Entschärfung in Niedersachsen

Hannover: Bomben-Schock und Evakuierung - tausende Menschen müssen Häuser verlassen

In Hannover-Anderten wurde eine Bombe entdeckt. Die Fliegerbombe soll noch am Donnerstag entschärft werden. Tausende Menschen sind von der Evakuierung betroffen.

  • In Hannover wurde am Donnerstagmittag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt
  • Die Bombe soll in der Landeshauptstadt von Niedersachsen noch am Donnerstag entschärft werden
  • Derzeit evakuiert die Polizei Hannover im Stadtteil Anderten die umliegenden Gebäude

Update vom 17. Oktober 2019: Was in Hannover zunächst nur befürchtet wurde, ist nun bestätigt. Die wichtige Bahnstrecke zwischen Hannover und Lehrte wird voraussichtlich ab 21 Uhr gesperrt. Damit kommt es bei den wichtigen Zugverbindungen zwischen Hannover und Berlin sowie zwischen Bremen und Leipzig zu Verspätungen. Die sollen nach Angaben der Deutschen Bahn bei einer halben Stunde liegen. Die Zugverbindungen Bremen - Leipzig, Berlin - Köln und Dresden - Köln, die allesamt über Hannover führen, sind betroffen.

Hannover: Fliegerbombe im Stadtteil Anderten hat Auswirkungen auf Zugverkehr der Deutschen Bahn

Meldung vom 17. Oktober 2019, 16 Uhr: In Hannover ist am Donnerstagmittag (17. Oktober 2019) eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurden. Bauarbeiter fanden die Bombe bei Baggerarbeiten an der Bugstraße im Stadtteil Anderten. Die Polizei will den Blindgänger in Niedersachsen noch am Donnerstag sprengen. Die Beamten evakuieren daher zurzeit die Gebäude, die sich in der Nähe des Fundortes in Niedersachsen  befinden. Über die Bombenentschärfung in Hannover berichtet nordbuzz.de*. Tausende Menschen sind davon betroffen.

Hannover: Fliegerbombe aus Zweitem Weltkrieg gefunden - Evakuierung noch am Donnerstag

Die 500 Kilogramm schwere Bombe wurde bei Baggerarbeiten in Hannover gefunden. Gegen 18.30 Uhr soll die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Niedersachsen entschärft werden. Um den Fundort der Bombe, der sich auf einem Gelände an der Bugstraße im Stadtteil Anderten befindet, hat die Polizei Hannover einen Sperrradius von ungefähr 400 Metern gezogen. Alle Gebäude in der Landeshauptstadt von Niedersachsen sollen bis zum frühen Abend evakuiert sein. Betroffen sind in Hannover rund 2200 Menschen. Erst vor kurzem war es bei einer Bombenentschärfung in Glinde bei Hamburg zu großen Problemen gekommen.

Hannover: Nach Bombenfund im Stadtteil Anderten - Evakuierung in 400 Metern Umkreis

Folgende Straßen sind von der Evakuierung nach dem Fund der Fliegerbombe in Hannover-Anderten betroffen. Tausende Menschen sind dazu angehalten, ihre Häuser und Wohnungen bis 18.30 Uhr (Donnerstag, 17. Oktober 2019) zu verlassen.

Anderten

  • Am Kindergarten (außer Hausnummer 2 und 4)
  • Bugstraße
  • Deimeweg
  • Drewenzweg
  • Drosselweg
  • Eisteichweg (Hausnummer 11 bis 20)
  • Grillenweg
  • Insterweg
  • Käuzchenweg
  • Libellenufer
  • Netzeweg
  • Nogatweg
  • Oderstraße (außer Hausnummer 1 bis 8, 10A und 10b)
  • Oisseler Straße (außer Hausnummern 1b bis 14, 16, 18, 20, 22, 24, 26, 28, 30, 34 und 36a)
  • Passargeweg
  • Pregelweg
  • Regaweg
  • Rominteweg
  • Schmetterlingswende
  • Sportplatz am Kanal
  • Uferweg
  • Wartheweg
  • Weichselstraße
  • Zikadenweg

Misburg-Süd

  • Am Gänsebusch (Hausnummer 56 bis 59)
  • Im Großen Freien
  • Bidonisstraße
  • Berthold-Lange-Straße (Hausnummern 35, 37, 39, 41 bis 43, 45, 47, 49 bis 54)

Fliegerbombe in Hannover gefunden: Stadt richtet Info-Telefon und Shuttle-Service ein

Für die rund 2200 betroffenen Menschen in Hannover hat die Stadt neben einem Info-Telefon auch einen Shuttle-Service eingerichtet. In der Sporthalle der Kurt-Schumacher-Schule im Eisteichweg 7 wurde zudem eine Sammelstelle eingerichtet, die ab 18.30 Uhr geöffnet werden soll. Ab 16 Uhr können sich Anwohner an das kostenlose Bürgertelefon wenden (Telefonnumer: 0800 731 3131). Wer in Hannover einen Krankentransport benötigt, kann sich unter der Rufnummer 192 22 melden. Der Shuttle-Service, der von der Evakuierung betroffene Menschen in die Sammelstelle in der Sporthalle im Eisteichsweg 7 bringt, fahren in folgenden Straßen in Hannover ab:

  • Bugstraße 
  • Eisteichweg
  • Grillenweg 
  • Käuzchenweg
  • Oderstraße   
  • Kuhlemannstraße (Misburg-Süd)
  • Stahlstraße (Misburg-Süd)

Dagegen wurde in Hannover ein Flüchtlingsjunge aus Syrien vermisst - Sigmar Gabriel hatte den 16-Jährigen einst nach Deutschland geholt. Jetzt gibt es in Niedersachsen jedoch traurige Gewissheit.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Rainer Jensen/Julian Stähle/ZB/dpa/Montage

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion