Das Kind wurde dem Jugendamt übergeben

Polizei greift 5-Jährigen auf Stadtfest Oldenburg auf: Vater hat 1,59 Promille

+

Erschütternde Meldung der Polizei: Auf dem Stadtfest Oldenburg wurde am späten Donnerstagabend ein 5-jähriger Junge alleine nahe der Lautsprecher einer Bühne aufgegriffen. Ermittlungen ergaben: Der Vater war mit 1,59 Promille auf dem Fest unterwegs. Der Junge wurde dem Jugendamt übergeben.

Im Polizeibericht heißt es: „Eine Fußstreife der Stadt Oldenburg und der Polizei hat am späten Donnerstagabend um 23.30 Uhr während der Stadtfestfeierlichkeiten auf dem Marktplatz einen fünfjährigen Jungen angetroffen, der nur leicht bekleidet war und sich sich in der Nähe der Lautsprecher an einer Bühne aufgehalten hatte. 

Die Ermittlungen ergaben, dass der Junge in Begleitung seines erkennbar angetrunkenen Vaters auf dem Stadtfest unterwegs war. Die Überprüfung des Vaters ergab einen Atemalkoholwert von 1,59 Promille. Da die Gefahr bestand, dass der Vater seiner Aufsichtspflicht nicht mehr un ausreichendem Maße nachkommen konnte, wurde das Kind zu seinem Schutz in die Obhut des Jugendamtes genommen. Der Junge konnte bereits am Freitag an seine Mutter übergeben werden.“

Auf ganz legalem Weg kam ein Zocker aus NRW zu wahnsinnig viel Geld: Beim Sportwetten kassierte er 250.000 Euro - dank Milot Rashica von Werder Bremen.

Eine Entdeckung anderer Art machte die Polizei in Hamburg, als sie ein Diebes-Ehepaar erwischt und durchsucht.

Zu unfassbaren Szenen spielten sich auf einer Entbindungs-Station in Bremen ab: Kurz nach der Geburt kommt zur Schlägerei zwischen Familienmitgliedern - sogar Polizisten werden angegriffen.

Als ein Mann gerade sein Auto in Dahme verlassen will, gibt es einen lauten Knall und plötzlich steht er in Flammen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare