Kuriose Aktion in Rinteln

Einbrecher greifen Hund mit Sonnencreme und Staubwedel an

+

Mit Sonnencreme und einem Staubwedel haben zwei mutmaßliche Einbrecher in Rinteln einen Hund auf Distanz gehalten, der sie bei einem Wohnungseinbruch überrascht hatte. Die Polizeibeamten fanden ein komplett verschmiertes Tier, als sie eintrafen.

  • Einbruch in Rinteln: Täter greifen Hund mit Sonnencreme an
  • Polizei entdeckt verschmierten Hund nach Wohnungseinbruch
  • Zeuge will mögliche Täter auf Grundstück in Rinteln gesehen haben

Rinteln – Auf ungewöhnliche Weise haben zwei mutmaßliche Einbrecher im Landkreis Schaumburg versucht, einen Hund außer Gefecht zu setzen. Die beiden jungen Männer hätten das Tier mit Sonnencreme bespritzt und einen Staubwedel genutzt, um es auf Distanz zu halten, teilte die Polizei am Freitag mit.

Herrchen findet Hund mit Sonnencreme beschmiert

Zuvor seien sie am Donnerstagvormittag in das Haus im Ortsteil Hohenrode in Rinteln eingedrungen. Der 54-jährige Hausbewohner habe  beim Nachhausekommen gegen 12.15 Uhr bemerkt, dass sein Hund sowie die Einrichtung im Zimmer des Hundes mit einer größeren Menge Sonnencreme verschmiert waren. Außerdem stand eine Tür offen. 

Nach jetzigen Erkenntnissen der Polizei könnte sich der Einbruch in Rinteln gegen 9.45 Uhr ereignet haben. Ein Nachbar hatte zu diesem Zeitpunkt einen auffällig langsam fahrenden, silbernen Audi A6 auf dem Grundstück des 54-jährigen Hausbewohners bemerkt. Zwei junge Männer um die 30 Jahre hätten mehrfach an der Haustür des Mannes geklingelt. Dann seien sie jedoch wieder gegangen. Der Zeuge habe daraufhin direkt die Polizei informiert, berichtet kreiszeitung.de*.

Schnell rekonstruierten die Polizeibeamten daraufhin einen möglichen Verlauf des Einbruchs: Die Männer gelangten vermutlich über den Garten des Grundstücks zur rückwärtigen Gebäudeseite, wo sie ein bodentiefes Fenster aufhebelten und so in das Gebäude gelangen konnten. Im Haus suchten sie schließlich nach Wertgegenständen, bis sie plötzlich auf das Zimmer mit dem Hund stießen. Diesen versuchten sie daraufhin mit der Sonnencreme und einem Staubwedel auf Distanz zu halten.

Polizei in Rinteln macht keine Angaben zu Diebesgut

Zum Diebesgut und der Schadenshöhe des Einbruchs machten die Beamten zunächst keine Angaben. Die Polizei bittet darum, dass sich mögliche weitere Zeugen bei der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg unter 05021/9778-0 melden.

Mit Material von dpa

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare