Drama zwischen Bremen und Osnabrück

Flixbus-Drama auf Autobahn: Verletzte versuchen, sich aus Bus zu befreien

+
Auf der Autobahn A1 ist im Landkreis Osnabrück bei Bramsche ein Flixbus bei einem Unfall in Fahrtrichtung Bremen verunglückt (Symbolbild)

Ein Flixbus stürzte auf der Autobahn A1 bei Osnabrück nahe Bremen beim Unfall in einen Graben. Die Verletzten sorgten in Niedersachsen für dramatische Szenen.

  • Ein Flixbus verunglückte bei einem Unfall auf der Autobahn A1 in Bramsche im Landkreis Osnabrück
  • Bei dem schweren Unfall wurden zahlreiche Passagiere verletzt
  • Der Flixbus kam plötzlich von der Fahrbahn ab

Bramsche - Großer Schock auf der Autobahn A1: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verunglückte gegen 2.10 Uhr ein Flixbus zwischen Bramsche und Neuenkirchen im Landkreis Osnabrück. Der Reisebus war auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen auf dem Weg von Brüssel nach Kopenhagen unterwegs. Von dem schweren Unfall in Niedersachsen berichtet nordbuzz.de*.

Bramsche bei Osnabrück: Sieben Verletzte bei Unfall mit Flixbus auf Autobahn Richtung Bremen

Im Flixbus saßen zum Unfallzeitpunkt 25 Passagiere und zwei Fahrer, als es plötzlich zum Unglück kam. Aus noch unbekannter Ursache geriet der Bus bei dem Unfall nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb dann schräg in einem Graben liegen, wie die Polizei Osnabrück berichtet. Dann kam es zu dramatischen Szenen auf der Autobahn in Fahrtrichtung Bremen.

Ein Fischgroßhandel bei Osnabrück ruft einen Fisch zurück, nachdem ein Mann nach dem Verzehr nun im Koma liegt, berichtet nordbuzz.de*.

Während die 60-jährige Fahrerin und der zweite Busfahrer bei dem Flixbus-Unfall unverletzt blieben, hatten sieben Fahrgäste nicht so viel Glück. Sie wurden verletzt.

Tödlich endete hingegen ein Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad auf der Bundesstraße B65 in Peine bei Braunschweig. Im niedersächsischen Wulfsen im Landkreis Harburg bei Hamburg krachte ein Krankenwagen bei einem Unfall gegen einen Baum.

Osnabrück: Flixbus verunglückt auf Autobahn A1 in Richtung Bremen

Um sich zu befreien, schlugen die Fahrgäste nach dem Unfall-Drama auf der A1 die Scheiben im Flixbus ein. Danach wurden sie von Rettungskräften in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die unverletzten Fahrgäste wurden mit Taxis nach Bremen gebracht. Von dort soll nach Angaben der Polizei Osnabrück die Fahrt nach Kopenhagen weitergehen. Die Beamten sperrten die Autobahn A1 von 2.30 Uhr bis 8 Uhr.

Zu einem anderen Unglück in Niedersachsen kam es, als ein DHL-Fahrer bei einem Unfall auf der Autobahn A1 in eine Baustelle krachte, wie nordbuzz.de berichtet.

Bei einem schweren Unfall mit einem Audi nördlich von Bremen und Oldenburg kam eine 20-jährige Frau bei Brake ums Leben, wie nordbuzz.de* berichtet. Derweil machte die Polizei auf der Autobahn A1 nahe Hamburg einen schockierenden Fund, als die Beamten ein Auto kontrollierten.

Flixbus: Unfälle auf der Autobahn A1 bei Bremen häufen sich

Schon häufiger ereigneten sich Unfälle mit einem Flixbus auf der Autobahn A1. Während der Fahrt zwischen Bremen und Hamburg fing ein Flixbus mit 50 Passagieren plötzlich Feuer. Ende vergangenen Jahres raste ein Flixbus bei Bremen in einen im Stau wartenden Lkw.

Unterdessen kam es zu einer unfassbaren Aktion in Osnabrück. Ein perverser Typ im BMW sorgte für absolute Fassungslosigkeit bei der Polizei Osnabrück, wie nordbuzz.de* berichtet.

heu

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion