Region Hannover

Unfall mit Linienbus: Vier Verletzte bei Unfall mit Gegenverkehr

Vier Menschen verletzen sich bei einem Verkehrsunfall zwischen Sehnde und Bolzum in der Region Hannover. Ein Linienbus war in den Gegenverkehr geraten.

Sehnde (Niedersachsen) – Bei einem schweren Verkehsunfall zwischen Sehnde und Bolzum sind am Freitagmorgen vier Menschen verletzt worden. Wie aus einem Bericht der „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ hervorgeht, soll sich der Unfall auf der Landesstraße L410 zwischen Sehnde und Bolzum in der Region Hannover ereignet haben.

Stadt in Niedersachsen:Sehnde
Fläche:103,39 Quadratkilometer
Einwohner:23.384 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:05138
Bürgermeister:Olaf Kruse (SPD)

Linienbus crasht bei Hannover in Gegenverkehr: Bus kollidiert mit VW

Nach ersten Erkenntnissen geriet ein Bus der Überlandwerke und Straßenbahn (Üstra) in den Gegenverkehr. Dort kollidierte der bus mit einem VW. Es sollen sich zwei Kinder an Bord des VWs befunden haben, so die Zeitung.

Bei einem Unfall mit einem Linienbus der Üstra sind am Freitagmorgen vier Menschen verletzt worden. (Symbolbild, nordbuzz.de-Montage)

Wie die Üstra am Morgen via Twitter mitteilte, soll es sich um einen Bus der Linie 390 gehandelt haben. Die Linie pendelt nach Angaben des Unternehmens bis auf Weiteres zwischen Orpheusweg und Bolzum. Der Abschnitt Sehnde könne nicht bedient werden. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: ©  Holger Hollemann/dpa & IMAGO/Panthermedia

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare