Corona-Pandemie

Niedersachsen: Angebliche Trauerfeier – Polizei löst Corona-Party auf

Wollte da jemand die Corona-Regeln umgehen? Die Polizei hat im Landkreis Wesermarsch eine als Trauerfeier getarnte Corona-Party beendet.

Brake (Niedersachsen*) – Da staunten auch die Beamten der Polizei Brake (Unterweser) nicht schlecht: Auf einer Gartenparty erwischten Beamte am Wochenende gleich 16 Personen aus verschiedenen Haushalten beim Feiern. Als die Beamten eintrafen, gaben die Partygäste laut den Einsatzkräften an, man feiere eine Trauerparty für ein Familienmitglied. Dieses sei an Corona verstorben.

Kreisstadt in Niedersachsen:Brake (Unterweser)
Fläche:38,18 Quadratkilometer
Einwohner:14.860 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:04401
BürgermeisterMichael Kurz (SPD)

Corona-Party in Brake (Unterweser): Beamte beenden als Trauerfeier getarnte Gartenparty

Eine Überprüfung beim Landkreis ergab laut Polizei, dass keine Anmeldung für eine Trauerfeier vorlag. Da auch kein Hygienekonzept vorhanden war, fackelten die Beamten nicht lange und beendeten die Grillparty.

Die Polizei beendete am Wochenende im niedersächsischen Brake eine Corona-Party und schrieb 16 Anzeigen.

Darüber hinaus verstießen sämtliche Gäste gegen die Abstandsregeln. Zusätzlich trugen einige der Partygäste keine Mund-Nasen-Bedeckung.

Nachdem die Party beendet war, schrieben die Polizisten gegen sämtliche Anwesende jeweils Anzeigen und leiteten Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Die Teilnehmer erwarten jetzt saftige Strafen. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © IMAGO/ULMER Pressebildagentur & Martin Schutt/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare