Verheerender Unfall in Hamburg

25-Meter-Horror-Fahrt durch Einkaufszentrum - neue Details zu Mercedes-Rentner

+
Ein Mercedes krachte in Hamburg in das Alstertal-Einkaufszentrum.

Ein 85-jähriger Rentner ist mit dem Auto in das Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg gerast. Es gab Verletzte. Der 85-Jährige musste zum Fahrtauglichkeitstest.

  • In Hamburg kam es zu einem schrecklichen Unfall am Alstertal-Einkaufszentrum
  • Die Polizei hat das Gebäude evakuiert
  • Ein 85-jähriger Rentner raste mit seinem Mercedes in den Galeria Kaufhof
  • Mehrere Menschen wurden bei dem Unfall in Hamburg verletzt
  • Der Rentner musste im Anschluss zum Fahrtauglichkeitstest

Update vom 2. Mai 2019: Noch immer steht die Polizei in Hamburg nach der Beinahe-Katastrophe im Alstertal-Einkaufszentrum vor einem Rätsel. Eine unglückliche Verkettung der Umstände gilt aktuell als naheliegendste Ursache für den Unfall mit dem Mercedes. Der Fahrer, ein 85-jähriger Rentner, musste nach dem Kaufhaus-Crash zum Fahrtauglichkeitstest - und hat ihn auch bestanden.

Auch er kann sich immer noch nicht erklären, was sich da im Hamburger Einkaufszentrum tatsächlich abgespielt hat. „Ich lehnte mich zurück und an alles andere kann ich mich nicht erinnern“, erklärte der 85-Jährige der Bild. Dass die große Katastrophe - das Auto wäre fast in eine Menschenmenge in die Tiefe gestürzt - ausblieb, sorgt bei ihm für Erleichterung. Auch, dass er glimpflich davon kam.

Ein Nachbarschaftsstreit eskalierte zudem derart, dass einer Frau in Hamburg mit einem Messer die Kehle durchtrennt wurde. Das berichtet nordbuzz.de.

Update vom 1. Mai 2019: Nach dem schlimmen Vorfall im Alstertal-Einkaufszentrum, als ein Rentner mit seinem Mercedes in den Galeria Kaufhof raste, gibt es nun neue Erkenntnisse. Ein Polizeisprecher erklärt, wie es zu dem Unfall in Hamburg kam. „Der Mann sagt, er wäre eingeparkt gewesen und habe dann die Beifahrertür geöffnet.“ So berichtet es die Bild. Der 85-Jährige sei dann von dort in das Auto gestiegen und "wollte über die Mittelkonsole auf den Fahrersitz steigen, kam dann offensichtlich auf das Gaspedal und gab Vollgas“, so der Polizeisprecher.

Fünf Stufen sei der Mann dann mit dem Mercedes nach oben gefahren und durch die Handtaschen-Abteilung gedüst. Fraglich ist für die Ermittler immer noch, wie der Rentner überhaupt das Auto gestartet hat. Ein weiteres Rätsel: Warum hat der 85-Jährige eigentlich nicht gebremst? Viele Fragen sind nach der 25-Meter-Horror-Fahrt durch das Einkaufszentrum immer noch offen.

Noch vor dem Abstieg in die Zweite Liga hatte Stürmer Jonathas von Hannover 96 einen schweren Unfall, wie nordbuzz.de* berichtet. Bei einer Spritztour mit einem Seat sind zwei junge Männer (17, 18) bei einem Unfall bei Oldenburg verunglückt.

In Hamburg beging ein Bus-Fahranfänger des HHV einen fatalen Fehler, der schlimme Folgen hatte. Das berichtet nordbuzz.de. Ein weiterer schrecklicher Vorfall ereignete sich, als die Unfälle eines VW Touran und VW Golf in Ilhorn und Syke bei Bremen zwei Tote forderten, wie nordbuzz.de* berichtet.

Zu einem anderen Schock-Moment kam es bei einer hinterhältigen Feuer-Attacke auf einen obdachlosen Mann beim Hafengeburtstag in Hamburg. Das berichtet nordbuzz.de*. Eine Gewalt-Attacke erlebte auch ein Mann in Hamburg, als vier Männer die Miete eintreiben wollten.

Großeinsatz! Mann rast mit Mercedes in Einkaufszentrum - Mehrere Verletzte

Update vom 30. April 2019, 15.40 Uhr: Wie jetzt bekannt wurde, vermutet die Polizei, dass der 85-jährige Mercedes-Fahrer auf dem Parkdeck des Alstertal-Einkaufszentrums erst einige Eingangsstufen hinauf fuhr und dann durch die Glasfassade in die Verkaufsfläche des Galeria Kaufhofs raste. Wie ein Feuerwehrsprecher zudem mitteilte, soll der Unfallhergang nicht länger als fünf bis acht Sekunden gedauert haben.

Update, 14.26 Uhr: Ein Augenzeuge schilderte der Bild, wie er die dramatischen Sekunden nach dem Unfall erlebt hatte. "Eine Frau, die gerade einkaufte, lief schreiend raus und rief: Raus, raus, raus, wer weiß, was da noch alles kommt." Im Einkaufszentrum war Panik ausgebrochen. Feuerwehrsprecher Martin Schneider nahm vor dem Einkaufszentrum in Hamburg Stellung zu dem Vorfall: „Der Autofahrer wurde leicht verletzt und hat Blessuren am Arm. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.“

Zu einem anderen schockierenden Vorfall kam es, als ein Mann in Hamburg ein 14-jähriges Mädchen in seinem VW mitnahm und sexuell missbrauchte. Das berichtet nordbuzz.de*.

Ein weiterer schlimmer Vorfall ereignete sich, als in Hamburg ein Ehepaar brutal überfallen wurde, wie nordbuzz.de* berichtet. Die Polizei fahndet mit einem Video nach den Tätern. Die Polizei Hamburg fahndet auch mit Bildern nach einem brutalen Schläger-Duo aus einem Kiosk, wie nordbuzz.de berichtet.

Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg: Auto rast in Galeria Kaufhof

Update, 12.44 Uhr: Jetzt gibt es neue Details zum schrecklichen Unfall im Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg. Der Mercedes-Fahrer, der in den Galeria Kaufhof krachte, wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Eine Angestellte wurde ebenfalls leicht verletzt und wurde in eine Klinik gebracht. Zahlreiche Augenzeugen des Vorfalls im Einkaufszentrum erlitten einen Schock. Nach Informationen der Mopo wurden sie seelsorgerisch betreut.

Unfall in Hamburg: Mercedes kracht in Einkaufszentrum - mehrere Verletzte

Erstmeldung vom 30. April 2019, 11.48 Uhr: Dramatischer Unfall in Hamburg! Am größten Einkaufszentrum in Hamburg kam es zu einem Großeinsatz der Polizei. Ein Mercedes krachte am Dienstagvormittag in das Alstertal-Einkaufszentrum, kam erst kurz vor der Rolltreppe zum Stehen.

Beinahe wäre der Fahrer mitsamt seines Autos im Einkaufszentrum in die Tiefe gestürzt. Dort befanden sich gerade zahlreiche Menschen. Wegen Absturzgefahr wurde der Mercedes mit Stahlseilen befestigt. Es soll nach Informationen der Mopo mehrere Verletzte geben. Unter ihnen soll sich auch der 85 Jahre alte Mercedes-Fahrer befinden.

Hamburg: Großeinsatz in Alstertal-Einkaufszentrum - Gebäude evakuiert

Der Rentner verlor wohl die Kontrolle auf dem Parkdeck und schoss im Einkaufszentrum in den Galeria Kaufhof. Zuvor durchbrach der Mercedes eine Glastür.

Zahlreiche Rettungskräfte sind im Einsatz. Die Polizei Hamburg hat die Ermittlungen aufgenommen und das Gebäude evakuiert.

Großeinsatz in Hamburg: Augenzeuge berichtet von Mercedes-Schrecksekunde in Einkaufszentrum

Ein Augenzeuge berichtete der Bild: „Der Mann ist mit seinem Wagen in einer Tour durchgebrettert.“ Beinahe wäre es zu einem riesigen Unglück gekommen.

Video: Das sagen die Hamburger zum Auto-Unfall im Alstertal-Einkaufszentrum

In Hamburg kam es zuletzt zu weiteren Dramen. Bei Schüssen in der Stadt wurden zwei Menschen schwer verletzt, wie nordbuzz.de* berichtet. Bei einem anderen Vorfall kam eine Frau beim Spaziergang mit ihrem Hund ums Leben.

heu

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare