Lebensgefahr

Nachdem sie tagsüber meist mit Bollerwagen durch die Gegend gezogen waren, versammelten sich nach Angaben von Nonstopnews zahlreiche, überwiegend junge Männer in einer Grünanlage am Ufer der Warnow in Rostock. Hier ließen sie in teils größeren Gruppen den Feiertag ausklingen. Es wurde gegrillt und viel Alkohol getrunken.

Doch für einen 19 Jahre alten Mann sollte der Vatertag ein blutiges Ende nehmen: Während er mit seinen Freunden in der Grünanlage feierte, kam es offenbar zu einem brutalen Raubüberfall, bei dem der junge Mann von zwei Tätern mit einem Messer attackiert wurde. Zu einem Todesfall kam es indes in Mecklenburg-Vorpommern durch Killer-Bakterien in der Ostsee, wie nordbuzz.de* berichtet.

Rostock: Vatertag endet für 19-Jährigen blutig - Junger Mann schwebt nach Messer-Attacke in Lebensgefahr

Die Männer fügten dem 19-Jährigen bei dem brutalen Überfall mehrere Stichverletzungen zu, sodass dieser schwer verletzt und blutüberströmt zusammenbrach. Der alarmierte Notarzt stabilisierte den jungen Mann, der nach der Messer-Attacke in Lebensgefahr schwebte und brachte ihn ins Krankenhaus. In der Zwischenzeit lief eine Fahndung der Polizei Rostock an, die in der Umgebung des Tatorts nach den flüchtigen Tätern suchte.

Rostock: Mann flieht bei Polizei-Kontrolle der nach Messer-Attacke am Vatertag

Die Beamten kontrollierten unter anderem zahlreiche Teilnehmer der Vatertags-Feier in der Grünanlage. Einige von ihnen wollten sich der Untersuchung entziehen und mussten von den Polizisten verfolgt und gestellt werden.

Im Rahmen der Fahndung in Rostock konnte schließlich ein stark alkoholisierter 17-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Suche nach dem zweiten Täter läuft.

Die Polizei Hannover fahndet derzeit ebenfalls nach einem Duo: Zwei Männer wurden für einen Mann, der auf dem Weg zu einer Bahn-Haltestelle in Hannover war, zum Albtraum. Und in Bremen ereignete sich eine andere unfassbar brutale Attacke. In einer Straßenbahn in Bremen beleidigte ein Mann einen 16-Jährigen - dann floss plötzlich Blut. Beides ist auf nordbuzz.de* zu lesen.

Die Polizei untersuchte Teilnehmer der blutigen Vatertags-Feier in Rostock

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion