Aktion im Landkreis Verden, Verdächtiger aus Oldenburg

Schlag gegen Drogenhandel: Polizei stellt über 120 Kilo Marihuana sicher

Landkreis Verden: Polizei macht riesigen Drogen-Fund - Verdächtiger in Oldenburg festgenommen.
+
Im Landkreis Verden wurden mehr als 120 Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Krasser Drogen-Fund im Landkreis Verden: Mehr als 120 Kilo Marihuana hat die Polizei bei einer konzertierten Aktion sichergestellt. Der Hauptverdächtige, ein Mann aus Oldenburg, wurde festgenommen.

Oldenburg / Verden - Nach monatelangen verdeckten Ermittlungen hat die Polizei am Dienstag einen Erfolg im Kampf gegen den Drogen-Schmuggel bekanntgegeben. Vier Tatverdächtige wurden demnach in der vergangenen Woche festgenommen -  und es wurden unter anderem über 120 Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Drogen-Fund im Landkreis Verden - Polizei ermittelt seit März 2017

Hintergrund zum Drogen-Fund: Bereits seit März 2017 werden Ermittlungen gegen mehrere in Oldenburg ansässige Personen geführt, die im Verdacht stehen, mit Kokain und Marihuana zu handeln - im großen Stil.

Mehr als 120 Kilogramm Marihuana: Die Polizei in Oldenburg und Verden hat einen Erfolg im Kampf gegen den Drogen-Schmuggel gefeiert.

Im Zuge dieser Ermittlungen wurden im April 2018 in zwei Oldenburger Wohnungen 60 Kilogramm Marihuana sowie 600 Gramm Kokain sichergestellt. Gegen den Mieter der Wohnungen wurde vom Amtsgericht Oldenburg Haftbefehl erlassen.

Mehr zum Thema Drogen: Die Polizei machte im Treppenhaus einer ehemaligen Shisha-Bar in Bremen einen spektakulären Drogen-Fund, wie nordbuzz.de* berichtet.

Nach Marihuana-Fund: Mann aus Oldenburg schon länger im Visier der Polizei

Um weitere mögliche Täter ausfindig zu machen, wurde noch im April eine zunächst fünfköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet, die eng mit niederländischen und spanischen Ermittlungsbehörden zusammenarbeitete.

Im Landkreis Verden hat die Polizei zugeschlagen. Weitere Informationen zum Drogen-Fund und dem Tatverdächtigen aus Oldenburg gibt es wegen des laufenden Verfahrens noch nicht.

Schnell verdichtete sich der Verdacht einen 38-jährigen Mann mit Wohnsitz in Oldenburg, der gemeinsam mit weiteren Männern aus europäischen Ländern die Einfuhr sowie den Handel mit Drogen organisiert haben soll.

Polizei schlägt im Landkreis Verden zu: Lastwagen mit 120 Kilo Marihuana entdeckt

Zu Beginn der vergangenen Woche schlug die Polizei dann zu: Die Beamten stellten einen Lastwagen aus Spanien fest, der auf einem Betriebsgelände im Landkreis Verden entladen wurde. Mit etwa 80 beteiligten Beamten wurden zwei 31- und 37-jährige Tatverdächtige sowie die beiden LKW-Fahrer vorläufig festgenommen. Der 38-jährige Hauptverdächtige wurde am selben Tag in Oldenburg ebenfalls festgenommen.

Nach Marihuana-Fund: Ermittler stellen in Oldenburg Bargeld und Autos sicher

Bei den Durchsuchungen des Betriebsgeländes im Landkreis Verden sowie der benutzen Fahrzeuge fanden die Beamten 124 Kilogramm Marihuana; in der Oldenburger Wohnung eines der Tatverdächtigen stellten die Ermittler einen fünfstelligen Bargeldbetrag sicher. Ebenso wurden fünf zum Teil hochwertige Fahrzeuge beschlagnahmt.

Gegen vier der festgenommenen Männer erließ das Amtsgericht Oldenburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Dienstag Haftbefehl. Ein 31-Jähriger wurde inzwischen wieder entlassen. Die Ermittlungen werden fortgesetzt. Aufgrund des noch laufenden Verfahrens können laut Mitteilung der Polizei weitere Details derzeit noch nicht bekanntgegeben werden.

Weitere spannende Artikel aus Bremen und der Region

Zu einem schlimmen Unfall kam es in Hannover-Stöcken, als ein Audi S5 von der Fahrbahn abkam, Bäume umriss und anschließend Feuer fing.

Sturmböen und Sturmflut: In Bremen und an der Nordsee-Küste muss am Dienstag und Mittwoch laut Wettervorhersage mit viel Wind und Hochwasser gerechnet werden. Es gibt eine amtliche Warnung vor Sturmböen.

Carsten Maschmeyer: Millionen TV-Zuschauer kennen den in Bremen geborenen Milliardär als Investor und Jury-Mitglied von "Die Höhle der Löwen". So tickt der Unternehmer aus DHDL bei Vox.

Fünf Tote bei schrecklichen Autounfällen - Insassen sterben in brennendem Ferrari F430

Eine Frau fiel vor einer McDonald's-Filiale in einen ungesicherten Schacht und verletzte sich dabei schwer am Rücken. Dann ging ihr Sohn auf einen Mitarbeiter los.

Tatort „Blut“ aus Bremen läuft zu Halloween: Lürsen, Stedefreund und ein Vampir – Bissiger Horror-Krimi schockt Zuschauer bei der Kino-Premiere.

Darum geht‘s im „Vampir“-Tatort aus Bremen: So gruselig wird „Blut“, der vorletzter Fall für die Ermittler Lürsen und Stedefreund

Letzter Tatort aus Bremen mit Lürsen und Stedefreund: Set-Besuch beim Dreh zum Abschieds-Fall.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare