Islamismus

Islamkreis Hildesheim: Mutmaßlicher IS-Unterstützer kommt vor Gericht

Ein Deutsch-Libanese muss sich vorm Oberlandesgericht Celle verantworten, weil er den IS unterstützt haben soll. Der Bruder soll ein ranghohes Mitglied sein.

Hildesheim/Celle (Niedersachsen) – Vor dem Oberlandesgericht in Celle muss sich ab Montag, 19. April 2021, ein Ex-Mitglied der verbotenen Terrorzelle „Islamkreis Hildesheim“ verantworten. Dem 38-Jährigen wird vorgeworfen, dass er die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unterstützt hat. Sein Bruder soll ein ranghohes Mitglied der Terrormiliz sein.

Stadt in Niedersachsen:Celle
Fläche:175,04 Quadratkilometer
Einwohner:69.540 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:05141
Bürgermeister:Jörg Nigge (CDU)

Islamkreis Hildesheim: Terrormiliz IS jahrelang aus Deutschland heraus unterstützt

Der Angeklagte soll laut Staatsanwaltschaft die Terrormiliz jahrelang aus Deutschland heraus unterstützt haben, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Die Brüder gehörten demnach lange dem mittlerweile verbotenen deutschsprachigen Islamkreis Hildesheim an – ein Verein, der unter Führung des inzwischen verurteilten Predigers Abu Walaa* zahlreiche Menschen zum Anschluss an die Terrormiliz motiviert haben soll.

Vor rund zwei Monaten ist der Deutschlandchef Abu Walaa des Islamischen Staat zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Seit Montag muss sich ein weiterer mutmaßlicher IS-Unterstützer aus den Reihen des Islamkreis Hildesheim vor dem Celler Oberlandesgericht verantworten.

Der Angeklagte soll seinen Bruder nach dessen Ausreise mit einer Generalvollmacht als „Vermögensverwalter“ in Deutschland vertreten und ihm logistisch sowie finanziell geholfen haben. So habe er ihm über Mittelsmänner mehrere Tausend Euro sowie Smartphones und Tablets nach Syrien geschickt, heißt es in der Anklage.

Wie die Nachrichtenagentur dpa weiter berichtet, soll der Angeklagte außerdem die Ausreise der Ehefrau des Bruders mit ihren vier minderjährigen Kindern nach Syrien organisiert haben. Der 38-Jährige befindet sich bereits seit Ende Juli vergangenen Jahres in Untersuchungshaft. * nordbuzz.de und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Ole Spata/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare