Großeinsatz im Raum Hannover

Schützenfest-Eskalation! Mann rastet aus - und belästigt auch noch kleine Mädchen

+
Auf einem Schützenfest in Lehrte bei Hannover verlor ein 19-Jähriger aus Niedersachsen die Kontrolle. Der junge Mann eskalierte in Niedersachsen. (Symbolfoto)

Unfassbare Szenen auf einem Schützenfest in Lehrte bei Hannover: Ein junger Mann belästigte zwei kleine Mädchen sexuell. Danach rastete er in Niedersachsen aus.

  • Auf einem Schützenfest in Lehrte bei Hannover geriet ein 19-Jähriger außer Kontrolle
  • Der junge Mann trat auf einen am Boden liegenden 20-Jährigen ein
  • Dann attackierte er zwei herbeigerufene Polizisten und verletzte die Beamten
  • Erst wenig später wurde das ganze Ausmaß der Eskalation in Niedersachsen bekannt

Lehrte/Hannover - Ein vermeintlicher Routine-Einsatz der Polizei auf einem Schützenfest in Niedersachsen ist völlig eskaliert. In Lehrte bei Hannover wurden die Beamten zu einer Streitigkeit mit einer körperlichen Auseinandersetzung gerufen. Was die Polizisten nicht ahnten: der 19-jährige Täter geriet völlig außer Kontrolle, dazu war eine Gruppe von 20 Jugendlichen beteiligt. Über das Schützenfest-Drama von Lehrte bei Hannover berichtet nordbuzz.de*.

Lehrte bei Hannover: 19-Jähriger verliert auf Schützenfest die Kontrolle über sich

Ein 19-Jähriger hat auf einem Schützenfest in Lehrte bei Hannover völlig die Kontrolle über sich verloren. Der junge Mann aus Niedersachsen trat zunächst einen auf dem Boden liegenden 20-Jährigen, den er zuvor mit einer Kopfnuss niedergestreckt haben soll. 

In Hannover missbrauchte eine Mutter ihre sechsjährige Tochter schwer, um sie zu bestrafen. Derweil eskalierte vor einer Shisha-Bar in Hannover ein Männer-Streit, es kam zum blutigen Drama in Niedersachsen.

Eine Passantin rief deshalb die Polizei, die beim Eintreffen schließlich eine Gruppe von rund 20 Jugendlichen vorfand. Während die Beamten aus Hannover den Sachverhalt zu klären versuchten, wurden sie dabei aus der Menge heraus immer wieder beleidigt und attackiert.

Eine Gruppe junger Männer vergewaltigte ein Mädchen aus Hannover, nun ist sie schwanger. Dagegen sorgte in eine schwangere Frau in Hannover für Fassungslosigkeit, als sie gleich zwei Mal stark alkoholisiert von der Polizei angetroffen wurde.

Schützenfest bei Hannover: Gruppe Jugendlicher attackiert Polizisten in Lehrte

Obwohl die Polizisten die Gruppe aufforderten, ruhig zu bleiben und Abstand zu halten, kamen die Jugendlichen dem nicht nach. Der 19-jährige Mann schlug einem der beiden Polizisten, die schließlich Verstärkung anforderten, aus der Menge heraus sogar gegen den Kopf. 

Es kam zum Großeinsatz in Niedersachsen. 25 Polizisten waren letztlich nötig, um die Lage auf dem Schützenfest in Lehrte bei Hannover zu beruhigen. Der 19-jährige Täter wurde festgenommen - doch das war noch längst nicht alles. Bei einem Missbrauchs-Skandal verging sich in Hannover zudem ein Polizist an einem kleinen Mädchen. In Wolfsburg biss ein Horror-Hund einen hilflosen alten Mann. Unterdessen kam es in Bückeburg bei Hannover zum versuchten Diebstahl - die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach dem dreisten Täter.

Schützenfest in Niedersachsen: Täter könnte alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss gewesen sein

Denn bei der Festnahme auf dem Schützenfest in Lehrte leistete der 19-Jährige aus Niedersachsen erheblichen Widerstand, kratzte sogar einen 28-jährigen Polizisten. Auf dem Weg zur Polizeidienststelle beleidigte der junge Mann die Polizisten dann nicht nur, sondern bedrohte sie auch mit dem Tod

Auf der Polizeidienststelle in Hannover angekommen fanden die Beamten bei der Durchsuchung des Jugendlichen eine geringe Menge Betäubungsmittel. Dem 19-jährigen Täter wurde daher eine Blutprobe entnommen, das Ergebnis steht noch aus.

Zu einem tragischen Unglück kam es in Hamburg, als ein indischer Student in der Dove Elbe ertrank. In Hannover schlugen Telekom-Mitarbeiter Alarm, nachdem sie in ein Klärbecken geblickt hatten. An einem Bahnsteig im Bahnhof Hamburg-Altona kam es zu einer rassistischen Durchsage, die für Entsetzen sorgte.

Lehrte nahe Hannover: 19-Jähriger verletzt drei Personen und belästigt zwei Mädchen

Noch während der polizeilichen Maßnahmen kontaktierten die Eltern von zwei 13 und 14 Jahre alten Mädchen eine weitere Polizeistreife auf dem Schützenfest in Lehrte bei Hannover. Sie gaben an, der ihnen bekannte 19-Jährige habe die Mädchen sexuell belästigt und unsittlich berührt. 

Gegen den jungen Mann aus Niedersachsen wurden insgesamt sieben Strafverfahren wegen tätlichem Angriff, Widerstand, Bedrohung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Körperverletzung und sexueller Belästigung ein, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen zum Vorfall auf dem Schützenfest dauern an.

Zu einem Horror-Unfall kam es im Landkreis Osnabrück, als ein Traktor-Fahrer einen VW aufspießte. Unterdessen kam es bei einem Fußballspiel nahe Hannover zu Horror-Szenen, als ein C-Jugendspiel eskalierte - der Vorfall macht fassungslos. Dagegen wurde für eine Frau eine Zugfahrt von Hannover nach Bremen zum Albtraum - bis ein Mann mit speziellen Fähigkeiten einschritt.

Ein Saufgelage eskalierte derweil in Hannover - ein Obdachloser starb, ein anderer überlebte trotz seines krassen Promillewertes. Nachdem ein 16-jähriges Mädchen tagelang vermisst wurde, haben die Eltern nun Gewissheit. Derweil verharmloste ein Grünen-Politiker aus Hannover die Ermordung eines Achtjährigen am Hauptbahnhof in Frankfurt.

Nag

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion