Wiederholungstat?

Hannover: Spektakuläre Flucht ‒ Diebe crashen in Edel-Juwelier

In Hannover crashen Diebe mit ihrem Auto in ein Edel-Juweliergeschäft. Sie zertrümmern das Schaufenster und stehlen Uhren und Schmuck. Die Polizei sucht Zeugen.

Hannover – Das gibt’s doch nicht: Genau wie schon vor rund fünf Wochen, sind am frühen Donnerstagmorgen, 11. März 2021, Diebe mit einem Auto bei einem Juwelier auf Hannovers zentraler Einkaufsmeile eingebrochen. Die Unbekannten – die Polizei geht derzeit von mindestens zwei Tätern aus – fuhren mit einem zuvor gestohlen Auto rückwärts in den Laden hinein und entwendeten dort Schmuck und Uhren, berichtet die Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Edel-Juwelier in Hannover ausgeraubt: Täter lassen gestohlenes Auto im Geschäft zurück

In den frühen Morgenstunden um kurz vor 04:00 Uhr sei zunächst Alarm bei einer Sicherheitsfirma ausgelöst worden, heißt es. Durch die Alarmanlage wurde der Geschäftsraum vernebelt. Daraufhin traten die Täter die Flucht an. Dafür ließen sie den zuvor gestohlenen dunkelgrauen VW Golf im Geschäft stehen, teilten die Beamten der Polizei Hannover mit. Wie die dpa berichtet, erfuhr die Halterin erst von der Polizei, dass das Fahrzeug in der Nacht gestohlen worden war.

Edel-Juwelier ausgeraubt: Täter flüchten mit Audi durch Fußgängerzone

Zur Flucht nutzten die Täter ein anderes, ebenfalls gestohlenes Fahrzeug. Sie rasten mit einem hellen Audi quer durch die Fußgängerzone in Richtung Schmiedestraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb laut Angaben der Polizei Hannover zunächst ohne Erfolg. Zum Umfang der Beute konnten die Beamten keine Angaben machen.

Am frühen Donnerstagmorgen sind in Hannovers zentraler Einkaufsmeile Diebe mit einem Auto durch das Schaufenster eines Edel-Jueweliers gerast. Die Polizei tappt noch im Dunkeln. (nordbuzz.de-Symbolbild)

Die Fahnder hoffen jetzt auf Zeugenhinweise. Zeugen, die Hinweise zum Einbruch, zum grauen Golf oder zu dem hellen Audi geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hannover unter der Rufnummer 0511 109 2717 zu melden.

Hannover: Ähnliche Tat nur 150 Meter entfernt bereits Anfang Februar

Bereits am frühen Morgen des 2. Februar 2021 war es nur etwa 150 Meter entfernt in Hannovers Innenstadt bei einem anderen Juwelier zu einem ganz ähnlichen Einbruch gekommen. Auch in diesem Fall nutzten die unbekannten Täter ein kurz zuvor gestohlenes Auto. Die Polizei prüft mögliche Zusammenhänge.

Das Täter bei Einbrüchen in ein Juwelier-Geschäft nicht zimperlich vorgehen, ist keine Seltenheit. Erst Ende Januar hatte es einen Einbruch bei einem Juwelier im westfälischen Werne gegeben. Dabei hatten die Täter ebenfalls die Schaufensterscheibe zerstört. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jens Holgerson/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare