Junge fährt durch Niedersachsen

Polizei stoppt Irrsinnsfahrt - Beamten machen schockierende Entdeckung

In Bad Bentheim bei Osnabrück geriet ein Mercedes-Benz in eine Kontrolle der Polizei Niedersachsen. Doch wen die Beamten im Auto fanden, machte sie fassungslos.

  • Ein Junge war in der Grafschaft Bentheim bei Osnabrück mit einem Mercedes unterwegs
  • Der Fahrer des Autos in Niedersachsen war erst 13 Jahre alt
  • Nun gibt es einen schlimmen Verdacht gegen die Eltern

Bad Bentheim/Osnabrück - In Bad Bentheim bei Osnabrück gab es einen kuriosen Zwischenfall, der einen schlimmen Verdacht geweckt hat. Wie die Polizei berichtet, haben Zeugen eine außergewöhnliche Beobachtung gemeldet. Sie hatten ein Auto gesehen, an dessen Steuer ein offensichtlich viel zu junger Fahrer saß. Er war erst 13 Jahre alt. Über den Vorfall in Niedersachsen berichtet nordbuzz.de*.

Osnabrück: Junge fährt mit dem Auto der Eltern durch Niedersachsen

Der Junge war zunächst in einem Auto mit einem leereren Anhänger durch die Grafschaft Bentheim, westlich von Osnabrück, gefahren. Kurz darauf gab es eine zweite Sichtung in Niedersachsen, nur dieses Mal befand sich ein Sofa auf dem Gespann. Die Polizei fuhr nach eigenen Angaben zum Wohnsitz des 13-Jährigen und machte eine erstaunliche Entdeckung

Denn der Junge hatte das Sofa bereits vom Anhänger geladen - gemeinsam mit seinem Vater. Von einer heimlichen Spritztour konnte wohl keine Rede sein. Glücklicherweise passierte dem Jungen während der Fahrt mit dem Auto der Eltern nichts. Dagegen kam es in Verden bei Bremen zu einem schweren Autounfall. Ein Klassentreffen endete im Drama.

Osnabrück: Junge von Eltern zu Fahrten mit Mercedes-Benz bei Osnabrück gedrängt?

Nachdem die Polizisten in der Bad Bentheim bei Osnabrück eine rechtliche Belehrung gegeben und den Grund für ihren Besuch geschildert hatten, brach der Junge plötzlich in Tränen aus. Weinend wandte er sich an seine Mutter und fragte sie, warum er immer mit dem Auto fahren müsse. Doch die Frau verweigerte ihrem Sohn eine Antwort. Dagegen trennte sich in Vechta bei Osnabrück ein junges Liebespaar - dann fasste der 18-jährige Mann einen krassen Entschluss.

Während dem 13 Jahre alten Jungen keine rechtlichen Konsequenzen drohen, weil er noch nicht strafmündig ist, sieht es bei den Eltern ganz anders aus. Denn dafür, dass sie ihrem Sohn in Niedersachsen die Fahrt mit dem Auto durch die Grafschaft Bentheim bei Osnabrück ermöglicht oder sie womöglich sogar angeordnet haben, müssen sie mit einer Bestrafung rechnen, heißt es im Polizeibericht der Beamten. Ebenfalls kurios ist, was Polizisten nach einem Einbruch in Bremen entdecken.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion