Ursache bisher unbekannt

Niedersachsen: Flugzeugabsturz! Pilot stirbt noch an Unfallstelle

Der Pilot einer einmotorigen Propellermaschine ist bei einem Absturz im Emsland ums Leben gekommen. Die Ursache für den Absturz bislang unklar.

Wietmarschen (Niedersachsen) – Bei einem Flugzeugabsturz zwischen Wietmarschen und Lohne im Landkreis Grafschaft Bentheim ist am Sonntag, 18. April 2021, ein Pilot ums Leben gekommen. Wie der NDR berichtet, hatten mehrere Zeugen gegen 12:00 Uhr am Mittag den Absturz beobachtet und die Rettungskräfte über den Notruf alarmiert.

Einheitsgemeinde in Niedersachsen:Wietmarschen
Fläche:118,96 Quadratkilometer
Einwohner:12.336 (Stand: 31. Dezember 2019)
Postleitzahl:49835
Bürgermeister:Manfred Wellen (CDU)

Feuerwehr, Polizei und eine Hundestaffel suchten die Gegend nach der Unglücksstelle ab. Laut NDR ereignete sich der Absturz über einem kleinen Waldstück zwischen Wietmarschen und Lohne.

Bei einem Flugzeugabsturz zwischen Wietmarschen und Lohne konnten Rettungskräfte den Piloten nur noch tot bergen. (Symbolbild)

Wie der NDR weiter berichtet, konnten die Einsatzkräfte den Piloten nur noch tot aus den Trümmern des völlig zerstörten Flugzeugwracks bergen. Die Ursache für den Absturz im Emsland ist nach NDR-Angaben bisher nicht ermittelt.

Wie ndr.de weiter berichtet, war der Mann am Sonntagmittag mit seiner einmotorigen Maschine auf dem Flugplatz Klausheide in die Luft gegangen. Außer dem Piloten befand sich niemand an Bord. Weitere Angaben zum Piloten seien von der Polizei nicht gemacht worden. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Roberto Abramowski/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare