150.000 Besucher in Oldenburgs City 

Polizei meldet 8 Strafanzeigen & 13 Wildpinkler: Erster Stadtfesttag „ohne größere Vorkommnisse“

Die Polizei Oldenburg hat ein Resümee des ersten Stadtfesttages gezogen und vermeldet eine unauffällige Bilanz. Strafanzeigen mussten wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Polizeibeamte, Diebstahls, Sachbeschädigung und Beleidigung eingeleitet werden. Und „trotz zahlreicher Toilettenwagen“ griffen die Beamten auch wieder den einen oder anderen Unbelehrbaren auf.

Im Bericht der Polizei heißt es: „Insgesamt verlief das Stadtfest am Donnerstag bei gutem Besucheraufkommen ohne größere Vorkommnisse. Es wurden 8 Strafanzeigen wegen Körperverletzung (1x), Widerstand gegen Polizeibeamte (1x), einfacher Diebstahl (1x), Sachbeschädigung (3x) und Beleidigung (2x) eingeleitet. Darüber hinaus trafen die Einsatzkräfte acht Jugendliche an, die unter Alkoholeinfluss standen. Nach einem ermahnenden Gespräch konnten diese ihren Weg eigenständig fortsetzen.

Trotz zahlreicher Toilettenwagen wurden leider wieder 13 männliche Personen angetroffen, die in der Öffentlichkeit urinierten und nun ein Verwarngeld von 70 Euro zahlen müssen. Im Rahmen von Verkehrskontrollen auf dem Innenstadtring wurden 31 Fahrzeugführer überprüft, hierbei jedoch keine Fahrer angetroffen, die unter Alkoholeinfluss standen. Aus Sicht der Polizei war dies ein gelungener Start ins Stadtfest bei gutem Zulauf und ausgeglichen feierndem Publikum.“

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare