Festnahmen nach Tötungsdelikt

Mann nach brutalem Streit in Klinik eingeliefert - wenig später ist er tot

+
Nach einem Streit in Emden ist ein Mann gestorben (Symbolbild).

Ein 27 Jahre alter Mann ist am Sonntag nach einem Streit mit zwei anderen Männern gestorben. Nun ermittelt die Polizei mit dem dringenden Tatverdacht einer Tötung.

  • 27-Jähriger in Emden bei Streit schwer verletzt
  • Zwei Tatverdächtige festgenommen
  • Opfer stirbt wenige Stunden später im Krankenhaus

Emden - Zwei junge Männer aus Emden sind am Wochenende vorläufig festgenommen worden. Die beiden 19 und 20 Jahre alten Männer stehen laut Polizeiangaben im dringenden Tatverdacht, einen 27-Jährigen aus Emden getötet zu haben.

Gegen 5 Uhr wurde der Polizei eigenen Angaben zufolge zunächst eine Körperverletzung an der Graf-Edzard-Straße in Emden gemeldet. Beamte der Polizei fanden den 27-jährigen Mann mit schwersten Kopfverletzungen in einer Wohnung am Boden liegend vor. 

Mann nach Streit in Emden in Klinik eingeliefert

Einsatzkräften des Rettungsdienstes gelang es zunächst, den 27-Jährigen so weit zu stabilisieren, dass ein Transport in ein Krankenhaus erfolgen konnte. Wenige Stunden später erlag das Opfer jedoch den schweren Verletzungen, heißt es in einer Pressemeldung der Polizei in Emden und der Staatsanwaltschaft Aurich. 

Lesen Sie auch: Auto bei Unfall im Ammerland völlig zerstört

Ersten Ermittlungen zufolge kam es in der Wohnung des Opfers zu einem körperlichen Streit zwischen den drei Personen. Der 19-jährige Tatverdächtige wurde noch in der Wohnung des Opfers vorläufig festgenommen. Der zunächst flüchtige 20-jährige Emder wurde kurz darauf an dessen Wohnanschrift festgenommen.  Zum Zeitpunkt der Festnahmen standen die beiden Emder unter dem Einfluss von Alkohol, teilte die Polizei Emden weiter mit.

Obduktion nach mutmaßlicher Tötung in Emden

Am Sonntagnachmittag erfolgte eine Obduktion des 27-jährigen Toten. Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergab, dass die Verletzungen des Opfers durch stumpfe Gewalteinwirkung entstanden sind. Die Ermittlungen der Polizei dauerten am Montag noch an.

Beide tatverdächtigen jungen Männer aus Emden wurden am späten Sonntagabend vernommen. Sie sollen am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare