Neueröffnung, Schließung & Renovierung

Rats-Apotheke, Hunkemöller & Leder Holert: Das ändert sich in der Oldenburger Innenstadt

+
In der Oldenburger Innenstadt wird es einige Veränderungen geben

In Oldenburg wird es in der nächsten Zeit einige Veränderungen geben. Während bekannt wurde, dass die Fast-Food-Kette „Kentucky Fried Chicken“ eine Filiale in Oldenburg-Wechloy plant, werden in der Innenstadt mehrere Geschäfte geschlossen, renoviert oder neu eröffnet. 

Es tut sich was in Oldenburg. Nach Berichten der „Nordwest-Zeitung“ wird die Rats-Apotheke zum 24. Juni schließen. Dies bestätigte Apotheker Horst Lube der Zeitung am Donnerstag. Der Grund: Es gibt keinen Nachfolger. Seit rund 400 Jahren gab es die Apotheke in der Stadt, zunächst in der Langen Straße 37, später im Haus am Markt 18. Laut den Berichten haben die Mitarbeiter bereits neue Jobs gefunden. 

Komplett renoviert werden soll dagegen das Geschäft Leder Holert in der Haarenstraße. Das Familienunternehmen plane einen großen Umbau, bei dem die gesamte Ladeneinrichtung erneuert werden soll. „Wir richten uns stärker auf den Erlebniskauf aus“, erklärte Geschäftsführer Hans-Hermann Cordes gegenüber der „Nordwest-Zeitung“. Bis zum 12. Juni laufe daher ein Räumungsverkauf. Anschließend werde das Geschäft für sechs Wochen geschlossen und der Betrieb übergangsweise in den Räumlichkeiten gegenüber, im ehemaligen Abend- und Brautmodengeschäft, weitergeführt. 

Auch im „Marco Polo Men“ in der Haarenstraße läuft ein Räumungsverkauf. Mitte des Jahres soll das Geschäft dicht sein. Der gegenüberliegende „Marco Polo Women“ bleibe jedoch erhalten. 

Desweiteren ist den Berichten zufolge in den Schlosshöfen ein „Hunkemöller“-Store geplant. Im Obergeschoss soll der Laden auf der Fläche des ehemaligen Eiscafés entstehen. 

Mehr aus Oldenburg:

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare