Tödliches Überholmanöver

Motorradunfall bei Hannover: Biker stirbt am Unfallort

Ein Autofahrer hat in der Region Hannover einen Motorradfahrer übersehen. Beim Überholen kommt es zum Todes-Crash. Bei Göttingen wird ein Biker schwer verletzt.

Hannover/Göttingen – Bei einem schweren Unfall ist am Donnerstagabend, 25. März 2021, gegen 18:50 Uhr ein Motorradfahrer in der Region Hannover tödlich verunglückt. Wie Beamte der Polizeidirektion Hannover mitteilten, ereignete sich der Unfall am Nienstedter Pass zwischen Barsingshausen-Egestorf und Nienstedt.

Tödlicher Unfall bei Hannover: Motorradfahrer wird von Landstraße L401 geschleudert

Der 49 Jahre alte Biker war mit seiner KTM zwischen den beiden Orten unterwegs, als er beim Überholen von einem neben ihm fahrenden 44-Jährigen am Steuer eines VW Beetles übersehen wurde. Wie die Beamten berichten, scherte der Fahrer des Beetles aus, als der Motorradfahrer auf dessen Höhe war. Dabei kam es zu einer schweren Kollision, die für den Motorradfahrer tödlich endete.

Laut Polizeibericht war der Biker bereits mitten im Überholvorgang, hatte schon andere Fahrzeuge überholt und war im Begriff weiter zu beschleunigen, als es zu dem Crash kam. Während der Autofahrer unverletzt blieb, wurde der Motorradfahrer von der Fahrbahn geschleudert. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er trotz der Reanimationsversuche durch Ersthelfer und Rettungsdienst noch am Unfallort seinen Verletzungen erlag.

Bei einem Motorradunfall in der Region Hannover ist am Donnerstagabend ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. (Symbolbild, nordbuzz.de-Montage)

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten musste die Landstraße L401 zwischen Egestorf und Nienstedt zeitweise gesperrt werden. Das Motorrad wurde bei dem Unfall völlig zerstört. Den Schaden an dem VW Beetle bezifferte die Polizei mit rund 3.000 Euro.

Göttingen: Motorradfahrer wird bei Kollision schwer verletzt

Zu einem weiteren schweren Motorradunfall kam es am Donnerstagnachmittag im Landkreis Göttingen. Bei der Kollision mit dem Auto eines 84-Jährigen ist ein 23 Jahre alter Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Autofahrer übersah den Biker am Donnerstagnachmittag beim Linksabbiegen auf einen Feldweg, wie ein Sprecher der Polizei am Freitag mitteilte. Der Unfall ereignete ich auf der Landstraße L555 zwischen Harte und Parensen.

Die Fahrzeuge prallten gegeneinander und das Motorrad schleuderte in einen Bachlauf. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der 84-Jährige blieb unverletzt. (Mit Material der dpa) * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Judith Michaelis/dpa, Franziska Kraufmann/dpa & Patrick Seeger/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare