Bundespolizei muss Situation beruhigen

Streit um Zutaten eskaliert in Asia-Imbiss in Oldenburg: Probearbeiter schlägt Küchenchef ins Gesicht

+
Ein Streit über die Zubereitung der Speisen ist in einem Asia-Imbiss inOldenburg eskaliert.

Im Hauptbahnhof Oldenburg ist ein Streit zwischen einem aufbrausenden Probearbeiter und dem Küchenchef in einem Asia-Imbiss eskaliert. Auslöser waren Zutaten. Im Verlaufe der Auseinandersetzung wurde der Koch mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Streit um Zubereitung der Speisen eskaliert in Asia-Imbiss im Hauptbahnhof Oldenburg 

Oldenburg - In einem asiatischen Schnellrestaurant im Hauptbahnhof Oldenburg ist am frühen Donnerstag Abend ein zunächst verbaler Konflikt hinsichtlich der Zubereitung der Speisen eskaliert, wie die Polizei berichtet. Das berichtet die Polizei. Am Nachmittag hatte sich ein 23-Jähriger zum "Probearbeiten" in dem Asia-Imbiss eingefunden. Der als aufbrausend beschriebene junge Mann geriet schnell mit dem 54-jährigen Küchenchef wegen der "Zutaten" in einen Streit.

Probearbeiter und Küchenchef geraten in Asia-Imbiss im Hauptbahnhof Oldenburg bei Streit handfest aneinander 

Zunächst verlagerte sich die Auseinandersetzung im Hauptbahnhof Oldenburg außerhalb der Geschäftsräume, dort wurde der Streit dort verbal fortgesetzt. Im weiteren Verlauf schlug der 23-Jährige den Küchenchef jedoch mit der Faust ins Gesicht. Ein weiterer Mitarbeiter des Asia-Imbisses und einer kurz darauf eintreffenden Streife der Bundespolizei konnten die Situation schließlich beruhigen. Gegen den jungen Mann wurden Ermittlungen eingeleitet.

Die A1 bei Bremen musste nach zwei schweren Verkehrsunfällen mit tragischem Ausgang im Berufsverkehr voll gesperrt werden. Bis in die Nacht herrschte Verkehrschaos. Rinder zu Besuch! In Varel standen auf einmal zehn Jungbullen im Garten eines Anwohners. Der umgekippter Tanklaster eines alkoholisierten Fahrers verursachte einen 90.000-Euro-Schaden - es kam zu einer Vollsperrung der Autobahn A1.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare