Polizei ermittelt

Feuer außer Kontrolle: Küchenbrand richtet erheblichen Schaden an

+
In Achim (Landkreis Verden) hat sich ein Küchenbrand auf das Dachgeschoss ausgebreitet.

Zu einem folgenschweren Brand ist es am Montag in Achim (Landkreis Verden) gekommen. Ein Feuer in der Küche hatte sich schnell auf das Dachgeschoss ausgebreitet.

Achim - Die Feuerwehr ist in Achim gegen 15.50 Uhr zu einem Küchenbrand an der Lindenstraße gerufen worden. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte die Küche in voller Ausdehnung. Die Flammen breiteten sich durch eine Zwischendecke in das Obergeschoss des Wohnhauses aus und richteten erheblichen Schaden an.

Die Feuerwehr baute sofort eine sogenannte Riegelstellung auf, um eine weitere Ausdehnung des Feuers zu verhindern. Noch am Nachmittag sind Dachpfannen abgenommen worden, um das Feuer aus der Höhe bekämpfen zu können, berichtet Feuerwehr-Pressesprecher Tobias Schone. Insgesamt sind die drei Ortsfeuerwehren Achim, Embsen und Baden mit 52 Kameraden im Einsatz gewesen, berichtet die Polizei Verden.

Brand in Achim: Bewohner retten sich ins Freie

Nach ersten Erkenntnissen ist die Küche durch das Feuer zerstört worden. Der Gesamtschaden belaufe sich auf mehrere Zehntausend Euro. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten und blieben unverletzt.

Nach den Ermittlungen der Polizei hatte sich der minderjährige Sohn der Hauseigentümer im Erdgeschoss Essen zubereitet und ließ den Herd für einen Moment unbeobachtet. Als er zurückkam, schlugen bereits Flammen hoch und griffen auf die Zwischendecke und damit auf das Obergeschoss über. Die Löscharbeiten dauerten am frühen Abend noch an. Dafür mussten die Lindenstraße und die angrenzenden Straßen in Achim gesperrt werden. Die spezialisierte Tatortgruppe der Polizeiinspektion Verden/Ortsholz hat bereits während der Löscharbeiten die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

cb/jdw

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare